Suche
 

Eugen Weinberg

Eugen Weinberg
Dipl.-Wirtschaftsmathematiker Eugen Weinberg ist in Russland geboren und aufgewachsen und kam nach Deutschland im Jahre 1999 für ein MBA-Studium. Danach war er fünf Jahre lang als Fondsmanager und Rohstoffanalyst (Energie, Metalle, Unternehmen) bei der BW-Bank in Stuttgart beschäftigt, wo er an mehreren Produkten und Publikationen mitgewirkt hat. Bis März 2007 war er als Rohstoffexperte bei der DZ BANK in Frankfurt tätig und widmete sein Interesse einem breiten Rohstoffspektrum. Seit April diesen Jahres ist er Senior Commodity Analyst bei der Commerzbank AG in Frankfurt
Senior Commodity Analyst
Frankfurt/Main

  • Für die Palladium- und Platin-ETFs meldete Bloomberg gestern deutliche Abflüsse: Bei ersteren summierten sich diese auf 120,6 Tsd. Unzen – den mit Abstand höchsten Wert seit Beginn der Datenreihe im April 2007. Bei Platin beliefen sie sich auf 24,2 Tsd. Unzen. In beiden Fällen sind die Abflüsse auf den Anbieter ETF Securities zurückzuführen und ...
    Veröffentlicht 
    um 11:44 Uhr
    in der Rubrik: Marktberichte
  • Der Rohzuckerpreis ging gestern auf einem 7-Monatstief bei 15,36 US-Cents je Pfund aus dem Handel. Der Preisanstieg Mitte letzter Woche auf 16 US-Cents hat sich somit als kurzlebig erwiesen. Getreu dem Motto "the trend is your friend" setzen kurzfristig orientierte Marktteilnehmer auf weiter fallende Notierungen und verstärken damit den ...
    Veröffentlicht 
    am 26.08.2014
    in der Rubrik: Marktberichte
  • Das Defizit kam durch einen hohen Nachfrageanstieg im Vergleich zum Vorjahr zustande, den die ICSG auf globaler Basis auf 15,5% beziffert. Vor allem China trug hierzu bei, wo die augenscheinliche Nachfrage vom niedrigen Vorjahresniveau um 29% anzog, was sich entsprechend in hohen Importen widerspiegelte. Ohne China ist die weltweite Nachfrage ...
    Veröffentlicht 
    am 25.08.2014
    in der Rubrik: Marktberichte
  • Die Ölpreise haben sich von ihren Mitte der Woche verzeichneten Tiefständen etwas erholen können. Brent steigt am Morgen auf gut 102,5 USD je Barrel, WTI auf 94 USD je Barrel. Offensichtlich führt das niedrige Preisniveau zu einer Belebung der Nachfrage. Die US-Lagerdaten hatten am Mittwoch gezeigt, dass die US-Raffinerien angesichts der günstigen ...
    Veröffentlicht 
    am 22.08.2014
    in der Rubrik: Marktberichte
  • Der Baumwollpreis stieg gestern deutlich und markierte am Morgen bei 66,5 US-Cents je Pfund ein 4-Wochenhoch. Marktbeobachter machen Short-Eindeckungen für den Preissprung verantwortlich. An aktuellen Nachrichten aus Indien kann dies dagegen nicht liegen. Laut Indischer Baumwollvereinigung CAI könnte Indien bereits 2014/15 China als den größten ...
    Veröffentlicht 
    am 21.08.2014
    in der Rubrik: Marktberichte
  • In Libyen scheint sich das Ölangebot nach der Öffnung der Ölhäfen langsam zu normalisieren. Seit gestern wird der erste Öltanker seit einem Jahr im größten Ölhafen des Landes, Es Sider, beladen. Derzeit liegt die Ölproduktion in Libyen bei 562 Tsd. Barrel pro Tag, was einem Anstieg um ca. 30 Tsd. Barrel pro Tag gegenüber dem Wochenende entspricht ...
    Veröffentlicht 
    am 20.08.2014
    in der Rubrik: Marktberichte
  • Insgesamt recht günstige Witterung und ein ausreichend hohes Preisniveau, um eine gute Pflege der Plantagen zu ermöglichen, sollte in Vietnam ab Oktober zu einer weiteren hohen Ernte an Robusta-Kaffee führen. Schätzungen liegen meist bei 1,65 Mio. Tonnen. Es gibt aber auch Stimmen, die die Ernte mit 1,71 Mio. Tonnen auf dem Niveau der Rekordernte ...
    Veröffentlicht 
    am 19.08.2014
    in der Rubrik: Marktberichte
  • Der Goldpreis beendete die vergangene Woche nach einem volatilen Handelsverlauf mit leichten Verlusten. Am frühen Freitagnachmittag fiel der Preis zunächst zwischenzeitlich um mehr als 20 USD auf nur noch rund 1.290 USD je Feinunze. Auslöser dürfte eine größere Anzahl Verkaufsaufträge in einem von geringen Handelsvolumina gekennzeichneten ...
    Veröffentlicht 
    am 18.08.2014
    in der Rubrik: Marktberichte
  • Zu Beginn der Saison gingen die meisten Marktbeobachter aufgrund der Dürre zu Jahresbeginn von einem Rückgang aus. Allerdings kann man den bisherigen Trend nicht bis zum Ende der Verarbeitungssaison ohne weiteres fortschreiben. Schon die letzten verfügbaren Daten zeigten an, dass die Dynamik in der zweiten Julihälfte erheblich nachließ. So wurden ...
    Veröffentlicht 
    am 15.08.2014
    in der Rubrik: Marktberichte
  • Der Brentölpreis stieg gestern zwischenzeitlich auf 104 USD je Barrel, handelt am Morgen aber schon wieder unterhalb dieser Marke. Aufgrund des Kontraktwechsels wird der Preis in der kommenden Nacht zumindest optisch wieder merklich über 104 USD steigen, da der ab morgen maßgebliche Oktober-Kontrakt derzeit ca. 80 US-Cents höher notiert als der ...
    Veröffentlicht 
    am 14.08.2014
    in der Rubrik: Marktberichte
  • Brentöl gibt am Morgen den vierten Tag in Folge nach und kostet inzwischen nur noch 102,5 USD je Barrel. Brent ist damit so billig wie zuletzt Ende Juni 2013. Für zusätzlichen Abgabedruck sorgte gestern die Internationale Energieagentur IEA, welche in ihrem Monatsbericht trotz aller geopolitischen Spannungsherde einen reichlich versorgten Ölmarkt ...
    Veröffentlicht 
    am 13.08.2014
    in der Rubrik: Marktberichte
  • Der Brentölpreis gibt weiter nach und fällt am Morgen auf ein 9-Monatstief von weniger als 104 USD je Barrel. Offensichtlich werden die anhaltenden Kämpfe zwischen kurdischen Kräften und der sunnitischen Terrormiliz Islamischer Staat (IS) im Norden des Irak ebenso wenig als Bedrohung für die Ölproduktion angesehen wie der offen ausgebrochene ...
    Veröffentlicht 
    am 12.08.2014
    in der Rubrik: Marktberichte