Suche
 


 
Technische Analyse
In der Rubrik "Technische Analyse“, die gleichbedeutend mit der "Chartanalyse" ist, dienen historische Kursdaten und verschiedene Kennzahlen zur Herleitung von zukünftigen Kursverläufen von Wertpapiern, Rohstoffen und Börsenindizes.

Neben der klassischen Chartanalyse werden auch Analysen verwandter Techniken, wie Elliott-Waves, von verschiedenen Autoren und Analysten präsentiert.


  • Minco Silver Corp.
    Bereits die Verluste der Vortage trübten das charttechnische Bild des kanadischen Minenunternehmens Minco Silver Corp. deutlich ein, da mit dem Rückgang unter 0,76 USD eine durchaus tragfähige Unterstützung aufgegeben wurde. Aufgrund der bisher weiter schwach notierenden Edelmetallmärkte, scheint heute eine Fortsetzung der Schwäche möglich und wie das große Chartbild aufzeigt, besteht auch noch einiges an Abwärtsspielraum. Doch mehr dazu im Nachgang an den Langfristchart.
    Veröffentlicht 
    am 31.10.2014
  • Ein möglicher Wochenschlusspreis unterhalb von 16,30 USD besiegelt beinahe schon das eingangs geschilderte Abwärtsszenario in Form weiter rückläufiger Preise bis zum Niveau von 14,45 USD. Hier lässt sich über die vergangenen Jahre hinweg - insbesondere von 2006 bis 2010 - eine Zone des Schlagabtauschs definieren. Dort sollte man also durchaus mit einer Gegenwehr der Bullen rechnen. Anmerkung an dieser Stelle: sofern auch dort keine Kaufbereitschaft aufkommen sollte, erscheinen Anschlussverluste bis 11,30 USD keinesfalls abwegig. Wir werden die Situation des Silberpreises,
    Veröffentlicht 
    am 31.10.2014
  • Gold scheint dementsprechend noch längst nicht fertig und die sich im nachfolgenden Chart darstellende Formation im Sinne eines fallenden Dreiecks (blaue Linien) erweckt derzeit auch wahrlich wenig Hoffnung im Sinne einer goldenen Weihnacht. Achten Sie daher auf das bereits hinlänglich bekannte Unterstützungsniveau um 1.190,00 USD. Preise darunter, insbesondere ein neues Reaktionstief unterhalb von 1.175,00 USD, könnten eine wahre Stopp-Loss-Welle auslösen.
    Veröffentlicht 
    am 30.10.2014
  • Centerra Gold Inc.
    Bereits zur letzten Betrachtung des Minenunternehmens Centerra Gold vom 12. September, wiesen wir hier an dieser Stelle darauf hin, dass man unterhalb des Widerstandslevels von 4,60 EUR besser abwarten sollte. Denn die angedachte schwächere Entwicklung nahm Fahrt auf und führte die Aktie bis zum damals beschriebenen Niveau von 3,80 EUR zurück. Dort versuchte sich der Minentitel seither an einer Stabilisierung, doch erscheinen durchaus weitere Verlusttage denkbar. Bei Kursen unterhalb von 3,49 EUR sind daher ohne weiteres Rücksetzer bis 2,90 EUR zu erwarten.
    Veröffentlicht 
    am 30.10.2014
  • Die Erholungsbewegung bei Silber ist nicht so signifikant ausgefallen wie die bei Gold. Der kurzfristige Abwärtstrend wurde dabei nicht gebrochen. Bei ca. 17 USD hat sich eine Unterstützung gebildet, die inzwischen unterschritten wurde. Die Indikatoren haben mit Verkaufssignalen und Divergenzen bereits darauf hin gedeutet, dass die Unterstützung nicht zu halten sein dürfte. Nun stellt sich die Frage, ob die wichtigere Unterstützung, die durch das Tief Anfang Oktober gebildet wurde halten kann. Derzeit deutet alles darauf hin, dass der Abwärtstrend bestätigt wird und ein neues Tief generiert wird.
    Veröffentlicht 
    am 30.10.2014
  • Zijin Mining Group Co. Ltd.
