Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Suche
 

McEwen sieht großes Potential im Goldsektor - enorme Zuflüsse sind "nur eine Frage der Zeit"

14.01.2018  |  Redaktion
Rob McEwen, der CEO des Bergbauunternehmens McEwen Mining, blickt optimistisch auf die Entwicklung der Edelmetallpreise und des Goldbergbaus in diesem Jahr. Wie Kitco News kürzlich berichtete, geht McEwen davon aus, dass der Goldsektor vom Abwärtstrend des US-Dollars sowie von einer Korrektur der Aktienmärkte profitieren kann.

Zunächst erwartet der Unternehmer jedoch erhöhte Volatilität, weil die vor Kurzem verabschiedete Steuerreform der Vereinigten Staaten den Dollar im ersten Quartal noch stützen könnte. Später im Jahr werde sich die US-Währung aufgrund des wachsenden Haushaltsdefizits aber voraussichtlich schwächer entwickeln. "Ich denke, es ist nur eine Frage der Zeit, bis wir einen starken Anstieg von Gold gegenüber dem Dollar sehen", sagte McEwen gegenüber Kitco News.

Im Vergleich zu den Aktienmärkten biete der Rohstoffsektor viel bessere Gewinnchancen: "Ein Vergleich des Goldman Sachs Commodity Index mit dem S&P 500 zeigt, dass die Rohstoffpreise auf dem niedrigsten Niveau seit 1971 liegen. Mit Blick auf das Chance-Risiko-Verhältnis gibt es hier kaum noch Abwärtspotential, aber sehr viel Aufwärtspotential", glaubt der Experte.

Zudem wären McEwen zufolge gar keine besonders großen Kapitalflüsse notwendig, um die Aktien der Minengesellschaften steigen zu lassen. Wenn die Fondsmanager ihr Exposure im Bergbausektor um nur 1% erhöhten, würde das den Markt seiner Einschätzung nach bereits auf das Zehnfache steigen lassen. "Die Märkte werden zunehmend von passiven Vermögensverwaltern beherrscht, die Indexfonds verwenden", erklärt McEwen. "Wenn die Trendwende kommt, wird eine regelrechte Flutwelle aus Geld entstehen, die in den Minensektor schwappen könnte."


© Redaktion GoldSeiten.de



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!



"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"
In Ausübung dieses Rechtes wird allen Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen öffentlichen Rechts,
in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts der Zutritt zu unseren Netzseiten verboten!"

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2017.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!