Suche
 


Robert Schröder

Robert Schröder
Robert Schröder bietet Ihnen seit 2004 Analysen, Prognosen und konkrete Trading-Ideen zu Aktienindices, Währungspaaren und Edelmetallen. Bereits seit über 11 Jahren erstellt der Technische Analyst Robert Schröder treffsichere Kursprognosen mit Hilfe des Elliott-Wellen-Prinzips. Die Anwendung ist komplex, erlaubt aber  bei gekonnter Umsetzung Prognosen mit hoher Präzision. In eindeutigen Analysen und regelmäßigen Updates u.a. zu DAX, EUR/USD, Gold, Silber und Nasdaq 100 stellt er Ihnen sein umfangreiches Wissen zur Verfügung. So bleiben Sie dem Markt immer einen Schritt voraus.
Elliott-Wave-Analyst
Berlin
robert.schroeder(at)elliott-waves.com

  • Da war sie also die viel beschriebene und erwartete 10.000er Marke beim DAX! Im Juni und Juli wurde der 5-stellige Bereich ein paar Mal touchiert und per Tagesschlusskurs knapp gehalten. Großartig darüber hinaus kam der DAX jedoch bis heute nicht. Was bedeutet das nun für den Verlauf der nächsten Wochen? Die Charttechnik spricht aktuell eine ...
    Veröffentlicht 
    am 18.07.2014
    in der Rubrik: Technische Analyse
  • Gestern gab es bei den Minenindices einen positiven Auftakt mit Kursgewinnen, die sich allerdings im nachfolgenden Handel als nicht nachhaltig erwiesen haben. Es kam zu Tagesverlusten von 1,8 bis 3%. Und das jeweils an neuralgischen Punkten! Wird damit die mögliche Trendwende in diesem Sektor jetzt sofort wieder im Keim erstickt? Der HUI-Index ...
    Veröffentlicht 
    am 11.07.2014
    in der Rubrik: Technische Analyse
  • Um den Yen ist es die letzten Wochen und Monate wieder sehr ruhig geworden. Warum sich das jetzt schon wieder ändern und schon bald die nächste Aufwertungsrunde 2014 ins Haus stehen könnte, lesen Sie im Folgenden. Meine letzte öffentliche Analyse zu USD/JPY mit dem Titel "Hält die Yen-Schwäche auch 2014 an?" stammt vom 7. Februar und ist heute ...
    Veröffentlicht 
    am 10.07.2014
    in der Rubrik: Technische Analyse
  • Der Silberpreis kann seit dem Jahrestief Ende Mai positiv überraschen und bis heute um fast 13% auf 21 USD zulegen. Wo liegen jetzt die nächsten Kursziele? Seit dem 24. Juni zeigt Silber eine volatile leicht steigende Seitwärtsbewegung zwischen 20,70 und 21,30 USD. Eine Topbildung, ein Abschlussmuster oder gar eine Trendumkehr kann ich daraus ...
    Veröffentlicht 
    am 08.07.2014
    in der Rubrik: Technische Analyse
  • Der Juni war mal wieder ein guter Monat für die geschundenen Goldbugs-Seelen. Der HUI-Index legte um 17,6% zu. Ist das jetzt endlich die langersehnte Trendwende für diesen Sektor? Mit 17,6% hatten wir lange nicht mehr eine so gute Monatsperformance. Wir müssen schon bis in den November 2009 zurückgehen, um einen vergleichbaren und ähnlich hohen ...
    Veröffentlicht 
    am 07.07.2014
    in der Rubrik: Technische Analyse
  • Gold sorgte in der zurückliegenden Woche endlich mal wieder für positive Schlagzeilen und stieg allein am 19. Juni um 3,2%, was dem höchsten Tagesgewinn seit Mitte Oktober 2013 entspricht. Kommt da noch mehr? Gegenüber meiner letzten Analyse "Warten Sie auch noch auf die finalen 1.000 USD?" läuft es wieder wie geschmiert. Gold kann nach Abschluss ...
    Veröffentlicht 
    am 24.06.2014
    in der Rubrik: Technische Analyse
  • Fresnillo Plc
    Das im britischen Leitindex FTSE 100 gelistete und in Mexiko beheimate Unternehmen Fresnillo zeigt seit Mitte Januar erste zaghafte Anzeichen einer Stabilisierung bzw. einer Bodenbildung. Unter folgenden Bedingungen sind jetzt über 50% Kursplus möglich. Gegenüber meiner Erstanalyse von 27. Januar 2014 konnte sich die Aktie damals direkt positiv ...
    Veröffentlicht 
    am 23.06.2014
    in der Rubrik: Technische Analyse
  • Deutsche Rohstoff AG
    Die Aktien der Deutsche Rohstoff AG erleben seit Ende November 2013 eine Berg- und Talfahrt. Nach dem Hoch bei 30,75 EUR, fiel der Kurs unter hohen Schwankungen auf fast 18 EUR und damit auf den tiefsten Stand seit Oktober 2013 zurück. Nach einem Minus von 40% sieht die Aktie jetzt aber wieder richtig interessant aus! Der Börsengang im Mai 2010 ...
    Veröffentlicht 
    am 18.06.2014
    in der Rubrik: Technische Analyse
  • Wenn ich mir den mittelfristigen Chart seit Februar 2011 anschaue, kommen mir diesbzgl. ernste Zweifel. Mich erinnert die aktuelle Situation frappierend an die von Gold in Euro im Herbst 2012. Wir schauen kurz zurück: Damals hat der Goldpreis in Euro gerechnet im Oktober auch neue knapp Hochs generiert und ist dann jedoch anschließend nach unten ...
    Veröffentlicht 
    am 16.06.2014
    in der Rubrik: Technische Analyse
  • Dass die charttechnische Situation bei Gold nicht die schlechteste ist, hatte ich gestern anhand des Gold-Charts in USD erläutert. Es geht allerdings noch besser. In Euro betrachtet, zeigt der Goldpreis jetzt waschechte Bodenbildungs- und Trendwendesignale! Meine letzte Analyse zu Gold in Euro stammt vom 21. Januar 2014. Damals hatte ich die ...
    Veröffentlicht 
    am 12.06.2014
    in der Rubrik: Technische Analyse
  • Der Goldmarkt ist tot. Der dazugehörigen Minensektor sowieso. Das ist eine sichere und abgemachte Sache. Frühestens bei der markanten 1.000 USD Marke wird Gold wieder ein Lebenszeichen zeigen. So oder so ähnlich lauten derzeit viele Markteinschätzungen. Werden sie Recht behalten? Bevor es zur aktuellen Charttechnik von Gold geht, vorab ein kurzer ...
    Veröffentlicht 
    am 11.06.2014
    in der Rubrik: Technische Analyse
  • Die Aktienmärkte befinden sich weiter in Partylaune. Erst gestern hat der DAX ein neues Jahres- bzw. Allzeithoch erreichen können. Der US-Leitindex Dow Jones war schon am Dienstag dran und hat auch hier erneut "geliefert". Die Hausse nährt bekanntlich die Hausse. Doch alles hat eben irgendwann ein Ende. Schwer zu glauben, aber hinsichtlich des ...
    Veröffentlicht 
    am 16.05.2014
    in der Rubrik: Technische Analyse