Suche
 


Eugen Weinberg

Eugen Weinberg
Dipl.-Wirtschaftsmathematiker Eugen Weinberg ist in Russland geboren und aufgewachsen und kam nach Deutschland im Jahre 1999 für ein MBA-Studium. Danach war er fünf Jahre lang als Fondsmanager und Rohstoffanalyst (Energie, Metalle, Unternehmen) bei der BW-Bank in Stuttgart beschäftigt, wo er an mehreren Produkten und Publikationen mitgewirkt hat. Bis März 2007 war er als Rohstoffexperte bei der DZ BANK in Frankfurt tätig und widmete sein Interesse einem breiten Rohstoffspektrum. Seit April diesen Jahres ist er Senior Commodity Analyst bei der Commerzbank AG in Frankfurt
Senior Commodity Analyst
Frankfurt/Main

  • Die Krisen in der Ukraine und im Gazastreifen sowie die Gefahr verschärfter Wirtschaftssanktionen gegen Russland sorgten über Nacht für steigende Ölpreise. Brent nähert sich wieder der Marke von 108 USD je Barrel an. WTI stieg sogar auf 105 USD je Barrel, wobei sich dies auf den heute auslaufenden August-Kontrakt bezieht. Der ab morgen maßgebliche ...
    Veröffentlicht 
    um 11:10 Uhr
    in der Rubrik: Marktberichte
  • Nickel steht ebenfalls spürbar unter Druck und fällt auf ein 3½-Wochentief von gut 18.500 USD je Tonne. Das indonesische Energie- und Bergbauministerium hat zwei lokalen Minenunternehmen die Ausfuhr von Eisenerz, Blei- und Zinkkonzentrat gestattet, nachdem diese eine 20%-ige Exportsteuer entrichtet hatten. Dies führt bei den Marktteilnehmern zu ...
    Veröffentlicht 
    am 21.07.2014
    in der Rubrik: Marktberichte
  • Die Verschärfung der Sanktionen gegen Russland am Vortag, der Abschuss des malaysischen Passagierflugzeugs über der Ostukraine, die Bodenoffensive Israels gegen die Hamas im Gaza-Streifen und nicht zuletzt die instabile Lage im Norden Iraks und in Libyen - trotz der Vielzahl an Krisenmeldungen lässt sich der Markt nicht wirklich aus dem ...
    Veröffentlicht 
    am 18.07.2014
    in der Rubrik: Marktberichte
  • Der Preis für Kaffee Arabica handelt in der Nähe eines 5-Monatstiefs knapp oberhalb von 160 US-Cents je Pfund. Für Abgabedruck sorgt die voranschreitende Ernte in Brasilien. Diese ist bereits zu 50% eingebracht. Für die kommenden Tage ist zudem in den Kaffeeanbaugebieten trockenes und frostfreies Wetter vorhergesagt, was der Ernte ebenfalls zugute ...
    Veröffentlicht 
    am 17.07.2014
    in der Rubrik: Marktberichte
  • Nicht zuletzt deshalb hatte die Internationale Kakaoorganisation bereits Ende Mai ihre Schätzung für die weltweite Kakaoproduktion 2013/14 angehoben und die Defizitprognose von 115 auf 75 Tsd. Tonnen reduziert. Dennoch: Dies wäre bereits das zweite Defizit in Folge. Der Ausblick auf 2014/15 lässt viele Marktbeobachter ebenfalls ein Defizit ...
    Veröffentlicht 
    am 16.07.2014
    in der Rubrik: Marktberichte
  • Die Ölpreise scheinen nach dem kräftigen Rückgang der letzten Wochen einen Boden zu finden. Brent handelt wenig verändert unterhalb von 107 USD je Barrel, WTI knapp oberhalb von 100 USD je Barrel. Bei Brent läuft morgen nach Handelsschluss der August-Kontrakt aus. Da sich das vordere Ende der Brent-Terminkurve nach dem jüngsten Preisrutsch in ...
    Veröffentlicht 
    am 15.07.2014
    in der Rubrik: Marktberichte
  • Der Brentölpreis handelt zum Auftakt in die neue Handelswoche knapp über dem Ende letzter Woche verzeichneten 3-Monatstief unterhalb von 107 USD je Barrel. Die Angebotsrisiken hinsichtlich Irak und Libyen sind mittlerweile weitgehend ausgepreist. Vor diesem Hintergrund ziehen sich auch die spekulativen Finanzanleger aus dem Ölmarkt zurück. Die ...
    Veröffentlicht 
    am 14.07.2014
    in der Rubrik: Marktberichte
  • Die Ölpreise stehen weiter unter Druck. Brent fällt am Morgen unter 108 USD je Barrel und handelt damit auf einem Monatstief. Brent ist gestern den neunten Tag in Folge gefallen, was der längsten Verluststrecke seit mehr als vier Jahren entspricht. Es belastet weiterhin die Aussicht auf ein steigendes Ölangebot aus Libyen, nachdem dort ein ...
    Veröffentlicht 
    am 10.07.2014
    in der Rubrik: Marktberichte
  • Nach dem historischen Spiel gestern Abend fällt es nicht leicht, einfach zur Normalität zurückzukehren. Die Ölpreise setzen ihren Abwärtstrend unterdessen fort. Brent fällt den achten Handelstag in Folge und notiert auf einem Monatstief von weniger als 109 USD je Barrel. Ähnliches gilt für WTI, welches in der Nacht mit 103 USD je Barrel ebenfalls ...
    Veröffentlicht 
    am 09.07.2014
    in der Rubrik: Marktberichte
  • Die Platin- und Palladiumpreise halten sich auch nach dem Streikende in Südafrika auf hohen Niveaus. Palladium hat gestern sogar mit fast 870 USD je Feinunze den höchsten Stand seit Februar 2001 markiert. Das Angebot in Südafrika ist offenbar weiter mit Risiken behaftet. So kam es in den letzten Tagen zu einem überraschenden kurzfristigen Streik ...
    Veröffentlicht 
    am 08.07.2014
    in der Rubrik: Marktberichte
  • Der Brentölpreis startet wenig verändert bei 110,6 USD je Barrel in die neue Handelswoche. Die letzte Woche bescherte Brent mit einem Rückgang um 2,3% den stärksten prozentualen Wochenverlust seit Anfang Januar. Ausschlaggebend hierfür waren Nachrichten aus Libyen. Dort haben nach fast einem Jahr Unterbrechung die beiden größten Ölhäfen in Es ...
    Veröffentlicht 
    am 07.07.2014
    in der Rubrik: Marktberichte
  • Heute Morgen handelt Gold wieder über 1.320 USD je Feinunze. Im Fahrwasser von Gold legten auch die anderen Edelmetallpreise zu. So stieg beispielsweise Palladium zwischenzeitlich wieder auf 865 USD je Feinunze und machte damit seine Verluste seit dem Streikende in der südafrikanischen Platinminenindustrie komplett wett. Wegen des ...
    Veröffentlicht 
    am 04.07.2014
    in der Rubrik: Marktberichte