Suche
 


DAF

DAF
Das Deutsches Anleger Fernsehen AG, kurz DAF, mit Sitz im oberfränkischen Kulmbach ist der einzige deutschsprachige Wirtschafts- und Finanzsender. Über das dazugehörige Onlineportal hat ein User Zugriff auf den aktuellen Livestream des Senders oder auf das gesamte Video­archiv mit mehr als 50.000 Beiträgen.

Neben Unternehmensanalysen, Tipps, Trends und Nachrichten vom Parkett liefert das DAF auch Schwerpunktinformationen zu DAX-Werten, mittelgroßen und kleineren Aktiengesellschaften sowie Talkformate, moderiert von den renommiertesten Finanzexperten.
Nachrichtensender
95326 Kulmbach

  • Marktexperte Claus Vogt hält die Crashgefahr an den Aktienmärkten im Moment für akut: "Tatsache ist, dass der US-Aktienmarkt - und damit die Weltleitbörse - sehr deutlich überbewertet ist", so Vogt. Anleger müssten sich in den nächsten Monaten auf heftige Turbulenzen einstellen. "Es darf sich hier aufgrund der fundamentalen Bewertung niemand ...
    Veröffentlicht 
    am 12.04.2014
    in der Rubrik: Nachrichten
  • Viele sehen Gold als sicheren Hafen in politischen Krisen. Doch Rabe sieht die Ukraine-Krise nicht zwingend als Grund für den Preisanstieg: "Diese politische Situation war nie das große Thema im Goldmarkt. Weit vor den Ereignissen um die Krim ist der Preis bereits gestiegen. In den letzten Tagen wurde der Aufwärtstrend wieder aufgenommen". Auf den ...
    Veröffentlicht 
    am 10.04.2014
    in der Rubrik: Nachrichten
  • Torsten Dennin geht nicht davon aus, dass der Goldpreis dem negativen Trend aus dem Vorjahr folgen wird. Am Ende des Jahres 2014 könne man mit einem Stand rechnen, der höher notiert als der aktuelle Preis. Zum einen nennt er die Volumen an den Exchange Traded Funds als Grund, die nicht mehr sinken und zum anderen die veränderte Zinslandschaft. ...
    Veröffentlicht 
    am 09.04.2014
    in der Rubrik: Nachrichten
  • Seit Jahresanfang hat sich die Feinunze Gold um rund 100 Dollar oder neun Prozent verteuert. Marktexperte Claus Vogt, Herausgeber des Börsenbriefs "Krisensicher Investieren" rechnet mit weiter steigenden Goldkursen: "Ich gehe zumindest mal davon aus, dass diese zyklische Gold-Baisse, die im Jahr 2011 begonnen hat, vorüber ist. Wenn das stimmt, ...
    Veröffentlicht 
    am 09.04.2014
    in der Rubrik: Nachrichten
  • Laut Vogt müssen sich Anleger in den nächsten Monaten auf heftige Turbulenzen einstellen. Der Börsenprofi rechnet mit einem ähnlichen Crash-Szenario an den Aktienmärkten wie in den Jahren 2000-2003 und 2007-2009. "Es darf sich hier aufgrund der fundamentalen Bewertung niemand beschweren, wenn die Marktindizes sich auch jetzt in den kommenden 18-24 ...
    Veröffentlicht 
    am 08.04.2014
    in der Rubrik: Nachrichten
  • "Das ist relativ schwierig im Moment", Gold sei gerade am Scheidepunkt so Michael Blumenroth von Deutsche Bank db X-markets. Der Markt habe sich unter anderem durch die Krim-Krise nach oben bewegt. Welche Faktoren nun für eine zukünftige Aufwärts-oder Abwärtsbewegung sprechen könnten und wie Anleger sich dementsprechend positionieren können, ...
    Veröffentlicht 
    am 08.04.2014
    in der Rubrik: Nachrichten
  • "Der März ist einfach ein bescheidener Monat für Edelmetalle und eben auch für Gold. Das hat sich wieder mal bewahrheitet", kommentiert Bußler die jüngste Konsolidierung beim Goldpreis. Bußler ist überzeugt: "Die Unterstützungszone wird halten. Ich rechne nicht mit einer größeren Verkaufswelle."
    Veröffentlicht 
    am 05.04.2014
    in der Rubrik: Nachrichten
  • Die Europäische Zentralbank hat, wie erwartet, den Leitzins unverändert bei 0,25% belassen, und das trotz der extrem niedrigen Inflation. Mario Draghi ließ bei der anschließenden Pressekonferenz alle Möglichkeiten offen, auch unkonventionelle Maßnahmen wären möglich. In unserer Sondersendung zeigen wir Ihnen die Pressekonferenz und sowohl ...
    Veröffentlicht 
    am 04.04.2014
    in der Rubrik: Nachrichten
  • Der Goldpreis bleibt weiterhin unter 1.300 US-Dollar. Dies liegt aus Sicht von Bußler zum einen an der psychologisch wichtigen Marke, aber auch daran, dass der Goldpreis im März traditionell einer saisonalen Schwäche unterliegt: "Wenn aber die Marke von 1.260 US-Dollar nun hält, könnte es sein, dass der Preis nach oben dreht". Als nächsten sehr ...
    Veröffentlicht 
    am 03.04.2014
    in der Rubrik: Nachrichten
  • "Diese Übertreibung wird derzeit korrigiert, diese kurzfristig orientierten Finanzanleger ziehen sich wieder aus dem Goldmarkt zurück, das setzt den Preis kurzzeitig unter Druck", so Fritsch weiter. "Wir haben auch aktuell sehr niedrige Inflationsraten", ohne Inflationsrisiken fehle dem Goldpreis auch ein wichtiger Unterstützungsfaktor derzeit. ...
    Veröffentlicht 
    am 01.04.2014
    in der Rubrik: Nachrichten
  • Falls die wichtige 200-Tage-Linie nachhaltig nach unten durchbrochen wird, drohen weitere Kursverluste für Gold. "Aktuell verläuft diese 200-Tage-Linie knapp unter 1.300 Dollar, so im Bereich von 1.295 Dollar", erklärt Charttechniker Heiko Seibel von Oktavest. "Das ist für mich eine wichtige Linie, die nach Möglichkeit nicht unterschritten werden ...
    Veröffentlicht 
    am 30.03.2014
    in der Rubrik: Nachrichten
  • Integra Gold Corp.
    Am 20. März warnte Jeffrey Currie, Leiter der Rohstoffanalyse von Goldman Sachs, in einem Analystenreport erneut davor, dass die Erholung beim Goldpreis nur von kurzer Dauer sein werde. Es sei durchaus möglich, dass der Goldpreis im Jahresverlauf zum ersten Mal seit 2009 wieder unter 1.000 Dollar fallen könnte. "Es ist tatsächlich so, dass Goldman ...
    Veröffentlicht 
    am 29.03.2014
    in der Rubrik: Nachrichten, Minen