Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Orko Silver Corp. meldet die Einreichung des technischen Berichts nach NI 43-101 für sein Silberprojekt La Preciosa

08.11.2012  |  DGAP
Vancouver, B.C., 8. November 2012. Orko Silver Corp. (TSXV: OK, WKN: A0J KUL): Orko Silver Corp. ("Orko") freut sich bekanntzugeben, dass ein technischer Bericht nach den Vorschriften von National Instrument 43-101 ("NI 43-101") eingereicht wurde. Dieser ergänzt die Pressemeldung des Unternehmens vom 20. September 2012, welche eine aktualisierte Mineralressourcenschätzung für das La Preciosa Silberprojekt in Durango, Mexiko, enthielt.

Der unabhängige technische Bericht mit dem Titel "La Preciosa Silver Deposit, Updated Mineral Resource Estimate Statement, Durango, Mexico" (der "technische Bericht") vom 5. November 2012 wurde von MiningPlus Canada Inc. Vancouver BC, ("MiningPlus") erstellt. Die Autoren sind Darren Head und Michael Collins, qualifizierte Personen gemäß Anforderungen von NI 43-101. Der technische Bericht ist bei SEDAR unter www.sedar.com und auf der Webseite des Unternehmens unter www.orkosilver.com erhältlich.


Ressourcenausweis

Der Teil der Mineralressourcen des La-Preciosa-Projekts, der für einen Tagebau geeignet ist, beläuft sich auf 29.600.000 Tonnen mit durchschnittlich 104 g/t Silberäquivalent in der Kategorie der angezeigten Mineralressourcen, hinzu kommen weitere 47.700.000 Tonnen mit einem durchschnittlichen Gehalt von 87 g/t Silberäquivalent in der Kategorie der abgeleiteten Mineralressourcen. Diese Ressource basiert auf einem Cut-Off-Gehalt von 25 g/t Silber und ist in zwei potentiell rentabel abbaubaren Grubenhüllen enthalten.

Der Teil der Mineralressourcen, der für einen Untergrundabbau vorgesehen ist, beläuft sich auf 54.000 Tonnen mit durchschnittlich 99 g/t Silberäquivalent in der Kategorie der angezeigten Mineralressourcen, hinzu kommen weitere 1.900.000 Tonnen mit einem durchschnittlichen Gehalt von 124 g/t Silberäquivalent in der Kategorie der abgeleiteten Mineralressourcen. Die Ressource basiert auf einem Cut-Off-Gehalt von 60 g/t Silber, wodurch den höheren Kosten bei unterirdischen Abbaumethoden Rechnung getragen wird.

Die Mineralressourcen sind in Tabelle 1 zusammengefasst. Die aktualisierte angezeigte Mineralressource enthält geschätzte 110.000.000 oz Silberäquivalent (Ag-Äq) und weitere 154.000.000 oz Ag-Äq in der Katergorie der abgeleiteten Ressource.


Tabelle 1 - Ressourcenschätzung Stand 25. Oktober 2012

Open in new window


Anmerkungen:

* Mineralressourcen sind keine Mineralreserven und eine Wirtschaftlichkeit ist nicht nachgewiesen.
• 1. Die ausgewiesenen Tagebauressourcen befinden sich innerhalb einer potentiell wirtschaftlich abbaubaren Grubenhülle.
• 2. Die Grubenoptimierung basiert auf angenommenen Silber- und Goldpreisen von 25,90 USD/oz und 1.465 USD/oz, zudem werden Verarbeitungsausbeuten von 88% und 78%, Abbaukosten von 1,45 USD/t, Verarbeitungskosten von 17,25 USD/t und Gemeinkosten von 4,35 USD/t angenommen.
• 3. Die verwendeten Break-Even-Cut-Off-Gehalte lagen bei 25 g/t Ag für Tagebau Mahlgut und bei 60 g/t Ag für Untergrundmaterial.
• 4. Das Silberäquivalent basiert auf Einheitswerten, die anhand der obigen Metallpreise errechnet wurden, es wird dabei für alle Metalle eine Ausbeute von 100% angenommen.
• 5. Die Tonnage der Mineralressource und das enthaltene Metall wurden gerundet, um die Genauigkeit der Schätzung widerzuspiegeln, aufgrund dieser Rundung können die Summen eventuell nicht ganz aufgehen.


