Suche
 


Wolfgang Wrzesniok-Roßbach

Wolfgang Wrzesniok-Roßbach
Seit 2011 leitet Wolfgang Wrzesniok-Roßbach als Geschäftsführer den Auf- und Ausbau der Degussa Goldhandel GmbH. Zuvor war er sechs Jahre verantwortlich für die Sales& Marketing-Aktivitäten der Heraeus Metallhandelsgesellschaft mbH mit den Schwerpunkten Beratung von Firmenkunden und Banken bei der Preissicherung bzw. Beschaffung von Edelmetallen.

Er kam von der Dresdner Bank, bzw. der Investmentbanktochter Dresdner Kleinwort Wasserstein, bei der er den Edelmetall- und Rohstoffhandel geleitet hatte. Dort betreute er weltweit industrielle Kunden, Produzenten, Zentralbanken sowie institutionelle Investoren beim Risikomanagement im Bereich der Edelmetalle. Einen Teil der über zwanzig Jahre bei der Frankfurter Bank arbeitete Wolfgang Wrzesniok-Roßbach in deren Handelsbüros in Singapur und Sydney.
Geschäftsführer
Dietzenbach

  • Nach der Abfassung des Berichts sind die Edelmetallpreise gestern Abend noch einmal dramatisch unter Druck geraten. Das im Bericht über Gold als mögliches Kursziel genannte Niveau von 1750 $ wurde dabei nicht nur erreicht, sondern heute morgen mit einem Tief von 1730 $ sogar noch unterschritten. Silber lag heute Morgen zeitweise bei "nur noch" ...
    Veröffentlicht 
    am 25.08.2011
    in der Rubrik: Marktberichte
  • Der Goldpreis war bisher den gesamten Juli über von einer langen Reihe immer neuer Rekorde geprägt. Zuletzt stieg die Notierung dabei an diesem Mittwoch auf ein Allzeithoch von 1.628,10 $ je Unze an. Ihren Ursprung hat die andauernde Hausse in den schon hinreichend bekannten Gründen, zu denen zu allererst die Schuldenkrise in den USA gehört. Diese ...
    Veröffentlicht 
    am 28.07.2011
    in der Rubrik: Marktberichte
  • Nur selten in den letzten Monaten dürfte das Gold in einer ähnlich unsicheren Lage gewesen wie im Moment. Die Ursache dafür ist, dass das Metall aktuell zwischen zwei Polen hin- und hergerissen wird. Auf der einen Seite hat sich an den fundamentalen Problemen der Finanz- und Schuldenkrise mit allen ihren verschiedenen Aspekten nichts geändert und ...
    Veröffentlicht 
    am 29.06.2011
    in der Rubrik: Marktberichte
  • Die Großwetterlage hat in den letzten Monaten selten gegen das Gold gesprochen, aber in den letzten Wochen spitzte sich die Situation auf den internationalen Wirtschafts- und Finanzmärkten nun noch einmal deutlich zu. So gab es z.B. aus den USA zuletzt ziemlich schlechte Konjunkturdaten: Das Konsumentenvertrauen rutschte auf ein Sechs-Monats-Tief ...
    Veröffentlicht 
    am 15.06.2011
    in der Rubrik: Marktberichte
  • Der Einbruch der Rohstoffpreise setzte sich auch nach Abfassung unseres letzten Berichts am 5. Mai erst einmal weiter fort. Der Goldpreis fiel in diesem Umfeld auf 1.461 $ je Unze zurück und hatte damit fast 8 Prozent gegenüber dem bisherigen Allzeithoch von Anfang Mai eingebüßt. Die hohen Verluste waren sicher auch ein Grund dafür, dass zu diesem ...
    Veröffentlicht 
    am 25.05.2011
    in der Rubrik: Marktberichte
  • Seinen im Gegensatz zur Bewegung beim Silber halbwegs geordneten Aufwärtstrend konnte das Gold auch in der zweiten Aprilhälfte erst einmal fortsetzen. Die altbekannten Themen sorgten am Ende dafür, dass das gelbe Metall am 2. Mai im frühen japanischen Markt mit 1.575,80 $ je Unze ein neues Allzeithoch erreichte. Hinweise aus den USA, dass die ...
    Veröffentlicht 
    am 09.05.2011
    in der Rubrik: Marktberichte
  • Angst vor Inflation; die großen finanziellen Schwierigkeiten einer Reihe von Ländern in der Eurozone; die Schuldenkrise in den USA; die Probleme in der arabischen Welt mit ihrer strategischen Bedeutung für die Energieversorgung des Globus und nicht zuletzt die unsichere Lage in Japan mit ihren möglichen Folgen für die Weltwirtschaft: Das alles ...
    Veröffentlicht 
    am 13.04.2011
    in der Rubrik: Marktberichte
  • Der Preis für Gold ist nach der Abfassung unseres letzten Berichts zunächst nicht ganz unerwartet gesunken. Der Preisverfall verstärkte sich dabei nach dem Durchbrechen der 1.400 €er-Marke noch einmal und fand erst bei 1.380 $ je Unze einen Boden. Damit kam die Notierung sogar noch vergleichsweise glimpflich davon, denn an der Terminbörse in New ...
    Veröffentlicht 
    am 25.03.2011
    in der Rubrik: Marktberichte
  • Punkte wie der Bürgerkrieg in Libyen, ein daraus resultierender, weltweiter Ölpreisanstieg, die Angst vor Inflation und die Herabstufung der Bonität von Griechenland und Spanien waren schon jeder für sich genommen schwerwiegende Gründe dafür, dass der Goldpreis in den letzten beiden Wochen noch einmal deutlich an Wert zulegen konnte und am 6. ...
    Veröffentlicht 
    am 11.03.2011
    in der Rubrik: Marktberichte
  • Fast kontinuierlich ging es in den letzten beiden Wochen mit dem Goldpreis aufwärts. Dabei stieg die Notierung zeitweise um über vier Prozent auf 1.418 $ je Unze an und erreichte damit fast wieder den höchsten Stand dieses Jahres. Verantwortlich für die Kursgewinne waren vor allem Käufe von Spekulanten und Investoren. Anfangs waren diese noch von ...
    Veröffentlicht 
    am 28.02.2011
    in der Rubrik: Marktberichte
  • Der Goldpreis verlor nach der Abfassung unseres letzten Berichts noch einmal deutlich an Wert und sank dabei innerhalb von Stunden auf nur noch 1.308 $ je Unze. Dies war der tiefste Stand seit Ende September. Verantwortlich für den Rückgang waren positive Wirtschaftsdaten aus den USA, die darauf schließen ließen, dass es der US-Industrie im 4. ...
    Veröffentlicht 
    am 11.02.2011
    in der Rubrik: Marktberichte
  • Mit etwas Verspätung und immerhin auch einigermaßen geordnet haben Gold und Silber in den letzten Tagen doch noch den von uns schön länger erwarteten Rückzug angetreten. Das Gold stieg dabei nach der Abfassung unseres letzten Berichts erst einmal noch leicht an, konnte dabei aber die zu diesem Zeitpunkt auch charttechnisch wichtige Marke von 1.380 ...
    Veröffentlicht 
    am 28.01.2011
    in der Rubrik: Marktberichte