Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.

Der Kauf-/Verkauf von Edelmetall

Eine Investition in Edelmetalle, ob Gold, Silber, Platin oder Palladium, kann in Form von Barren und in Münzen erfolgen. Letztere werden als Anlagemünzen (engl. Fachausdruck: Bullion Coins) bezeichnet.

Im Gegensatz zu klassischen Sammlermünzen sind Motive und Auflagen von Anlagemünzen zweitrangig, da ein Investor das Edelmetall nahe des Materialpreises erwerben möchte.

Im Gegensatz zu Barren sind alle Anlagemünzen, ob nun mit oder ohne aufgeprägten Nennwert, offizielles Zahlungsmittel im jeweiligen Herkunftsland. Etwas kurios ist die Besteuerung von Münzen und Barren, die das ganze Spektrum von 0% bis 19% MWSt. abdeckt.

Edelmetalle sind einerseits begehrte Sammelobjekte, anderseits alternative Sachwertanlage im Rahmen einer breit gestreuten Kapitalanlage. Das konservative Anlagedenken aus den praktischen Erfahrungen nach (Welt-)Wirtschaftskrisen und Inflationsjahren haben die Besitzer in jedem Jahrhundert der Menschheitsgeschichte vor Geldentwertungen und Bankrott beschützt. Es war und ist das Wertaufbewahrungsmittel schlechthin, das in jedem Land der Welt akzeptiert wird.

Bis Anfang der 1980er Jahre konnten Metallbarren und Münzen europaweit ohne Probleme überall ge- und verkauft werden. Während der 20 Jahren Baisse schlug die Euphorie in völliges Desinteresse um und viele Banken gaben ihr Edelmetallgeschäft ganz oder teilweise auf.

So verwundert es kaum, wenn heute Käufer in einer Bankfiliale als Kunden von einem anderen Stern betrachtet und auch so behandelt werden.Beim Verfolgen von Diskussionen in Internetforen ist immer häufiger festzustellen:
  • dass sich die Banken immer mehr aus dem Edelmetallhandelgeschäft zurückziehen,
  • dass es bereits jetzt zu immer mehr Engpässen bei Münzen und Barren kommt,
  • dass oft ältere Münzjahrgänge (aus Rückkäufen) zum Kauf angeboten werden und
  • dass die Einführung einer direkten/indirekten Registrierung beim Edelmetallkauf stark zunimmt

Es gibt aus diesem Land aber auch erfreuliches zu berichten! Da, wo die Großen nicht mehr können oder wollen, entstehen neue Marktnischen. Mit der Firma pro aurum in München und Berlin entstand im Jahre 2004 erstmalig ein reiner Edelmetallhändler, der sich auf die vier Anlagemetalle spezialisiert hat. Parallel dazu haben sich "klassische" Münzhändler (z.B. Münzkabinett Frankfurt am Main, Münzhandlung Pickel) den Anlagemetallen zugewandt.

Trozdem klafft zwischen Theorie und Praxis eine große Lücke. Die nachfolgenden Seiten sollen dem Neueinsteiger ein paar Hintergründe näherbringen, Informationen liefern und die eine oder andere Frage beantworten.

 

Beachten Sie bitte, dass wir als GoldSeiten.de keinerlei Beratung, Kauf oder Verkauf von Münzen oder Barren tätigen. Wenden Sie sich bitte an Ihren Fachhändler oder stellen Sie ihre Frage im Unterforum "Münzen und Barren" im GoldSeiten-Forum.de. Für Banken und Vermögensverwalter bietet die Firma pro aurum aus München einen besonderen Beratungservice an.


» weiter zu: Was kaufen?


"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"
In Ausübung dieses Rechtes wird allen Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen öffentlichen Rechts,
in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts der Zutritt zu unseren Netzseiten verboten!"

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2017.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!