    Die relative Stärke des chinesischen Minenunternehmens Zijin Mining Group Co. Ltd. setzt sich weiter fort und so kann die Aktie die zuletzt erreichten Niveaus weiterhin behaupten. Zwar fehlt bislang weiterhin der nächste Schub, doch die grundlegende Ausgangssituation ist unverändert spannend und so wollen wir im nachfolgenden Fazit die möglichen Verlaufsoptionen näher unter die Lupe nehmen.
    Veröffentlicht 
    am 29.10.2014
  • Die Erholungsbewegung bei Gold führte den Preis bis in die Region von 1.250 USD. Zunächst deutete einiges darauf hin, dass dieser Widerstandsbereich überwunden werden könnte und ein Test der Abwärtstrendlinie möglich wird. Die Kreuzunterstützung bei 1.240 USD konnte auch erfolgreich verteidigt werden. Nach wenigen Tagen wurde der Aufwärtstrend aber gebrochen und in der Folge konnte auch die Unterstützung nicht mehr gehalten werden. Die Indikatoren haben inzwischen Verkaufssignale bzw. Divergenzen gebildet, weshalb ein weiteres Abgleiten in den kommenden Tagen erwartet werden sollte.
    Veröffentlicht 
    am 29.10.2014
  • Newmont Mining Corp.
    Die Newmont Mining Corp. Aktie ist derzeit kein Zuckerschlecken für Investoren. Deutete sich noch im August eine weitere Performancemöglichkeit gen Norden an, so verbleibt nunmehr die Feststellung, dass die Bären wieder mehr als deutlich eingekehrt sind. Der Aufwärtstrend seit Anfang des Jahres ist bereits aufgegeben und wird mit Ablauf dieser Woche sehr wahrscheinlich auch auf Monatsschlussstandbasis bestätigt. Ein Test der Tiefs aus 2008 bei
    Veröffentlicht 
    am 28.10.2014
  • DRDGold Ltd.
    Wenig überraschend verbleibt das südafrikanischen Minenunternehmen DRD Gold Ltd. in seiner nahezu unveränderten Schwächephase. Da täuscht auch nicht die Attacke von Anfang Dezember darüber hinweg, wenngleich sich durch diesen Impuls mitsamt Attacke auf den gleitenden 200-Tage-Durchschnitt die Situation zunächst besserte. Trotz jüngste Rücksetzer bleibt oberhalb des letzten Bewegungstiefs von 0,19 EUR kurzfristiges Aufwärtspotenzial eine denkbare
    Veröffentlicht 
    am 27.10.2014
  • In diesem Video sehen Sie meine Einschätzung und Chartanalyse zu den wichtigsten Märkten. Wie wird es weitergehen mit der Entwicklung bei den Aktinindizes, Euro und Edelmetallen? Insbesondere der DAX-Future befindet sich an einer kritischen Kursmarke.
    Veröffentlicht 
    am 26.10.2014
  • Erst gestern gingen wir hier an dieser Stelle auf den Goldpreis nach klassischer Charttechnik ein. Heute zwar bislang noch zurückhaltend, scheint der Weg in Richtung weiterer Verluste beinahe vorprogrammiert. Doch eines ist an den Finanzmärkten ja bekanntlich wirklich sicher: nämlich die Tatsache, dass eben nichts sicher ist! Somit muss der Goldpreis nicht weiter fallen, wenngleich neben der gestern erfolgten Betrachtung auch das unlängst am 7. Oktober besprochene Harmony-Pattern weiterhin seine Relevanz behält. Das zuvor dargestellte Crab-Pattern anhand tieferer Zeitebene erledigte sich jedoch aufgrund zeitlicher Ausdehnungsaspekte.
    Veröffentlicht 
    am 25.10.2014
  • Freeport-McMoRan Inc.
    Das amerikanische Minenunternehmen Freeport-McMoRan Coppper & Gold Inc. ließ den erhofften Zuspruch seitens der Käufer vom 27. August vermissen. Der Rücklauf an die Aufwärtstrendlinie seit dem Frühjahr stellte sich vielmehr als Beginn einer Talfahrt heraus. Mit dem Tief vom 16. Oktober bei 29,42 USD nährte sich der Minentitel bereits der Unterstützungszone oberhalb von 28,30 USD an. Ein Test dieses Levels sollte in jedem Fall noch einkalkuliert werden, da sich die Wolken am Edelmetallmarkt scheinbar wieder zuziehen. Dort sollte
    Veröffentlicht 
    am 24.10.2014