Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Suche
 

Aktiencrash und Goldpreisexplosion? Ein Ausblick auf 2018 (Teil1/2)

10.01.2018  |  Gary E. Christenson
Im ersten Teil der Analyse befassen wir uns mit den globalen Aktien- und Anleihemärkten. Im zweiten Teil werden wir den US-Dollar und den Goldmarkt unter die Lupe nehmen.


Teil 1

2017 war für zahlreiche Märkte ein hervorragendes Jahr:
  • Dow Jones: +24,7%
  • NASDAQ 100: +31% (Wow!)
  • Nikkei: +19%
  • DAX: +12%
  • Gold: +13,6%
  • Silber: +7,1%
  • XAU Index (Aktien der goldfördernden Bergbauunternehmen): +8%
  • US-Dollar-Index: -10%

Im Leben gibt es nur wenige Gewissheiten:
  • Tod, Steuern und Politik
  • Wenn sich Märkte zu schnell und zu weit in eine Richtung entwickeln, korrigieren sie.
  • Alle Spekulationsblasen platzen.

Mit der Gewissheit des Todes, den räuberischen Steuern und der räuberischen Politik müssen wir wohl oder übel leben. In Hinblick auf den Aktienmarkt gilt: Die Kurse steigen, während der Dollar unaufhaltsam entwertet wird und die Investoren zunehmend optimistischer werden (abzulesen an höheren Put/Call-Ratios). Glauben die Anleger jedoch nicht mehr daran, dass alles bestens ist und dass es dieses Mal anders sein wird, und verlieren sie das Vertrauen in die Zentralbanken, fallen die Aktienkurse. Die Put/Call-Ratios sinken, wenn die Investoren pessimistischer werden oder die Unternehmensgewinne rückläufig sind.


Wo stehen die Aktienkurse zur Zeit?

Sehen wir uns den Chart des Dow Jones an, der die letzten 28 Jahre zeigt.

1) Der Kurs ist fast vertikal nach oben geschossen. Auf Bewegungen dieser Art folgt eines Tages unweigerlich eine Korrektur oder ein Crash, aber möglicherweise ist der aktuelle Aufwärtstrend noch nicht vorüber. Wir werden sehen.

2) Der monatliche Relative-Stärke-Index RSI (einer von vielen Indikatoren, die helfen, den Zeitpunkt einer Trendwende zu bestimmen) hat den höchsten Stand seit 30 Jahren erreicht und ist damit gefährlich hoch. Er zeigt an, dass der Dow Jones zu schnell zu stark gestiegen ist.

3) Ein hoher RSI signalisiert hohes Risiko, ist aber kein Garant für einen Kurseinbruch. Ihm Rahmen von Blasen werden verrückt gewordene Märkte oft noch verrückter.

Open in new window

Werfen wir als nächstes einen Blick auf den 28-Jahres-Chart des NASDAQ 100.

1) Wir können eine ähnliche Entwicklung beobachten wie beim Dow Jones - einen fast vertikalen Anstieg um mehr als 30% im Jahr 2017.

2) Der RSI und andere Indikatoren (nicht eingezeichnet) deuten auf ein stark erhöhtes Risiko hin.

3) Der NASDAQ (einschließlich Apple, Amazon, Facebook, Netflix etc.) erinnert mich an 1999, als die Leute wie gebannt vor dem Fernseher saßen und auf CNBC "ihren" Internetaktien beim Steigen zusahen. Die Folgen dessen waren ziemlich unangenehm, als der NASDAQ 100 schließlich 84% in die Tiefe stürzte.

Open in new window


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!



"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"
In Ausübung dieses Rechtes wird allen Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen öffentlichen Rechts,
in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts der Zutritt zu unseren Netzseiten verboten!"

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2017.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!