Suche
 

Interview mit Keith Neumeyer, Präsident und CEO der First Majestic Resource Corp

04.07.2005  |  Richard Mayr
Am Rande der ersten Deutschlandpräsentation der First Majestic Resource Corp. am 16.06.2005 in Frankfurt interviewte Richard Mayr von ArgentumInvest Präsident und CEO Keith Neumeyer.

Kurzvita: Keith Neumeyer, Jahrgang 1960, arbeitet seit 21 Jahren in der Investmentbranche und startete seine Karriere bei verschiedenen Brokerfirmen in Kanada, u.a. bei Richardson Greenshields und Scotia McCleod, bevor er in den Rohstoffsektor wechselte. Während dieser Zeit war er in verschiedenen Management- und Aufsichtsratposten tätig und verantwortlich für die Bereiche Finanzen, Firmenentwicklung, strategische Planung und Firmenneustrukturierung. Herr Neumeyer war der Gründungspräsident der First Quantum Minerals Ltd. (TSX, Symbol: CA:FM) und war maßgeblich an der Akquisition der Bwana Mkubwa Kupfermine in Sambia beteiligt, die erste Mine in diesem Gebiet seit 25 Jahren. Er stellte das Team von Bergbauspezialisten zusammen, die diese Mine erschlossen und welche die Firma bis heute leiten. Seit November 1999 ist er Präsident und CEO der First Majestic Resource Corp.

(Anm.: Download First Majestic Resource Corp. Präsentation, PDF, 1,09 MB (!))[/i]


RM: Herr Neumeyer, wie ich Ihrem Vortrag entnehmen konnte, produziert Ihre Firma ausschließlich in Mexiko. Warum ist das so und wollen Sie auch in andere Länder expandieren?

KN: Nein, unser Focus liegt klar auf Mexiko. Dort gibt es die größten und reinsten Silberreserven der Welt. Wenn man wie wir ein reinrassiger Silberproduzent werden will, muß man nach Mexiko gehen.


RM: Erzählen Sie bitte etwas über Ihre Strategie.

KN: Wir planen in jedem Fall weiteres Wachstum durch Akquisitionen zu niedrigen Kosten in Mexiko, um zu einem mittelgroßen Silberproduzenten zu werden. Unsere Strategie ist darauf ausgelegt, keine Assets unter 300 Gramm Silber pro Tonne zu erwerben. Die derzeitigen Produktionskosten liegen bei 6 $/oz, beim aktuellen Silberpreis erwirtschaften wir im Gegensatz zu manchem Konkurrenten bereits jetzt Gewinne. Mit einer Investition von weiteren 2 Mio. Dollar in die Ausrüstung sinkt der Produktionspreis auf 4,5 $/oz, da dann mehr Gestein verarbeitet werden kann, was einer Verdopplung der Produktion entspricht. Wir brauchen weitere 20 Millionen Dollar Kapital, um weitere 250 Millionen oz Silberreserven zu erschließen. Derzeit produzieren wir 25.000 Unzen, ab September 2005 sind wir bei 50.000 Unzen und ab Januar 2006 bei 100.000 Unzen im Monat. Unser Ziel ist die Produktion von einer Million Unzen Silber im nächsten Jahr, 6 Mio. Unzen für 2007 und 11 Mio. Unzen für 2008.


RM: Wenn der Silberanteil in Mexiko so hoch ist, wie sieht es dann bei Ihnen mit Blei, Zink Gold und Kupfer als Nebenprodukte aus?

KN: Blei und Zink fallen in verschwindend geringer Menge an, aber kein Gold und kein Kupfer. Maximal 5% der Produktion sind Nebenprodukte, die ebenfalls verkauft werden.


RM: Wie schätzen Sie das politische Risiko in Mexiko ein?

KN: Im Grunde gibt es in jedem Land dieser Welt ein politisches Risiko. Ich gehe in Mexiko von stabilen Verhältnissen aus. Die Bergbaugesetze sind sehr unternehmerfreundlich, seit ein paar Jahren dürfen ausländische Firmen dort 100% an Minenschürfrechten erwerben.


