Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Suche
 

Gold bricht nach oben aus - lassen Sie sich nicht abhängen!

15.09.2017  |   Egon von Greyerz
- Seite 3 -
Wenn Silber im Verhältnis zur Geldmenge der USA heute den gleichen Preis hätte wie bei seinem Allzeithoch von 1980, läge der Kurs bei 1.424 $, dem 80-fachen des aktuellen Wertes. Das klingt nach reinen Hirngespinsten, doch es ist nicht unrealistisch. Sehen Sie sich nur an, was mit Bitcoin passiert, und vergessen Sie nicht, dass Silber echtes Geld ist, während Bitcoin nur ein elektronisches System ohne zugrundeliegende Vermögenswerte darstellt. Das wird die Kryptowährung allerdings nicht darin hindern noch viel höher zu steigen, wie die Preise für Tulpenzwiebeln während der Tulpenmanie.

Open in new window

Silber verspricht höhere Gewinne als Gold

Technisch gesehen wird sich der Silberkurs in den nächsten Jahren wahrscheinlich besser entwickeln als der Goldkurs. Wir haben immer argumentiert, dass Investoren zu Zwecken des Vermögensschutzes hauptsächlich Gold halten sollten, in erster Linie aufgrund der größeren Volatilität des Silberpreises. Im Moment scheint Silber beim aktuellen Preisniveau allerdings einen extrem guten Wert zu bieten, daher wäre eine Kapitalallokation von bis zu 25% in Silber und 75% in Gold ein ausgezeichneter Mix.


Der Edelmetallsektor - winzig im Vergleich zu den Technologieaktien

Mit einer jährlichen Minenproduktion von Gold im Wert von 128 Milliarden $ und Silber im Wert von 16 Milliarden $ ist der Edelmetallmarkt im Vergleich zu den Aktienmärkten verschwindend klein. Nehmen wir nur eine Handvoll der bekanntesten Nasdaq-Aktien: Apple, Google, Microsoft, Amazon und Facebook. Die Marktkapitalisierung dieser Unternehmen beträgt insgesamt 3 Billionen $. Demgegenüber stehen die jährliche Gold- und Silberproduktion im Wert von 143 Milliarden $, die Marktkapitalisierung der 20 größten Goldunternehmen von 150 Milliarden $ und der Marktwert der 25 größten Silberunternehmen von 30 Milliarden $. Der Gesamtausstoß der Gold- und Silberminen weltweit sowie der Marktwert der größten Unternehmen des Sektors ergeben in der Summe nur 437 Milliarden $. Das entspricht lediglich 15% der fünf größten Nasdaq-Unternehmen und ist weniger als die Marktkapitalisierung des kleinsten dieser Unternehmen - Amazon, mit 470 Milliarden $. Die Aktien dieser fünf Unternehmen haben ihr Hoch aber wahrscheinlich schon erreicht, d. h. die Großinvestoren werden einer Teil ihrer Positionen liquidieren und sich auf die Suche nach neuen Kaufgelegenheiten begeben. Im Gold- und Silbersektor wird in Zukunft voraussichtlich ziemlich eng werden, wenn die Fonds und Institutionen beginnen einzusteigen.


Physische Edelmetalle und die Minenunternehmen: Künftig ein überfüllter Markt

In vielen Währungen bildete Gold 2013 seinen Boden aus. In US-Dollar wurde der Boden 2015 erreicht. Nach der Rally in der ersten Jahreshälfte 2016 und der anschließenden Korrektur bis Dezember sind Gold und Silber nun wieder auf dem Weg zu neuen Hochs. Selbstverständlich werden wir keinen geradlinigen Anstieg der Preise erleben - Rücksetzer und Pausen auf dem Weg nach oben sind unvermeidlich. Für all jene, die sich noch nicht ausreichend gegen die ernstzunehmenden globalen Risiken abgesichert haben, ist es jetzt jedoch an der Zeit, voll in Gold zu investieren und auch einen signifikanten Teil des eigenen Vermögens in Silber anzulegen. Die Edelmetallmärkte werden sich in Zukunft zu einem äußerst überfüllten Sektor entwickeln und es wird schon bald nicht mehr möglich sein, zu günstigen Preisen einzusteigen.

Wir befinden uns heute in einer einmaligen Lage. Selten hatte ein Asset, das sich so hervorragend zum Schutz und Erhalt von Ersparnissen und Vermögen eignet, ein solches Gewinnpotential. Lassen Sie sich nicht abhängen. Es steht zu viel auf dem Spiel.


© Egon von Greyerz
Matterhorn Asset Management AG
www.goldswitzerland.com


Dieser Artikel wurde am 7. September 2017 auf www.goldswitzerland.com veröffentlicht und exklusiv für GoldSeiten übersetzt.



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!



"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"
In Ausübung dieses Rechtes wird allen Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen öffentlichen Rechts,
in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts der Zutritt zu unseren Netzseiten verboten!"

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2017.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!