Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Suche
 

Glockenkurven

31.05.2008  |  Dr. Jürgen Müller
Dr. Marion King Hubbert (1903 - 1989) arbeitete von 1943 - 1964 bei den Shell Research Labs in Housten, Texas. 1949 präsentierte er erstmals seine Glockenkurven-Theorie für erschöpfliche Ressourcen [1].

Open in new window
Bild 1: Ultimative kumulierte Produktion einer erschöpflichen Ressource nach Hubbert, das Integral dieser Kurve (schraffierte Fläche)
ergibt die kumulierte Gesamtproduktion. (Quelle: www.hubbertpeak.com)


Bei t=0 ist die Produktion Null, erfährt dann einen exponentiellen Anstieg, welcher später in einen linearen Anstieg übergeht und sich danach in einem Hochpunkt sättigt, dem Produktionspeak (oder auch nur kurz "Peak" genannt). Nach diesem Peak fällt die Produktion wieder ab und erreicht bei t gegen Unendlich wieder die Ausgangsgröße Null. Da unsere Erde ein abgeschlossenes und endliches System darstellt, ist diese grundsätzliche Annahme unbestreitbar logisch und hat sich in der Vergangenheit bereits für Stoffe aller Aggregatzustände empirisch als korrekt erwiesen.

Im Bereich Öl ist das mexikanische Cantarall-Ölfeld (drittgrößtes Ölfeld weltweit nach Ghawar / Saudi-Arabien und Burgan / Kuweit) ein aktuelles Beispiel.

Open in new window
Bild 2: Ölproduktion im Cantarell-Feld/Mexico 2000 - heute. (Quelle: Simmons & Company, www.simmonsco-intl.com)


Das Peak ist laut Simmons auf Mai 2005 datierbar [2] (Anmerkung: Das Peak von Cantarall war gleichzeitig das Peak der gesamten mexikanischen Ölproduktion, d.h. andere Felder konnten den Abfall von Cantarell nicht ausgleichen. Seit dem Peak ging die Produktion im Cantarell-Feld bereits um 41% zurück; Stand Januar 2008, siehe ebenfalls Ref. [2]).

Für den Aggregatzustand gasförmig mag die Erdgasförderung von England als Beispiel dienen:

Open in new window
Bild 3: Gasförderung von England 1970 - 2005, ab 2006 prognostizierter Verlauf. (Quelle: www.energiekrise.de)







Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt spiegelt nicht die Meinung des Website-Betreibers und stellt keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Beachten sie bitte auch unseren Disclaimer!




"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"
In Ausübung dieses Rechtes wird allen Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen öffentlichen Rechts,
in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts der Zutritt zu unseren Netzseiten verboten!"

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2016.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!