Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.

Panda

Panda

China, Volksrepublik
ab 1982
Gold
999
5.000 g, 1.000 g, 12 oz, 5 oz, 150 g, 100 g, 50 g, 1 oz, 30 g, 15,00 g, 8 g, 1/4 oz, 3 g, 1 g
jährlich wechselnd
DE: 0 %, AT: 0 %, CH: 0 %
k.A.
Die Panda Goldmünze der Volksrepublik China wurde erstmalig 1982 der Weltöffentlichkeit präsentiert. Damit belegt sie nach dem Krügerrand (1967), der Maple Leaf (1979) und dem Libertad (1981) einen beachtlichten vierten Platz. Ihr folgten der Angel der Isle of Man (1984), der Nugget und der American Eagle (jeweils 1986).

Der Pandabär ziert die Wertseite der Goldmünze. Der "Große Panda" (Ailuropoda melanoleuca), wie er wissenschaftlich genau bezeichnet wird, gehört zu der Familie der Bären und lebt in subtropischen Regionen mit dichter Bewaldung. Sein Verbreitungsgebiet erstreckt sich lediglich über drei chinesische Provinzen. Der Panda ist nicht nur das nationale Symbol Chinas, sondern auch des WWF.

Das Motiv des Pandabären wechselte bis 2000 jährlich, 2001 und 2002 war es gleich, ab 2003 ist wieder alljährlich wechselnd. In der Rundschrift ist das Feingewicht, die Metallart in Form des chemischen Zeichens "Au", die Münzgröße sowie der Nominalwert in Yuan sichtbar.

Letzterer weist eine Besonderheit auf. Die Erstausgabe 1982 besaß keinen aufgeprägten Nennwert. Ab 1983 wurde ein Nennwert in Yuan aufgeprägt, der ab dem Jahr 2001 auf allen Münzgrößen um das vier- bis fünffache erhöht wurde.

Auf der anderen Münzseite ist der "Tempel des Himmels" in der Hauptstadt Peking (= Beijing) abgebildet. Die weltberühmte Tempelanlage befindet sich inmitten eines großen Parks und symbolisiert die Beziehung von Himmel und Erde. Heute ein Touristenmagnet, diente er einst als Gebetshaus für die Kaiser der Ming- und Qing-Dynastien.

Das Motiv des Tempels ist grundsätzlich gleichbleibend, im Detail jedoch leicht abweichend. Ähnlich den Porträtanpassungen der englischen Königin existieren bis dato drei Varianten: 1982-1991, 1992-1999 und 2000 bis heute. Der Tempel ist von einer Rundschrift umgeben, in der in chinesischen Schriftzeichen das Herkunftsland "Volksrepublik China" und die unten stehende Jahreszahl, aufgeprägt ist.

Im ersten Prägejahr 1982 erschien der Panda auf den 1, 1/2, 1/4 und 1/10 Unzen Goldmünzen. Im Folgejahr kam das 1/20-Unzen-Stück hinzu, das zugleich weltweit das erste seiner Art war. 1991 wurde einmalig eine 1-Gramm-Goldmünze (Auflage: 110.000 Stück) aufgelegt. Zu den absoluten Raritäten zählen die Prägungen in Polierter Platte (PP) oberhalb der 1-Unzen-Größe, sowie teils die Jubiläumsausgaben.

Das 5-Unzen-Stück des Pandas erschien in PP in den Jahren 1987-88, 1992-94 und 2005. Die Auflagen lagen zwischen 99 und 3.000 Stück. Ähnliches gilt für den 12 oz Goldpanda, der von 1984 bis 1995 (außer in 1985 u. 1989) mit jährlichen Auflagen von 99 bis 4.000 Stück geprägt wurde. Die Krönung stellte schließlich das 1-Kilogramm-Goldstück des Pandas dar, das in den Jahren 1997, 1999-2002 und in 2005 in einer jährlichen Miniauflage von nur 58 bis 100 Münzen ausgegeben wurde.

Darüber hinaus gab es die 1/20 oz bis 1 oz Goldmünzen von 1986-1994 auch in PP-Qualität. Um eine Verwechslungsgefahr auszuschließen, tragen diese fünf Goldmünzen in PP das Münzzeichen "P". Pro Jahrgang waren die Auflagen aller Stückelungen gleich, die der Jahre unterschiedlich. Zu Beginn wurden je 10.000 Stück geprägt, eine Zahl, die dann tendenziell abnahm und im Jahr 1992 mit je 2.000 Exemplaren ein Tief erreichte.

In den Jubiläumsjahren erschienen Sonderprägungen nur in Polierter Platte. Zum Zehnjährigen (1991) war es eine 1-Unzen-Goldmünze (max. 2.500 Stück) mit einem Sondermotiv, wobei das Motiv identisch mit der 2-oz-Silberprägung war. Zudem wurden 10 Stück einer 5-kg-Goldmünze (!) geprägt. Fünf Jahre später erschien ein weiteres Sondermotiv auf einer 1/10, 1/4 und 1 oz Goldmünze. Zum Zwanzigjährigen (2002) erschien nur eine Platinmünze und eine 1-kg-Silbermünze mit vergoldeten Elementen. Zum 25-jährigen Jubiläum gab es erst- und eimalig einen kompleten Satz aller bisherig erschienen 25 Pandamotive in Form von 1/25-Unzen-Goldmünze.

