Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Orko Silver übt sich noch in Zurückhaltung

30.11.2012  |  Christian Kämmerer
Die Konsolidierung seit dem Hoch bei 2,19 USD hält das kanadischen Explorationsunternehmens Orko Silver Corp. weiterhin in Schach. Ein neuerlicher Versuch zurück auf die Straße der Kursgewinne zu gelangen scheiterte in einem tieferen Verlaufshoch am Widerstand von 1,80 USD. Seither übt sich die Aktie wie getitelt in Zurückhaltung und swingt in einer Spanne von rund 0,40 USD. Ein Ausbruch aus der Range sollte weitere Impulse liefern können. Auf was es daher zu achten gilt, erfahren Sie im Anschluss.

Open in new window

Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Open in new window

Quelle Charts: StockCharts.com


Fazit:

Derzeit notiert die Aktie circa in der Mitte der eingangs definierten 0,40 USD-Range von rund 1,40 USD bis 1,80 USD. Übergeordnet dominiert noch immer der Abwärtstrend, doch die Eroberung des gleitenden 200-Tage-Durchschnitts (SMA - aktuell bei 1,5574 USD) sowie die letzten zwei Zwischentiefs auf einer Höhe lassen auch eine neuerliche Attacke in Richtung 1,80 USD plus möglich erscheinen. Kommt es ungeachtet dessen zu erneuter Schwäche mitsamt Rückgang unter 1,38 USD, müssten wohl oder über Rücksetzer bis zum Tief bei exakt 1,00 USD eingeplant werden.

Unterhalb davon würde sich erst bei ca. 0,80 USD der nächste Haltepunkt erschließen. Andernfalls würde sich mit Kursen über 1,80 USD nochmals die Chance eröffnen, die seit Sommer 2011 etablierte Abwärtstrendlinie zu attackieren. Oberhalb der 2,00-USD-Marke würde sich dann nur noch der Widerstand bei 2,20 USD für eine Rally in Richtung von 2,95 USD in den Weg stellen.

Open in new window

Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Long Szenario:

Notierungen über 1,80 USD versprechen weitere Kurssteigerungen bis 2,00 USD und dem folgend bis zum Widerstand bei 2,20 USD. Schiebt sich die Aktie auch noch darüber, wären weitere Zugewinne bis 2,50 USD und darüber bis 2,95 USD ohne Zweifel erreichbar.


Short Szenario:

Geht die Aktie mit Kursen unter 1,38 USD wieder in den Verkaufsmodus über, sollte man sich rasch auf Verluste bis 1,20 USD einstellen, bevor das eigentliche Korrekturziel in Form des letzten Tiefs bei 1,00 USD auf die Agenda rücken dürfte. Unterhalb dessen dürfte die Unterstützung um 0,80 USD für die Bären interessant werden.


© Christian Kämmerer
Technischer Analyst bei BörseGo/GodmodeTrader



Offenlegung gemäß § 34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Mineninfo
Orko Silver Corp.
Bergbau
-
-
Minenprofile
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2022.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"