Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.

4.1. Die Vorteile des Goldstandards gegenüber dem heutigen Kreditgeld-Standard

 

Heute wird Geld gegen vorhandene Kredittitel ausgegeben, vor allem - und demnächst nur noch - gegen Staatspapiere. Damit muss die Wirtschaft den vorgegebenen Krediten hinterher hecheln, d.h. die Waren erst noch produzieren, die - über das Kreditvolumen definiert - verlangt werden.

Beim Goldstandard wird erst produziert und danach (!) beginnt sich die Kreditpyramide aufzutürmen. Dies bedeutet einen solideren und realisierbaren Wachstumspfad, und das mit niedrigen Zinsen. Im Goldstandard kann es keine Kreditexzesse geben, denn diese werden durch die "Goldene Bremse" verhindert.

Beim Kreditgeld bleibt letztendlich die Frage offen: Kann das alles überhaupt produziert werden? Wenn wir die heutigen weltweiten Schulden anschauen, dann ist völlig klar: Diese den Schulden entsprechenden gleich hohen Kredite (= Forderungen) können nie und nimmer durch Warenproduktion bedient werden!
(Merke: Wir haben heute GUTHABEN - aber es gibt keinerlei Chance, das "Gut" auch jemals zu "haben", was wir uns vorgestellt haben.)


"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"
In Ausübung dieses Rechtes wird allen Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen öffentlichen Rechts,
in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts der Zutritt zu unseren Netzseiten verboten!"

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2016.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!