Der Panda, den es auch in Silber gibt und zeitweise in Platin und Palladium gab, gehört zu den schönsten Münzmotiven unter den Anlagemünzen. Dazu beigetragen hat auch die fortschreitende chinesische Prägetechnik. In geschickter Weise nutzen die Experten den Effekt des Reflektierens für die Schwarz-Weiß-Darstellungen der Pandas und entwickelten so die Spiegel-Prägetechnik "Reflection Minting".

Die Goldmünzen werden im Auftrag der chinesischen Zentralbank von der China Gold Coin Inc. hergestellt. Ein Münzzeichen ("S", "Y" sowie "D") gab es nur vereinzelt in der Stempelglanz-Ausführung und wenn, dann erschien sie in ein kleineren Parallelauflage. Zum Leidwesen vieler Sammler und Investoren sind die wunderschönen und wertvollen Münzen nur in einer billigen, weichen Plastikfolie (im 10er Pack) verpackt. Der geriffelte, scharfkantige Münzrand zerstört die Folie in Windeseile.

Eckdaten der Panda-Goldmünzen

Feingewicht Nennwert Bezeichnung Prägejahr Herstellungsart Feinheit Gesamt Abmaße
1 g 3 ¥ Panda 1991 geprägt 999 1,000 g Ø 10,00 x 0,66 mm
1 g 1,00 ¥ Panda ab 2016 geprägt 999 1,00 g Ø 10,00 x 0,66 mm
1/25 oz 15 ¥ Panda 2007 geprägt 999 1,245 g Ø 12,00 x ?,?? mm
1/20 oz 5 bzw. 20 ¥ Panda 1983 - 2015 geprägt 999 1,555 g Ø 14,00 x 0,83 mm
3 g 2,00 ¥ Panda ab 2016 geprägt 999 3,00 g Ø 17,95 x 1,05 mm
1/10 oz 10 bzw. 50 ¥ Panda 1982 - 2015 geprägt 999 3,110 g Ø 18,00 x 1,05 mm
1/4 oz 25 bzw. 100 ¥ Panda 1982 - 2015 geprägt 999 7,776 g Ø 22,00 x 1,53 mm
8 g 8,00 ¥ Panda ab 2016 geprägt 999 8,00 g Ø 21,95 x 1,53 mm
15,00 g 15,00 ¥ Panda ab 2016 geprägt 999 15,00 g Ø 27,00 x 1,85 mm
1/2 oz 50 bzw. 200 ¥ Panda 1982 - 2015 geprägt 999 15,552 g Ø 27,00 x 1,85 mm
30 g 30,00 ¥ Panda ab 2016 geprägt 999 30,00 g Ø 32,05 x 2,70 mm
1 oz 100 bzw. 500 ¥ Panda 1982 - 2015 geprägt 999 31,103 g Ø 32,00 x 2,70 mm
50 g 50,00 ¥ Panda ab 2016 geprägt 999 50,00 g Ø 22,00 x ??,?? mm
100 g 100,00 ¥ Panda ab 2016 geprägt 999 100,00 g Ø 50,00 x ??,?? mm
150 g 200,00 ¥ Panda ab 2016 geprägt 999 150,00 g Ø 60,00 x ??,?? mm
5 oz 500 bzw. 2.000 ¥ Panda 1987 - 2005 geprägt 999 373,24 g Ø 60,00 x 4,00 mm
12 oz 1.000 ¥ Panda 1984 - 1995 geprägt 999 373,24 g Ø 70,00 x 6,00 mm
1.000 g 2.000 bzw. 10.000 ¥ Panda ab 1997 geprägt 999 1.000,00 g Ø 90,00 x 13,90 mm
5.000 g 10.000 ¥ Panda 1991 geprägt 999 5.000,00 g Ø 150,00 x ?,?? mm

Durchschnittliche Kauf- & Verkaufspreise

Fein Name Metall Ø Ankauf Ø Verkauf +/- Hoch / Tief H* Alarm Chart T&S
1/20 oz Panda Gold 58,57 € 77,60 € -0,05 € -0,06 % 77,65 - 77,50 2 - 3
1/10 oz Panda Gold 111,92 € 139,81 € -0,07 € -0,05 % 139,88 - 139,55 4 - 5
1/4 oz Panda Gold 278,50 € 328,88 € -0,16 € -0,05 % 329,08 - 328,26 4 - 5
1/2 oz Panda Gold 557,20 € 621,00 € -0,37 € -0,06 % 621,37 - 620,04 3 - 4
1 oz Panda Gold 1.121,12 € 1.250,95 € -0,75 € -0,06 % 1.251,70 - 1.249,03 3 - 4
1.000 g Panda Gold 36.480,50 € 48.714,50 € 0,00 € 0,00 % 48.714,50 - 48.714,50 1 - 1

Stand: 26.09.2017, 05:30:01 Uhr

*) Anzahl der Händler, deren Daten in die Ermittlung des Durchschnittspreises eingeflossen sind. (z.B.: "4-8" = 4 Ankaufs- bzw. 8 Verkaufspreise)

Produzent
  • Die China Gold Coin Incorporation ist ein in Shenzhen ansässiges Unternehmen, das unter direkter Aufsicht der Zentralbank der Volksrepublik China steht. CGCI wurde im Jahr 1987 zu dem alleinigen Zweck gegründet, die chinesischen Gedenk- und Anlagemünzen in Gold, Silber, Platin und Palladium zu entwerfen, herzustellen und zu vermarkten.
    Staatliche Münzprägestätte, China, Volksrepublik



"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"
In Ausübung dieses Rechtes wird allen Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen öffentlichen Rechts,
in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts der Zutritt zu unseren Netzseiten verboten!"

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2017.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!