Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.

Maple Leaf

© Royal Canadian Mint

Maple Leaf

Kanada
2005 - 2009
Palladium
999,5
1 oz
gleichbleibend
DE: 19 %, AT: 20 %, CH: 8 %
k.A.
Palladium zählt zur Gruppe der Platinmetalle und wurde erst im Jahr 1803 von dem englischen Physiker und Chemiker William Hyde Wollaston entdeckt. Platin und Palladium kommen in der Natur immer zusammen vor und besitzen ähnliche chemische Eigenschaften.

Der mattere Glanz gegenüber Platin und die schwierige Verarbeitung (spröde) sorgten dafür, dass Münzen aus diesem Edelmetall kaum und wenn, nur in Miniauflagen hergestellt wurden. Im September 2005 teilte die Royal Canadian Mint (RCM) mit, dass sie noch im selben Jahr eine Anlagemünze in Palladium prägen wird. Die Sensation war perfekt! Nach vielen Jahren gab es endlich wieder eine richtige Anlagemünze mit "hoher" Auflage und zu fairen Preisen.

Der völlig unerwartete Run auf diese Bullionmünze hatte zur Folge, dass die max. geplanten 30.000 Exemplare in wenigen Tagen vergriffen waren. Einschließlich einer Nachauflage wurden insgesamt 62.917 Stück des Prägejahres "2005" produziert - ein neuer internationaler Rekordwert! Im Folgejahr wurde diese Marke nochmals mit 68.707 Exemplaren übertroffen.

Das Münzmotiv ist identisch mit den drei anderen kanadischen Maple Leaf-Anlagemünzen in Gold, Silber und Platin. Es zeigt ein jährlich unverändertes kanadisches Ahornblatt sowie in einer Rundschrift die Aufschrift "Canada" für die Herkunft und die Feinheitsangabe in Höhe von 99,95%. Die weitere Beschriftung erfolgt, bedingt durch die Zweisprachigkeit in Kanada, in Englisch und Französisch.

Auf der anderen Münzseite der Maple Leaf-Palladiummünze, die im Übrigen nur in einer 1-Unzen-Variante und in Stempelglanz-Qualität geprägt wurde, befindet sich das Porträt des amtierenden Staatsoberhauptes des Commonwealth, der britischen Königin Elisabeth II. im Alter von 79 Jahren. In der Rundschrift sind der Queenname, der Nennwert von "50 Dollars" (Kanadische Dollar) und das jeweilige Prägejahr zu finden. Der Münzrand der Palladiummünze ist geriffelt.

Zu Testzwecken wurden im Prägejahr 2005 zwei verschiedene Maple Leaf-Palladiummünzen produziert, die das Logo der Royal Mint als Privy Mark und einen zusätzlichen Buchstaben aufwiesen. Der Buchstabe "A" stand für Ronden, die außerhalb der RCB produziert wurden und das "B", für Ronden, die die Mint selbst herstellte. Die Auflagen betrugen lediglich 146 bzw. 144 Stück. Die Zuteilung erfolgte im Losverfahren, wobei der Ausgabepreis bei stolzen 1.300 CAD lag.

Die Nachfrage nach Palladiumprodukten, egal ob in Form von Münzen oder Barren, liegt im Vergleich zu Gold im unteren einstelligen Bereich. Aufgrund des geringen Angebotes und der wenigen Alternativen (z.B. Cook Islands, Emu, Ballerina) sind die Preisaufschläge relativ hoch. Zudem bremst der volle Mehrwertsteuersatz potentielle Investoren ab. Ein gezielter Vergleich von Händlerangeboten könnte sich lohnen. Verpackt wurden die ersten Palladium-Maples im 10er Pack (5x2) in Folie eingeschweißt.

Eckdaten der Maple Leaf Palladiummünzen

Feingewicht Nennwert Bezeichnung Prägejahr Herstellungsart Feinheit Gesamt Abmaße
1 oz 50,00 C$ Maple Leaf 2005 - 2009 geprägt 999,5 31,130 g Ø 33,60 x 2,93 mm

Durchschnittliche Kauf- & Verkaufspreise

Fein Name Metall Ø Ankauf Ø Verkauf +/- Hoch / Tief H* Alarm Chart T&S
1 oz Maple Leaf Palladium 789,77 € 1.034,72 € -25,73 € -2,49 % 1.065,98 - 1.033,11 3 - 7

Stand: 18.10.2017, 20:30:01 Uhr

*) Anzahl der Händler, deren Daten in die Ermittlung des Durchschnittspreises eingeflossen sind. (z.B.: "4-8" = 4 Ankaufs- bzw. 8 Verkaufspreise)

Produzent
  • Die kanadische Prägeanstalt Royal Canadian Mint wurde im Jahr 1908 gegründet und hat ihren Sitz in Ottawa. Ihre einzige Prägestätte befindet sich in der Stadt Winnipeg. Neben den kanadischen Umlauf-, Sammler- und Anlagemünzen stellt sie auch Münzen in 74 Fremdwährungen her. Die Kanadier prägen alljährlich unzählige Einzelstücke und Serien in den vier Edelmetallarten.
    Staatliche Münzprägestätte, Kanada


Hinweis und Info: Für die angezeigten Kurs-, Preis-, Chart- und Performanceangaben sowie Inhalte kann keine Gewährleistung für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Genauigkeit übernommen werden. Historische Daten stellen keinen verlässlichen Indikator für zukünftige Wertentwicklungen dar. Schwankende Wechselkurse können die Rendite zusätzlich positiv wie auch negativ beeinflussen. Der Inhalt dieser Seite dient ausschließlich der Information und stellt generell keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung eines Wertpapiers dar.

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"
In Ausübung dieses Rechtes wird allen Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen öffentlichen Rechts,
in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts der Zutritt zu unseren Netzseiten verboten!"

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2017.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!