Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Suche
 

Silber: Korrektur ist angelaufen

13.09.2017  |  Florian Grummes
1. Silber in USD

Rückblick
:

Ausgehend vom Kapitulationscrash am 6.Juli und Tiefstkursen bei 14,34 USD konnte sich der Silberpreis wie erwartet in den letzten zwei Monaten deutlich erholen und erreichte am vergangenen Freitag mit 18,20 USD das vorläufige Hoch dieser Aufwärtsbewegung.

Allerdings konnten weder Gold noch Silber die am Freitag erreichten Höchststände ins Wochenende retten, sondern eröffneten die neue Handelswoche jeweils mit einem klaren Gap nach unten.


Silber Monatschart:

Open in new window

Mit drei grünen Kerzen in Folge hat sich das Bild auf dem Monatschart für den Silberpreis wieder deutlich aufgehellt. Auch wenn das Hoch vom Juli 2016 bei 21,23 USD immer noch in recht weiter Entfernung liegt, ist die zwölfmonatige Korrektur in diesem Juli wohl beendet worden.

Aktuell hätte der Silberpreis jetzt auf dem Monatschart schon Platz bis zu seinem oberen Bollinger Band (20,07 USD). Allerdings wartet im Bereich um 18,50 USD eine altbekannte Widerstandszone, welche jedoch erst auf dem Wochenchart besser ersichtlich wird und bislang nur ansatzweise erreicht werden konnte.

Die Indikatoren sind den Bullen aber wohlgesonnen und liefern Kaufsignale. Insbesondere die bullische Stochastik macht mittelfristig Hoffnung auf weitere Kursanstiege. Sowohl Stochastik als auch der RSI-Indikator verfügen über viel Platz nach oben.

Gleichzeitig ist auf der Unterseite genügend Luft für Zwischenkorrekturen vorhanden, ohne dass dabei das konstruktive Setup verloren gehen würde. Erst Kurse unterhalb von 16,00 USD wären wirklich bedenklich.

Insgesamt bleibt die Bewertung des Monatscharts weiterhin auf "vorsichtig bullisch". Um ihre Ambitionen zu untermauern, müssen die Bullen aber in den kommenden Monaten den Ausbruch über 18,50 USD zustande bringen. Bis zum Frühjahr 2018 wäre dann in der Folge ein Anstieg bis ca. 26,00 USD denkbar. Im ganz großen Bild bringt jedoch erst ein Monatsschlusskurs oberhalb von 26,50 USD den entscheidenden Befreiungsschlag. Erst dann wäre der Weg in Richtung der Allzeithochs um 50,00 USD frei.


Silber Wochenchart:

Open in new window

In den letzten Tagen konnte der Silberpreis die horizontale obere Begrenzung des Seitwärtskanals um 18,50 USD auf dem Wochenchart mehr oder weniger erreichen. Gleichzeitig wurde allerdings das obere Bollinger Band (18,18 USD) kurzzeitig leicht überschritten, womit die Luft automatisch sehr dünn geworden ist. Der bislang überschaubare Rückfall in den letzten zwei Handelstagen war daher logisch und zu erwarten.

Während die Stochastik mit ihrer klar überkauften Lage ein zusätzliches Warnsignal sendet, sitzt das Kaufsignal beim MACD-Indikator fest im Sattel und dürfte so schnell nicht kippen. Der RSI-Indikator schließlich hat noch viel Platz bis zu seiner überkauften Zone.

Mit dem schwachen Wochenauftakt ist die Wahrscheinlichkeit für einen Rücksetzer in Richtung 17,00 USD nun aber deutlich gestiegen. Vermutlich wird der Silberpreis daher in den nächsten Tagen die ehemalige Abwärtstrendlinie von oben testen. Im Anschluss wäre eine weitere Attacke auf die Widerstandszone um 18,50 USD zu erwarten. Gelingt der Ausbruch über 18,50 USD ist der Weg bis zum Hochpunkt vom Sommer 2016 bei 21,23 USD frei.

Sollte die Lage jetzt aber deutlicher drehen, kann der Silberpreis auf dem Wochenchart auch ohne weiteres nochmals bis ca. 15,70 USD zurücksetzen. Hier wartet die untere Begrenzung des Seitwärtskanals sowie das untere Bollinger Band (15,54 USD).

In der Konklusion ist der Wochenchart zwar vorläufig "noch bullisch", aber gleichzeitig überkauft und reif für einen Rücksetzer. Ausgehend von ca. 17, 00 USD müssten die Bullen aber einen weiteren Angriff auf die Zone um 18,50 USD einleiten können.


Silber Tageschart:

Open in new window


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!



"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"
In Ausübung dieses Rechtes wird allen Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen öffentlichen Rechts,
in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts der Zutritt zu unseren Netzseiten verboten!"

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2017.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!