Suche
 

Interview mit Gerald Celente (Teil I)

21.08.2012  |  Presse
Einführende Worte: Seit 1980 prognostiziert Gerald Celente Trends. Er ist Herausgeber des Trends Journal®, Gründer und Vorstand des Trends Research Institute® und Autor der vielbeachteten Bestseller "Trend Tracking“ und "Trend 2000“ (Warner Books). Auf Grundlage seiner Einsichten, wie aktuelle Ereignisse zukünftige Trends bestimmen, entwickelte er die Globalnomic-Methode, die zur Erkennung, Beobachtung, Prognose und zum Umgang mit Trends benutzt wird. Aufgrund seiner akkuraten und zeitgenauen Vorhersagen hat sich das Trends Research Institute den Ruf des zuverlässigsten Namens im Bereich Trendprognose erarbeitet. In den Bereichen Geopolitik und Wirtschaft werden Celente und dem Trends Research Institute die Prognose des Zusammenbruchs der Sowjetunion, der letzten beiden Rezessionen, der Dot-Com-Marktschmelze, der Währungskrise in Asien 1997, des Aktienmarkt-Crashs von 1987, den zunehmenden Terrorismus gegen die USA, die "Kreuzzüge 2000“ und vieles mehr bescheinigt.


Daily Bell: Gleich zum Einstieg: Was hat es mit dem "Seed Event“ auf sich, das am 13. Oktober 2012 in Vancouver (Kanada) stattfinden wird (Seedevent.org). Erzählen Sie uns ein wenig darüber. Inwieweit sind Sie direkt beteiligt?

Gerald Celente: Die Leute vom "Seed Event“ hatten mich in verschiedenen Interviews gehört und gesehen und sind daraufhin mit mir in Kontakt getreten. Mein Auftritt beim Seed Event wird ganz anderes sein, als meine üblichen Auftritte und Interviews. Interessant ist aber, dass ich mich mit den Teilnehmern und Besuchern des Events identifizieren kann. Das erste Buch, an dem ich jemals gearbeitet hatte, trug den Titel "Natural Healing“, das war 1986. Ich habe zudem einen Ehrendoktor in Komplementärmedizin von der National University of Health Sciences.


Daily Bell: Sie identifizieren sich mit den Teilnehmern und Besuchern?

Gerald Celente: Beim Seed Event trifft man auf Leute, die der idealen Gruppen von Menschen, vor denen ich sprechen möchte, am nächsten kommen - wer hier her kommt ist im wahrsten Sinne des Wortes aufgeschlossen und unvoreingenommen. Mein Motto für das Trend Research Institute und für die Trend Journals lautet: "Think for yourself.“ Dieses Motto hat mir mein Vater mit auf den Weg gegeben.

Aber zurück zum Thema: Das Seed Event ist eine Lernerfahrung. Dort geht man unvoreingenommen hin, man möchte Informationen bekommen, die das eigene Leben verbessern. Es ist keine Veranstaltung, wo Menschen versuchen, die Ideologien der Teilnehmer zu untermauern und zu verfestigen, was sie ohnehin schon wissen. Ich war sehr aktiv in der ersten "New-Age-Bewegung“, die in den 70ern begann und bis Mitte der 90er bestand. Ich lebte in Reinbeck, wo das Omega Institute seinen Sitz hat. Anfang er 80er begann ich zu meditieren, und ich habe Tai Chi gelernt und 25 Jahre lang Nahkampf praktiziert. Ich habe also schon größeres Interesse an einigen Bereichen der "New-Age-Philosophie“.

Die “New-Age-Bewegung” kam in Fahrt. Das änderte sich aber, als Bill Clinton und Al Gore gewählt wurden. Das schrieb ich auch in meinem Buch "Trends 2000“ aus dem Jahr 1996: Sie waren Baby-Boomer, aber eigentlich nur eine Fortführung des älteren führenden Establishments, und sogar noch schlimmer. Sie kodifizierten, was den vorhergehenden Regierungen nicht gelang - so zum Beispiel NAFTA oder andere Gesetzeswerke, die den Menschen immer mehr Rechte nahmen und zum Export von Arbeitsplätzen führten.


Daily Bell: Und das war wirklich der Untergang der "New-Age-Bewegung“?

Gerald Celente: Für eine Zeit zumindest. Jetzt gehen wir auf ein "Neues New Age" zu, wie ich in der jüngsten Ausgabe des Trend Journals erwähne. Denn die Menschen sind pleite, sie sind verzweifelt und sie sind auf der Suche.

Denken Sie mal drüber nach … Wer sind heute die großen, angesagten Philosophen? Ich sag es Ihnen - Jon Stuart, Colbert, Bill Maher. Die Philosophen sind jetzt CLOWNS - Schmalspurclowns. Es besteht also ein gewaltiges Vakuum, und die Menschen suchen nach Wahrheit. Und was das Seed Event angeht - der Besuch dieses Events kann bei der Wahrheitssuche helfen, und wenn man aufgeweckt und bewusst ist, dann findet man auch die Wahrheit, die in einem selber steckt.




Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"