Suche
 

Prof. Antal E. Fekete

Prof. Antal E. Fekete
Prof. Antal E. Fekete wurde 1932 in Budapest (Ungarn) geboren und machte dort 1955 an der Eötvös Loránd Universitiy of Budapest seinen Abschluss in Mathematik. Im Zuge des Ungarnaufstands floh er nach Kanada und wurde 1958 Professor an der Memorial University of Newfoundland. Er hatte außerdem mehrere Gastprofessuren inne, so z. B. an der Columbia University und Princeton.

1996 gewann er den Währungspreis der Lips Bank AG für seinen Artikel „Whither Gold?“. Er ist der Gründer und Vorstandsvorsitzender der New Austrian School of Economics in Ungarn. Professor Fekete ist Verfechter des Goldstandards und Kritiker des aktuellen Geldsystems. Seine Arbeiten lassen sich zur Schule der Freimarktökonomen angeführt von Carl Menger zurechnen. Er ist zudem Vertreter der ‘Real Bill Doctrine‘ Adam Smiths.
Autor und Geld-Wissenschaftler
Missoula, Montana (USA)
aefekete@hotmail.com
Mathematiker und Lehrer/Dozent

  • Die korrekte Bewertung der Passiven besagt, dass die Schulden eines Unternehmens in der Bilanz zu ihrem Wert bei Fälligkeit oder zum Liquidationswert zu buchen sind, je nachdem, welcher höher ist. Dieser Grundsatz wird jedoch von den gegenwärtigen Rechnungslegungsstandards ignoriert. Dies bedroht die Wirtschaft mit massiver Deflation durch die ...
    Veröffentlicht 
    am 04.11.2014
    in der Rubrik: Aktuelles & Neues
  • Deutschland ist weder unabhängig noch souverän, trotz aller gegenteiligen Behauptungen. Fast 25 Jahre nachdem die sowjetischen Besatzungstruppen zurückgezogen wurden, bleiben aus unerklärten und erklärlichen Gründen amerikanische Truppen auf deutschem Boden stationiert. Genauso wichtig ist auch die Tatsache, dass sich der Löwenanteil der deutschen ...
    Veröffentlicht 
    am 28.02.2013
    in der Rubrik: Aktuelles & Neues
  • 1873 waren weder Silber- noch Goldmünzen in den Vereinigten Staaten im Umlauf, obwohl die Prägeanstalt beide Metalle prägte. Das Land hatte den "Greenback-Standard": uneinlösbares Papiergeld, das von der Union herausgegeben wurde, um den Bürgerkrieg zu finanzieren. Es zirkulierte mit einem Abschlag von 13 Cent gegenüber Silber. Man ging aber davon ...
    Veröffentlicht 
    am 18.12.2012
    in der Rubrik: Aktuelles & Neues
  • Der Silberstandard starb keines natürlichen Todes. Er wurde vorsätzlich getötet. Es wurde nie eine richtige Suche nach den Mördern eingeleitet. Es gab nie eine Obduktion. In diesem Essay möchte ich mich auf eine Verschwörung konzentrieren, die zwischen diesen beiden Daten stattgefunden hat: dem 9. April 1865 und dem 1. Januar 1879. China hatte ...
    Veröffentlicht 
    am 14.12.2012
    in der Rubrik: Aktuelles & Neues
  • Vor 35 Jahren wurde Gold, das Symbol der Dauerhaftigkeit, aus dem monetären Garten Eden vertrieben und durch einen flexiblen, uneinlösbaren Dollar ersetzt, der nun als Stützpfeiler des internationalen Währungssystems diente. Richtig: ein flexibler Stützpfeiler. Das Gold-Demonetsierungsmanöver war eine Farce. Die Unfähigkeit der USA, ihre in Gold ...
    Veröffentlicht 
    am 20.07.2012
    in der Rubrik: Aktuelles & Neues
  • In der Weimarer Republik brach 1923 die Hyperinflation aus. Sieben Jahre später, 1930, setzte dann eine Deflation ein. Und 8 Millionen Arbeiter, oder etwa die Hälfte der organisierten Arbeiterschaft, wurden entlassen. Man könnte meinen, einer Hyperinflation folgt normalerweise eine Deflation. Die Welt ist schlecht vorbereitet auf das, was sich ...
    Veröffentlicht 
    am 23.03.2012
    in der Rubrik: Aktuelles & Neues
  • Es gibt nur eine Grundursache, wie auch schon bei der Großen Depression der 1930er: Kapitalvernichtung. Seit Jahrzehnten wird Kapital schleichend und unbemerkt vernichtet oder verbraucht. Dieser Prozess ist dann vorbei, wenn kein Kapital mehr verbraucht werden kann, weil keins mehr da ist. Nach sieben fetten Jahren, müssen sieben magere Jahre ...
    Veröffentlicht 
    am 22.03.2012
    in der Rubrik: Aktuelles & Neues
  • In diversen Kolumnen der Mainstream-Journalisten liest man gelegentlich, die Chinesen hätten sich wohl ins eigene Fleisch geschnitten, weil sie ihre Währung nicht aufgewertet haben. Die Welt werde sich mit Strafzöllen rächen, die zu schrecklicher Arbeitslosigkeit in China und sozialen Unruhen führt. Diese Journalisten sollten sich genau ...
    Veröffentlicht 
    am 24.10.2011
    in der Rubrik: Aktuelles & Neues
  • Mit einem Goldpreis von 1.900 $ und einem Silberpreis von 45 $ gelangt man zu einem Gold-Silber-Verhältnis von 46. Das würde heißen, dass Silber, trotz der ohnehin schon kräftigen Aufwertung seit Jahresbeginn, in Zukunft sogar noch stärker aufwerten muss, um das Ziel von 16 im Verhältnis zu erreichen. Akzeptieren wir an dieser Stelle, der ...
    Veröffentlicht 
    am 09.09.2011
    in der Rubrik: Aktuelles & Neues
  • Hat Silber einen abnehmenden Grenznutzen? Ich wünschte, ich wüsste es! Es gibt nur eine Möglichkeit, dies herauszufinden: Irgendein Staat muss die bittere Pille schlucken und seine Prägeanstalt für Silber öffnen. Jeder, dem etwas daran liegt, dürfte dann seine physischen Bestände mitbringen und diese in standardisierte Silbermünzen konvertieren ...
    Veröffentlicht 
    am 11.08.2011
    in der Rubrik: Aktuelles & Neues
  • Die Opiumkriege gehören nicht zu den Glanzzeiten der Geschichte des Westens. Sie sind viel eher Zeugnisse schändlichen Verhaltens, von denen sich der Westen noch nicht rehabilitiert hat. Merkantilistischen Regierungen im Westen missfiel der anhaltende Abfluss von Silber in Richtung Osten, mit dem die orientalischen Güter, die im Okzident so ...
    Veröffentlicht 
    am 28.02.2011
    in der Rubrik: Aktuelles & Neues
  • "Kopf - du gewinnst; Zahl - ich verliere." Das ist die Botschaft der Fed an die Anleihe-Spekulanten. Aber warum sollte sich die Fed auf eine so dumme Wette einlassen? Lesen Sie weiter. Die Fed versucht, Anleihespekulanten mit risikolosen Gewinnen zu bestechen. Auf diese Art stellt die Scheckreiter-Verschwörung aus US-Finanzministerium/ Fed sicher, ...
    Veröffentlicht 
    am 01.02.2011
    in der Rubrik: Aktuelles & Neues

12