Suche
 

Todesglocken für den US-Dollar (Teil 2/2)

05.10.2012  |  Jim Willie CB
- Seite 3 -
Goldpreis bereit für Höhenexplosion

Die Instabilität am Goldmarkt könnte das Zittern vor der Eruption sein. Dasselbe scheint auch für den Silbermarkt zu gelten. An einem einzigen Tag kippte JP Morgan Papiersilbermengen auf dem COMEX-Terminmarkt, die den Umfang von zwei Jahren US-Silberproduktion hatten. Diese Korruption wurde von fast keinem bemerkt. Die wichtige Marke von 36 $ wurde verteidigt. Die Volatilität ist auch an den Goldmarkt zurückgekehrt.

Die aktuelle Pause könnte sehr schnell durch einen starken Aufwärtstrend in beiden Edelmetallmärkten unterbrochen werden. Die angekündigten QE3-Anleihenmonetisierungsprogramme lassen sich nicht mehr sterilisieren. Nun droht ein kräftiger US-Dollar-Verfall. Da auch der Reservestatus des US-Dollars bedroht ist, wird der Goldkurs in die Höhe schießen. Achten Sie auf die gelegentliche Propaganda und waschechten Lügen in Hinblick auf die Sterilisierung der neuen Anleiheankäufe. Beim QE-Hütchenspiel, das nun stärker an die Weimarer Republik erinnert, gehen der US Fed immer schneller die kurzlaufenden US-Staatsanleihen zur Finanzierung der Langläufer aus.

Die US-Fed-Pappmaschee-Kunsthandwerker haben aber noch Glück, dass die amerikanische Öffentlichkeit ein lausiger Geschichtskenner ist, sie hat kaum Ahnung, was hinter dem Begriff des Geldes steckt oder was im wesentlichen Wirtschaft und Kapitalismus ausmacht. Die Verdummung der Öffentlichkeit hat nun eine kritische Masse erreicht; der Zufluchtsort "Gold" bringt aber Hoffnung - falls die Menschen - nach all den geplatzten Bubbles und den Werbewellen, die zur Teilnahme aufriefen - überhaupt noch Ersparnisse haben. Sie beteiligten sich eher an den Bubble-Paraden, als sich in die Schlangen einzureihen, die in die Betriebe führen. Überall auf der Welt erwachen die Goldsoldaten nach einem sechzehnmonatigen Nickerchen. Sie reagieren damit auf die nackte Erkenntnis, dass QE nicht nur das Geld ruiniert, sondern auch auf die Tatsache, dass mit QE die Einlösung der toxischen Anleihen der Banken bezweckt wird.

Die QE-Programme sind nicht dazu bestimmt, die Wirtschaft aufzufangen, zu stimulieren und zu befestigen. Im Gegenteil, sie führen der US-Wirtschaft tiefgreifenden Schaden zu, indem sie die Kostenstrukturen erhöhen, die Gewinnspannen senken, Unternehmensbereiche ruinieren und Arbeitsplätze vernichten. Aber es ist schon lustig anzusehen, wie sich die Zentralbanker mit ihrer aggressiven Verkaufstaktik verbiegen. Das Treffen von Jackson Hole war eine Zusammenkunft von Kaspern ohne Clownskostüme. Die Öffentlichkeit muss Zuflucht in Gold & Silber suchen oder sich dem persönlichen Ruin aussetzen.

Der Auftrag der US Fed hinsichtlich der Inflation ist so absurd wie ihr Auftrag hinsichtlich des Arbeitsmarktes. Sie wird in beiden Bereichen scheitern. Die US Fed wird Inflation zulassen, um damit Arbeitsplätze zu schaffen - der ketzerischste und irrigste Wahnsinn der jüngeren Geschichte. Die 0%-Zins wird solange gehalten, bis sich Wirtschaftswachstum zeigt, aber es wird sich nie zeigen, was an den schädlichen Effekten liegt, die eben dieser 0%-Zins mit sich bringt. Der Hundeschwanz wackelt mit dem ganzen Hund - der perverse Umkehreffekt moderner Alchemie. Nachdem die Fed schon das Kapitel der Großen Depression umgeschrieben hat, ignoriert sie nun auch alle Weimar-Kapitel. Die Nation fand ihren Weg aus der Großen Depression nur aufgrund des Goldstandards und einer breit aufgestellten Industrie. Heute haben die USA weder das eine noch das andere, und deshalb werden sie auch in den systemischen Ausfall stürzen. Dort wartet die Dritte Welt. Wenn sich Frustrationen und Unordnung breit machen, sollte man auf Brennpunkte wie Tankstellen und Supermärkte achten, an denen es mit Sicherheit brennen wird.

Open in new window


Der Goldpreis hat eine QE3-Anleihemonetisierung schon seit den Sommermonaten gerochen. Aber verglichen mit der TäuschungsOperationTwist gibt es diesmal einen Unterschied: Die Anleihekäufe werden nicht sterilisiert, neues Geld wird ins System gepumpt. Das ist eine goldene Aufladung auf dem Weg zu spürbarer Inflation. Eine große zwischenzeitliche Umkehr ist unterwegs - der Boden bei 1.570, das Top bei 1.780, was auf ein Goldkursziel von 1.990 hindeutet. Ein auslösender Faktor im Markt ist der große Streik im Bergbau, der sich von Südafrika bis Südamerika erstreckt.

Das Goldangebot wird gebremst. Man darf davon ausgehen, dass sich das Metall in Bereich von 1.720-1.770 sammelt und zu einer kritischen Konsolidierung pausiert, bevor es zu einem Durchbruch ansetzt, der in auf der ganzen Welt wahrgenommen wird. Der rechte Henkel wird gerade herausgearbeitet. In dieser Zeit werden die Zweifler über Bord geworfen. Aber neue Glaubensgenossen kommen hinzu. Ein Recyclingprozess findet statt, bei dem die geldpolitisch Dummen ausgesetzt und neue, intelligente Soldaten die Reihen füllen. Die Auswechslung wird einen Spurt über die 2.000 $-Marke ermöglichen. Sobald Gold über die 1.800-Marke hinaus ist, wird der 1.900er-Widerstand überrannt - wie eine Papierfestung von einem Fackeln und Stangen schwingenden Mob. In der Zwischenzeit wird eine große Schlacht am rechten Henkel ausgetragen, eine Konsolidierung vor dem Durchbruch.


© Jim Willie CB
www.goldenjackass.com


Der Artikel wurde am 26.09.12 auf www.gold-eagle.com veröffentlicht und exklusiv für GoldSeiten übersetzt.



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"