Weitere Optimierungen an der Ressourcenberechnung haben seit der Veröffentlichung der Ressourcenschätzung am 20. September zu kleinen Veränderungen der Ressource geführt: es ergaben sich Änderungen bei der gesamten angezeigten Ressource sowie kleine Änderungen bei der abgeleiteten Ressource ("MiningPlus") des Silberprojekts La Preciosa. Dies führte zu einem 12%-Anstieg der gesamten Anzahl von abgeleiteten Silberäquivalentunzen, einer Verringerung der angezeigten und abgeleiteten Untergrundressourcen, einer Verringerung der Tagebaugehalte und einem Anstieg der Untergrundgehalte. (Tabelle 2).


Tabelle 2 - Abweichungen der Ressourcenschätzung von der Ressourcenschätzung vom 20. September 2012

Open in new window


Die Veränderungen in der aktualisierten Mineralressource ergaben sich durch:

• die Neueinstufung eines Teils der abgeleiteten Ressourcen als angezeigte Ressourcen,
• die Festlegung einer Obergrenze bei den Goldgehalten,
• die Neubewertung der Ausbeutefaktoren, die in der Whittle-Pit-Analyse zum Einsatz kommen, sowie die damit verbundene angepasste Whittle-Pit-Definition.

Die Mineralressourcen werden in Übereinstimmung mit NI 43-101 berichtet und wurden gemäß der vom Canadian Institute of Mining, Metallurgy and Petroleum ("CIM") definierten Standards "CIM Definition Standards - For Mineral Resources and Mineral Reserves" eingestuft.

Diese Mineralressourcenschätzung wurde von Bruce Godsmark B.Sc. (MAusIMM) unter der Leitung von Christopher Gee Ph.D. (MAusIMM), leitender Ressourcengeologe bei MiningPlus, und Darren Head, B.Sc. (MAIG), Manager für Geowissenschaften und Risiken bei MiningPlus, erstellt. Sie haben die einschlägigen geologischen Informationen mit ausreichender Genauigkeit geprüft, damit die in die Mineralressourcenschätzung einbezogenen Daten gestützt werden können. Herr Head ist eine unabhängige qualifizierte Person gemäß Definition unter NI 43-101 und ist verantwortlich für die in dieser Meldung dargestellte Mineralressourcenschätzung.

Die Bohrdaten umfassen insgesamt 719 Bohrlöcher mit 45.118 Proben aus Bohrungen über 237.545 m. Seit dem Stichtagsdatum für die Ressource vom Oktober 2010 wurden seit 2011 32 Bohrungen über insgesamt 5.706 m vorgenommen und sind in die Ressourcenschätzung eingeflossen. Seit Januar 2011 wurden auf der Liegenschaft keine neuen Einfüllbohrungen durchgeführt. Die Drahtmodelle sind dreidimensional, geschlossen konstruiert in Vulcan™ und basieren auf einer Kombination aus der protokollierten Geologie und den Probeninformationen. Diese Drahtmodelle definieren die Adern und begrenzen die Schätzung. MiningPlus hat 68 unterschiedliche Adern unabhängig modelliert, um das derzeitige Lagerstättenblockmodell zu definieren; in der Mineralressourcenschätzung in der vorläufigen wirtschaftlichen Beurteilung aus dem Jahr 2011 wurden dagegen nur 18 Adern modelliert.

Die durchschnittliche Länge aller Bohrproben beträgt 0,75 m. Die Proben wurden zu Längen von 1,5 m zusammengesetzt. Die Schätzung wurde mittels gewöhnlichem Kriging durchgeführt. MiningPlus wandte für eine Ressourcenschätzung im derzeitigen Stadium der Projektentwicklung angemessene Validierungstechniken des Blockmodells an.

Die Grubenoptimierung wurde mittels Whittle™-Software durchgeführt, um das in Whittle™ konstruierte Blockmodell auszuwerten. Die Untergrundoptimierung wurde mittels MSO-Software in einem Datamine-Studio3-Blockmodell durchgeführt, das aus dem Whittle™-Blockmodel abgeleitet wurde. Für die Gruben- und Strossen-Optimierung wurde ein Cut-Off-Gehalt von 25 g/t und 60 g/t für Tagebau und Untergrundabbau verwendet.

