Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Suche
 

Dr. Dietmar Siebholz

Dr. Dietmar Siebholz
Dr. Dietmar Siebholz (Jahrgang 1942) erlernte nach dem Abitur 1961 den Beruf des Bankkaufmanns, den er mit Auszeichnung abschloss. Seine Leidenschaft für die Börse führte ihn dann als Maklerassistent an die Düsseldorfer Börse; nach weiteren acht Jahren als Leiter einer Bank-Anlageberatung gründete er mit einem Partner eine Fondsentwicklungsgesellschaft für Spezialimmobilien und wurde 1979 von einem marktführenden Unternehmen der Immobilienfondsbranche nach München geholt.

Im Jahre 1983 machte er sich selbständig. Er hat in seinem beruflichen Leben Immobilien-Fonds mit einem Investitionsvolumen von mehr als 700 Mio € entwickelt, von denen er heute noch einen Teil verwaltet. Seit 1995 ist sehr intensiv im Thema "Geldstabilität und Edelmetalle" engagiert und inzwischen einer größeren Anzahl von Partnern durch seine Fachkommentare bekannt. Er ist deutscher Repräsentant der GATA (seit 2003).
Bankkaufmann
Panama City

       

  • Platz
    1
    Weitaus ernster zu nehmen sind die wirtschaftlichen und finanziellen Schwachpunkte. Der IWF-Ökonom und bekannte Wirtschaftswissenschaftler Kenneth Rogoff verkündete vor wenigen Tagen, dass Deutschland sinngemäß nun die Zeche für die EU bezahlen muss und niemand nahm dies zur Kenntnis. Der Mann hat Recht. Wir halten inzwischen Guthaben (als Banker [...]
    04.03.2017
    Rubrik: Nachrichten
  • Platz
    2
    Nehmen wir als Deutsche zur Kenntnis, dass wir nach 1949 noch nie souverän waren, obwohl man uns im Allgemeinen als Souverän bezeichnet. Aber die, die uns dann nach innen und außen vertreten sollten, sind es ebenfalls nicht und das wissen die auch, aber sie sagen es uns nicht. Wir aber dürfen insofern souverän sein, dass wir unsere erarbeiteten [...]
    25.11.2016
  • Platz
    3
    Wenn Sie nicht, wie ich es seit Jahren tue, sklavisch und pedantisch die gefährlichen Tendenzen und Werteveränderungen beobachten können, das ist nämlich extrem zeitaufwändig, weil die Mainstream-Presse genau diese aufklärende Arbeit nicht übernimmt, sollten Sie sich einfach auf meine Erfahrungen verlassen. Die sagen vereinfacht: Je häufiger [...]
    04.07.2017
  • Platz
    4
    Gestern war der erste Teil der französischen Präsidentenwahl, der man ja richtungsweisende Bedeutung zurechnet. Es ist anzunehmen, dass sich die bislang auf verschiedene Kandidaten konzentrierten Kräfte nun auf den wohl von einer sehr einflussreichen Familie gesponserten Kandidaten fokussieren. Ist das nun das Ende der quälenden Diskussionen über [...]
    25.04.2017
  • Platz
    5
    Die italienische Bevölkerung hat entschieden, aber über was und mit welchen Ergebnissen und Folgen? Italien ist müde, von der Korruption ermattet, von Bankenkrisen und deren direkten Folgen bei den Bankkunden wie Selbstmorde bei den durch die Bankpleiten verarmten Sparer erschüttert. Und da fordert der Ministerpräsident zur Reform des Systems ein [...]
    10.12.2016
  • Platz
    6
    Mit großen Eifer stürze ich mich aus der Entfernung auf alle Nachrichten, die aus Deutschland herüberkommen und alle sind so erschreckend, dass man es kaum noch glauben kann. Und die Politik ist hilflos, lässt ihre Bürger allein und produziert Gesetze, nach deren Zweck man lange suchen oder meist einfach unterstellen muss, dass sie sich gegen die [...]
    11.08.2017
  • Platz
    7
    Ich bin mir sicher, der mutige Präsident Trump wird dies versuchen. Good Luck, Donald! Und China hat genug Gold, hat es ja als jahrzehntelanger größter Goldförderer der Welt keine Unze nach draußen verkauft. Hat das jemand irgendwann einmal gezählt? Fünfzehn Jahre im Schnitt 400 to p.a. wären ja allein schon 6.000 Tonnen, vom Import ganz zu [...]
    03.10.2017
  • Platz
    8
    Zu Beginn meines heutigen Kommentars möchte ich Ihnen eine provozierende Frage stellen und die lautet. "Was ist zweckmäßiger: Papiergeld oder Toilettenpapier?" Sie werden mit den Schultern zucken oder meine Antwort "natürlich das Toilettenpapier" ablehnen. Ich hoffe aber, dass Sie nach dem Ende dieses Kommentars meine Aussage zumindest verstehen [...]
    30.03.2017
  • Platz
    9
    Nun ganz klar: Wenn man nun indirekt das Bargeld abschaffen will, also gesetzlich oder durch Verordnungen regeln will, dass das einzige legale Zahlungsmittel nicht mehr rechtmäßig ist, bekommen Sie dann so ein Gefühl der Schizophrenie? Und vermuten Sie auch das, was ich vermute? Ohne Barabhebungsdruck kein Bankrun, ohne Bargeld keine Freiheit. Und [...]
    20.07.2017
  • Platz
    10
    Heute ist die Werterhaltungsfunktion des Geldes kaum noch zu sehen. Nein, sie gibt es nicht. Und die kurze Historie des EUROS zeigt, wie schnell es mit der Kaufkraft nach unten geht. Warum? Geld ist wie alles andere auch ein materielles Gut und auch für Geld gelten die ewigen Prinzipien, nämlich Leistung einerseits und Angebot und Nachfrage [...]
    14.06.2017



"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"
In Ausübung dieses Rechtes wird allen Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen öffentlichen Rechts,
in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts der Zutritt zu unseren Netzseiten verboten!"

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2017.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!