RM: Haben Sie erfahrene Mitarbeiter in Ihrem Team?

KN: Zur Zeit haben wir 71 Mitarbeiter in Mexiko. Der Bekannteste und Beste unter ihnen ist Ingenieur Ramon Davila, Chief Operating Officer und Direktor unserer Firma. Er hat 30 Jahre Erfahrung in der Bergbaubranche, war 11 Jahre beim größten Silberproduzenten Mexikos, Industrias Penoles, und lange Zeit Präsident der mexikanischen Abteilung von Pan American Silver. Er ist direkt vor Ort und zugleich im Direktorium der Minenkammer Mexikos.


RM: Planen Sie weitere Listings, speziell in den USA?

KN: Wir streben ein Listing in der Schweiz an. Für die USA wollen wir kein Listing haben, da die Regeln dort nicht im Einklang mit unserer Firmenphilosophie stehen. Z.B. ist es im Gegensatz zu den USA in Kanada nicht erlaubt, Aktien leerzuverkaufen, die man gar nicht besitzt. In Deutschland haben wir bis dato 500.000 Aktien platziert, unser Ziel sind 5 Millionen.


RM: Die Charttechniker sehen derzeit ein großes Dreieck beim Silberpreis, was auf einen baldigen Ausbruch hinweisen soll. Wo sehen Sie persönlich den Silberpreis bis in einem Jahr und wo vermuten Sie dann Ihre Aktie?

KN: Ich gehe fest davon aus, dass wir in einem Bullenmarkt für Silber sind. Bis in 12 Monaten sehe ich den Silberpreis bei mindestens 10 bis 12 $/oz und daraus würde sich für unsere Aktie ein Potential bis auf 5 CAN$ ergeben. Wenn man unsere Firma mit dem Rest der Konkurrenten und deren Produktionskosten und Reserven vergleicht, hätte die Aktie bereits jetzt das Potential, sich zu verdoppeln. Ich denke, jetzt ist der Zeitpunkt, um strategisch zu investieren, die fundamentalen Daten für Silber sind sehr gut und die Aktie ist noch niedrig bewertet.


RM: Bei vielen Analysten in Deutschland und Österreich werden derzeit Vergleiche zum Edelmetallbullenmarkt der 1970er Jahre gezogen. Wie sehen Sie die aktuelle Situation?

KN: Wir werden keine ähnliche Situation wie 1979/80 haben. Es wird dieses mal viel schlimmer kommen! Der Dollar wird innerhalb der nächsten 10 Jahre kollabieren und die Weltwirtschaft in eine Krise stürzen. Neben weit höherer Arbeitslosigkeit und Verschuldung ist aber auch die Nachfrage der neuen großen Weltkonsumenten wie Rußland, Indien und China größer. Über 20 Jahre lang hat die Wall Street High Tech Aktien favorisiert und den Bergbausektor komplett vernachlässigt. Ich denke, dass der Silbersektor explodieren wird. Wir haben eine Chance, die sich nur einmal im Leben bietet.


RM: Herzlichen Dank für das Interview.


Fakten zu: First Majestic Resource Corp.

Größte Aktienbesitzer: CEO Keith Neumeyer 15% der Aktien, 800.000 Stück David Tice, Prudent Bear, 500.000 Stück in Deutschland, RAB Capital

Jahresproduktion: 2005 (e): 300.000 oz, 2006 (e): 1 Mio. oz, 2007 (e): 6 Mio. oz, 2008 (e): 11 Mio. oz

Aktienanzahl: 22.900.000 Stück

Handelsplätze: TSXV (Kürzel: FR), Frankfurt und Berlin (WKN: 905 910)


Web: www.firstmajestic.com, in Deutsch http://firstmajestic.goldseiten.de
Quellen: Majestic Resource Corp., ArgentumInvest



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Mineninfo
First Majestic Silver Corp.
Bergbau
A0LHKJ
CA32076V1031
Minenprofile
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"