Ressourcen werden als angezeigt eingestuft, wenn der durchschnittliche Abstand der am nächsten beieinander gelegenen zwei Bohrlöcher 38 Meter beträgt und der Abstand zur nächsten Probe weniger als 38 m beträgt. Die abgeleitete Ressourcenkategorie wird als Gebiete unter der Nutzung von mindestens zwei Gemischproben und innerhalb von 150 m bis zur nächsten Probe geschätzt.


Qualitätssicherung / Qualitätskontrolle (QA/QC)

Die Mehrheit der Bohrungen wurde mit Diamantbohrern in HQ-Größe durchgeführt, die sich mit zunehmender Tiefe abhängig von den Bodenbeschaffenheiten auf NQ-Größe verringern. Kernproben wurden mit einer Kernsäge über unterschiedliche Probenlängen geschnitten, 1,5 m mineralisiertes Material wurde nicht überschritten. Weitere Qualitätsicherungs- und -kontrollprozeduren und Details der Probenauswertungen sind auf Orko Silver Corporations Webseite und in dem Bericht mit dem Titel "Pan American Silver Corp. and Orko Silver Corp.: La Preciosa Silver Property, Durango, México, Preliminary Economic Assessment - Technical Report" vom 30. Juni 2011 dargelegt.

AMEC arbeitet derzeit unter Verwendung der neuen Ressourcenschätzung an der vorläufigen wirtschaftlichen Bewertung. Als Teil dieser Arbeiten führt AMEC aktuell ein Studie zur Größe der Verarbeitungsanlage durch und überprüft die Abbauoptionen.

George Cavey, P. Geo., ist die qualifizierte Person für Orko Silver Corp. und er hat die technischen Aussagen in dieser Pressemeldung abgesegnet.


Über Orko Silver Corp.:

Orko Silver Corp. entwickelt eine der weltweit größten primären Silberlagerstätten, La Preciosa, gelegen nahe der Stadt Durango im mexikanischen Bundesstaat Durango.


Im Namen des Vorstandes

Gary Cope
Präsident



Dieser Pressemeldung kann in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, darunter, aber nicht darauf beschränkt, Kommentare bezüglich des Zeitplans und Angaben kommender Arbeitsprogramme, geologische Interpretationen, der Erhalt von Projekttiteln, mögliche Mineral-Gewinnungsprozesse etc. In die Zukunft gerichtete Aussagen betreffen zukünftige Ereignisse und Bedingungen und bergen daher inhärente Risiken und Unsicherheiten. Die tatsächlichen Ergebnisse können wesentlich von den derzeit in solchen Aussagen gemachten abweichen und Orko hat keine Verpflichtung, diese Aussagen zu aktualisieren, ausgenommen, es wird per Gesetz verlangt.

Die Ressourcenschätzung basiert auf einem geologischen Modell, das auf Interpretationen mehrerer Adern in weit auseinander liegenden Bohrlöchern basiert. Es besteht das Risiko, dass die interpretierte Kontinuität und Ausrichtung der Adern sich bei weiteren Bohrungen ändern können. Die Probengehalte in den Bohrkernen könnten für diese Teile der Lagerstätte nicht repräsentativ sein, da Edelmetall-Lagerstätten dem Nugget-Effekt unterlegen und es starke Schwankungen der Gehalte in relativ kurzen Abständen geben kann. Probenlücken in den modellierten Adern könnten es höhergradigen Proben ermöglichen, in nicht beprobte niedriggradigere Areale des Modells projiziert zu werden. Dies könnte zu einer Überschätzung von Tonnage und Gehalt führen. Das Gegenteil ist auch möglich. Dichteangaben der Blöcke basieren auf einem Modell, das möglicherweise nicht korrekt ist und die lokalen Tonnageschätzungen beeinträchtigen.

Weder die TSX Venture Exchange noch die dazugehörigen Regulierungsstellen (wie in der Satzung der TSX Venture Exchange definiert) übernehmen für die Angemessenheit oder die Korrektheit dieser Meldung Verantwortung.

Für den Inhalt der Pressemeldung ist allein die Gesellschaft verantwortlich. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com bzw. www.sec.gov oder auf der Firmenwebsite! (zur Meldung)




Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Orko Silver Corp.
Gary Cope
Präsident
(604) 687-6310
info@orkosilver.com
www.orkosilver.com



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Mineninfo
Orko Silver Corp.
Bergbau
-
-
Minenprofile
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2022.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"