Suche
 

Jochen Stanzl

Jochen  Stanzl
Jochen Stanzl ist Chefredakteur des Gold- & Rohstoff-Report, der auflagenstärksten Publikation zum Thema Rohstoff-Investments im deutschsprachigen Internet. Der Mitbegründer des Münchner Finanzinformationsdienstleisters BörseGo AG und Co-Autor des Sachbuchs "Der große Rohstoff-Guide" beschäftigt sich seit dem Jahr 2005 intensiv mit dem Rohstoffmarkt und versorgt einen wachsenden Zustrom an Lesern auf mehreren Kanälen mit den neuesten Informationen und Anlagetipps. Dazu zählt das Fundamental-Research im Gold- & Rohstoff-Report-PDF, das unter www.rohstoff-report.de kostenfrei bestellt werden kann und alle zwei Wochen an 40.000 interessierte Leser versendet wird, sowie der Rohstoff-Blog (www.godmode-trader.de), der marktnah verfasst täglich von mehreren Tausend Anlegern angesteuert wird. Jochen Stanzl ist seit dem Jahr 1998 an der Börse aktiv und als Referent auf Fachmessen, B2B-Fachveranstaltungen sowie Börsentagen sowie als Interviewpartner in Wirtschaftsmedien geschätzt.
Chefredakteur Rohstoff-Report.de

  • "Die Edelmetalle Gold, Silber, Platin und Palladium sind unwahrscheinlich überverkauft und das Investor-Sentiment ist sehr, sehr negativ und normalerweise, wenn a) ein Rohstoff überverkauft ist und das Sentiment sehr negativ ist bedeutet das, dass wir in der Nähe eines temporären Tiefs sein werden", sagt Marc Faber, der Herausgeber und Autor des ...
    Veröffentlicht 
    am 08.10.2014
    in der Rubrik: Nachrichten
  • Acht Prozent beträgt das Minus im Silberpreis in den vergangenen drei Wochen. Dabei ist das Verkaufssignal im Schrittgebermarkt noch gar nicht generiert. Eine einmalige Long-Chance? Meine Grundabnahme ist, dass sich Silber im langfristigen Schnitt im Verhältnis von 1:60 zum Gold bewegt. Derzeit sind wir bei 1:71. Wird das anhalten? Ich bin ...
    Veröffentlicht 
    am 02.10.2014
    in der Rubrik: Nachrichten
  • Bloomberg führt eine Liste derjenigen Analysten, die in den vergangenen Jahren durch die höchste Treffgenauigkeit ihrer Prognosen hinsichtlich des Goldpreises auffielen. Und da ist es interessant zu sehen dass genau die beiden Analysten, die auf Platz eins und zwei dieser Liste stehen auch nach der jüngsten Rally des Goldpreises bärisch bleiben. ...
    Veröffentlicht 
    am 18.02.2014
    in der Rubrik: Nachrichten
  • Diese Frage ist eine berechtigte, wenn man bedenkt, dass die US-Notenbank Market Maker am amerikanischen Markt für Bundesanleihen ist. Sie will diese preisbildende und dominante Rolle jetzt abgeben - nichts anderes bedeutet der Ausstieg aus dem QE-Programm. Es gibt jetzt eine offene Stelle zu besetzen: Die des Market Maker am amerikanischen ...
    Veröffentlicht 
    am 29.01.2014
    in der Rubrik: Nachrichten
  • Insbesondere Anleger am Goldmarkt haben ein besonderes Faible für Informationen über Entwicklungen, die im Hintergrund gesponnen werden und gerade im Bezug auf die Goldpreiskorrektur in diesem Jahr sind längst noch nicht alle Fragen beantwortet. Während man auf der Internationalen Edelmetall- und Rohstoffmesse offizielle Interventionen der ...
    Veröffentlicht 
    am 19.11.2013
    in der Rubrik: Nachrichten
  • Es wird Zeit, Gold wieder charttechnisch zu durchleuchten. Eine größere Bewegung wird wahrscheinlich. Aber der Reihe nach. Gold durchbrach im Juni 2013 per Wochen- und auch Monatsschluss seine langfristige Abrisskante bei 1315. Damit endete der Bullenmarkt. Nachdem Märkte derartig wichtige Entscheidungen treffen folgt oft die Frage: War das ...
    Veröffentlicht 
    am 11.10.2013
    in der Rubrik: Technische Analyse
  • Hier in Europa ist es eine Selbstverständlichkeit, in weiten Teilen der Welt galt das lange nicht: Dass Automotoren mit Katalysatoren ausgestattet werden. Strengere Umweltauflagen haben jedoch bewirkt, dass weltweit heute 90% der neu gebauten Fahrzeuge mit Kats ausgestattet sind - mit entsprechenden Folgen für die Nachfrage nach den Bauteilen, die ...
    Veröffentlicht 
    am 21.08.2013
    in der Rubrik: Nachrichten
  • Der Weltgoldverband WGC rechnet im laufenden Jahr damit, dass Chinas Investoren und Schmuckliebhaber 950-1000 Tonnen Gold nachfragen werden. Damit hätte sich die Nachfrage auf Jahresfrist fast verdoppelt. GFMS schätzte die chinesische Goldnachfrage im Jahr 2012 noch auf 590,50 Tonnen. Die physischen Auslieferungen an der Shanghai Gold Exchange ...
    Veröffentlicht 
    am 30.07.2013
    in der Rubrik: Nachrichten
  • Eine oder mehrere Bullionbanken benötigen dringend physisches Gold. Sie erleiden dadurch Verluste, ganz zum Vorteil der Gold leihenden Zentralbanken. Die GOFO-Rate wird täglich von der Londoner Metallbörse LBMA an dieser Stelle ausgewiesen. GOFO steht für Gold Forward Offered Rates. Das sind die Zinssätze, zu denen Bullionbanken bereit sind, Gold ...
    Veröffentlicht 
    am 24.07.2013
    in der Rubrik: Nachrichten
  • Gold brach die langfristige Unterstützung bei 1315 und ging in der Folgewoche in den freien Fall über. Ich habe mich in dieser Zeit mit Analysen auf der Webseite zurückgehalten, da ich in dieser Ausverkaufsphase nicht im Vorfeld sagen konnte, wo sich ein Boden bilden wird. Im Nachhinein betrachtet war es einfach: Die Märkte haben sich an der ...
    Veröffentlicht 
    am 02.07.2013
    in der Rubrik: Technische Analyse
  • Die Edelmetalle sind in den vergangenen Monaten kräftig gefallen und viele Anleger machen mittlerweile einen großen Bogen um diese Märkte. Ich halte es allerdings für keine gute Idee, die Edelmetalle alle über einen Kamm zu scheren. So besteht die Gefahr, dass man ein interessantes Edelmetall übersieht: Das Palladium. Lässt man die Experten ...
    Veröffentlicht 
    am 01.07.2013
    in der Rubrik: Technische Analyse
  • Der Bullenmarkt beim Gold dauerte fast 14 Jahre lang an. Nun ist er vorüber. Die Warnungen, die ich seit Mitte Februar ausgesprochen habe, waren richtig. Gold brach vergangene Woche die langfristige Unterstützung bei 1315,22 USD/Unze. Ich habe bereits im Herbst des Jahres 2011 darauf hingewiesen, dass der Bruch dieser Unterstützung für mich aus ...
    Veröffentlicht 
    am 26.06.2013
    in der Rubrik: Technische Analyse