Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Suche
 

Gold: Nach Verkaufssignal unter Druck

08.12.2017  |  Thomas May
Der Goldpreis brach in dieser Woche aus einer Dreiecksformation nach unten aus und unterschritt dabei die essentielle Unterstützung bei 1.265 USD. Damit wurde nicht nur die Konsolidierung seit Anfang Oktober beendet, sondern auch ein übergeordnet bärisches Signal generiert. In der Folge setzte das Edelmetall direkt an die nächsttiefere Unterstützung bei 1.245 USD zurück. Dort versuchen die Käufer den Wert aktuell etwas zu stabilisieren.


Charttechnischer Ausblick:

Die Bullen haben die Chance auf eine Fortsetzung des Aufwärtstrends seit Juli vorerst vergeben. Nach einem kurzen Pullback in Richtung der 1.265 USD-Marke dürfte die Unterstützung bei 1.245 USD erneut attackiert werden. Abgaben unter die Marke würden Gold bis 1.235 USD drücken. Auf Höhe einer früheren Abwärtstrendlinie könnte eine Stabilisierung einsetzen und Gold erneut bis 1.265 USD steigen.

Nachdem auf diesem Niveau auch die 61,8 %-Fibonacci-Extension der ersten Abwärtsbewegung von Anfang September bis Anfang Oktober erreicht wäre, wären dort bereits die Bedingungen für den Abschluß der Abwärtsbewegung erfüllt und damit die Wiederaufnahme des Aufwärtstrends möglich. Darunter käme es allerdings zu weiteren Abgaben bis 1.226 und 1.199 USD.

Erst bei einer Rückeroberung der 1.265 USD-Marke wäre Gold wieder in neutralem Gebiet und könnte bis 1.285 USD steigen. Die Reaktivierung der Hausse seit Juli gelänge dagegen erst bei Kursen über 1.301 USD.

Open in new window

© Thomas May

Quelle: GodmodeTrader - ein Service der BörseGo AG



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!



"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"
In Ausübung dieses Rechtes wird allen Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen öffentlichen Rechts,
in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts der Zutritt zu unseren Netzseiten verboten!"

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2017.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!