Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Suche
 

Gold- und Silberaktien - Jetzt kommen Kaufchancen

19.10.2012  |  Marcel Torney
Gold und auch Silber befinden sich inmitten einer temporären Konsolidierungsphase. All jene, die die erste Rallyphase bei Gold- und Silberaktien verpasst haben, dürfte sich nun eine überaus interessante und auf mittlere Sicht sehr aussichtsreiche Chance bieten, noch einmal vergleichsweise günstig in Gold- und Silberaktien zu kommen. In den kürzlich veröffentlichten Oktober-Ausgaben unserer Themenreportreihen GoldaktienJournal und SilberaktienJournal stellen wir interessierten Lesern chancenreiche Wert vor. Beide können unter RohstoffJournal.de angefordert werden.

In Bezug auf Gold weist unser Bewertungsmodell kurzfristiges Konsolidierungspotential aus. Eine ausgedehnte Korrektur erwarten wir angesichts der ausufernden Schuldenproblematik sowie der angespannten geopolitischen Sicherheitslage nicht. Hinzu kommt der Umstand, dass sich sowohl Gold als auch Silber in ihren saisonal stärksten Phasen befinden ... Zuletzt nahm jedoch das spekulative Interesse bei Gold und Silber derartig zu, dass eine Konsolidierung unausweichlich und auf mittlere Sicht sogar wünschenswert ist ... Die Zunahme der spekulativen Interesse lässt sich zum einen in den CoT-Daten und zum anderen in der medialen Berichterstattung ablesen.

Wir hatten das in unserem Artikel vom 07.10. "Gold - Alle Trümpfe liegen beim Edelmetall" wie folgt ausgedrückt: "Das Einzige, was uns derzeit noch etwas Kopfzerbrechen bereitet, ist der große Optimismus, der gegenwärtig herrscht. Analysten überbieten sich mit Kurszielen, Medien greifen das Thema Gold immer öfter auf und nicht zuletzt die Tatsache, dass ausgemachte Gold-Pessimisten das Lager gewechselt haben, bringt uns ins Grübeln. Ein Ausbruch über die 1.800er Marke würde hier sicherlich letzte Zweifel zerstreuen ..." Dieser Ausbruch über die 1.800 kam (noch) nicht und wie sich herausstellte, markierte Gold just zu diesem Zeitpunkt sein bisheriges Bewegungshoch.

Um es noch einmal deutlich zu sagen: Gravierende Preisrückgänge erwarten wir weder für Gold noch für Silber. Bei Gold könnte es temporär sicherlich noch einmal unter die 1.700 US-Dollar gehen, bei Silber könnten die 32 US-Dollar vielleicht auch die 31 US-Dollar unterschritten werden. Ein darüber hinausgehendes Abwärtsrisiko sehen wir nicht.

Die Bodenbildung bei Gold- und Silberaktien ist abgeschlossen. Das hat sich im Zuge der Erstellung der Oktober-Ausgaben der beiden Themenreporte noch einmal bestätigt. Insofern gilt: Rücksetzer sind ganz eindeutig Kaufgelegenheiten. Überhaupt bieten Produzentenaktien nicht nur vor dem Hintergrund hoher bzw. weiter steigender Gold- und Silberpreise interessante Perspektiven. Der Sektor ist gespickt mit Sondersituationen.

Das Übernahmekarussell dreht sich. Der Konsolidierungsdruck ist im Bereich der Gold- und Silberproduzenten hoch und dürfte in den kommenden Monaten noch zulegen. Zudem befinden sich verschiedene Unternehmen in richtungsweisenden Entwicklungsphasen. Das sind z.B. Unternehmen, die Umstrukturierungen vorgenommen haben oder Unternehmen, die unmittelbar davor stehen, neue Produktionsstätten in Betrieb zu nehmen und somit den Unternehmensausstoß entscheidend erhöhen könnten. Es gibt aber noch andere Facetten, wie z.B. die Situation in der südafrikanischen Minenindustrie. Wie dem auch sei. Achten Sie bei der Auswahl der Aktien unbedingt auf Qualität.

Gold(aktien) und Silber(aktien )bleiben auch 2013 Basisinvestments!


© Marcel Torney
www.rohstoffjournal.de



Weitere Details und konkrete Handelsempfehlungen finden interessierte Leser in unseren börsentäglichen Publikationen und in unseren aktuellen ThemenJournalen (u.a. SilberaktienJournal und GoldaktienJournal) unter www.rohstoffjournal.de).



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2018.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"