Suche
 

Samaranta Mining Corp. stellt Update zu den Abgängen der Goldmine Segovia bereit

31.08.2012  |  IRW-Press
Bekanntgabe einer Privatplatzierung zur Finanzierung der Sorgfaltsprüfung

Vancouver, B.C. (30. August 2012) Samaranta Mining Corporation. (TSX.V: SAX; "Samaranta" oder das "Unternehmen") möchte ein Update zu seiner Pressemitteilung vom 9. August 2012, in der das Unternehmen bekanntgab, eine Vereinbarung (die "JVA") zur Bewertung und im Falle der Wirtschaftlichkeit zur erneuten Aufbereitung bestimmter Minenabgänge in Segovia (Antioquia, Kolumbien) (die "Abgänge") eingegangen zu sein, bereitstellen. Wie in der Pressemitteilung vom 9. August 2012 angemerkt wurde, liegt Frontino Gold Mines ("FGM"), ein hochhaltiger Tiefbaubetrieb, der seit mehr als 150 Jahren in Betrieb ist und derzeit von Gran Colombia Gold Corp. betrieben wird, in Segovia. Die Abgänge liegen vornehmlich in zwei Bergen innerhalb des Gemeindebezirks Segovia vor und stammen sowohl von den Minen, die im Besitz von Frontino Gold Mines sind, als auch von zahlreichen kleineren Bergbaubetrieben. Samaranta hat eine vorläufige Überprüfung der veröffentlichten Produktions- und geologischen Aufzeichnungen vornehmlich im Zusammenhang mit FGM durchgeführt und das Unternehmen befindet seine ersten Ergebnisse als überaus vielversprechend.

Erste Aufzeichnungen zur Produktion bei den Lagerstätten von FGM stammen aus dem Jahr 1869. Die verfügbaren Produktionsaufzeichnungen legen nahe, dass zwischen 1869 und 2010 circa 11,5 Millionen Tonnen Erz abgebaut und aufbereitet wurden, was etwa 4,6 Millionen Unzen Gold entsprach. Der NI 43-101-konforme Bericht, aus dem diese Informationen stammen (Wilson, 2010), legt nahe, dass die eigentliche Produktion von der Lagerstätte aufgrund einer Reihe von unbekannten Faktoren höher sein könnte. Zu diesen Faktoren gehören das Fehlen von Daten vor 1869, die Unvollständigkeit der Daten zwischen 1869 und 1898, das Fehlen von Daten in einigen anschließenden Jahren und das Fehlen von Daten von Drittunternehmen, handwerklichen und illegalen Abbauarbeiten. Es wird geschätzt, dass die abgebaute Gesamtmenge an Gold etwa 6 oder 7 Millionen Unzen umfasst. Die Goldgewinnungsraten in diesem Zeitraum betrugen schätzungsweise 85 %. (1)

"Wir wissen, dass der Großteil der bereitgestellten Daten historischer Natur ist und im Rahmen unserer Sorgfaltsprüfung bestätigt werden muss. Dies ist dennoch ein hervorragender Startpunkt für Samaranta", erklärte Gunther Roehlig, President und CEO von Samaranta. "Sollten die Ergebnisse unserer anschließenden Probeentnahmen die veröffentlichten Schätzungen unterstützen, könnten die Abgänge eine potenzielle Gold-Silber-Ressource, die mithilfe von metallurgischen Verfahren und Equipment, die vor 100 oder mehr Jahren noch nicht verfügbar waren, gewonnen werden könnte, darstellen."

Samaranta beabsichtigt, im September ein erstes Probeentnahmen- und metallurgisches Programm im Rahmen seiner Sorgfaltsprüfung zur Bewertung der Menge und des Erzgehalts der Abgänge sowie die Realisierbarkeit der wirtschaftlichen Aufbereitung der Abgänge aufzunehmen. Hierfür und zur Bereitstellung von Betriebskapital hat das Unternehmen zu den Bedingungen einer nicht vermittelten Privatplatzierung, die aus 12 Millionen Einheiten zu einem Preis von 0,05 $ pro Einheit für Bruttoeinnahmen von 600.000 $ besteht, zugestimmt. Jede Einheit besteht aus einer Aktie und einem halben Aktienkauf-Warrant. Jeder ganze Warrant berechtigt den Besitzer für einen Zeitraum von 18 Monaten zum Erwerb einer weiteren Stammaktie zu einem Preis von 0,10 $. Das Unternehmen hat sich bereiterklärt, gegebenenfalls Vermittlungsprovisionen in Übereinstimmung mit den Richtlinien der TSX Venture Exchange auszuzahlen.

Die Bedingungen der Privatplatzierung sind der Zustimmung der TSX Venture Exchange vorbehalten. Die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung wurden von Dr. Sandy M. Archibald (PGeo), einem qualfizierten Sachverständigen im Sinne von NI 43-101, überprüft.

(1) NI 43-101-konformer technischer Bericht zu Frontino Gold Mines Ltd. (Antioquia, Kolumbien), 9. Juni 2010, Scott E. Wilson (C.P.G.)


SAMARANTA MINING CORPORATION

Per: Gunther Roehlig, President



Weder die TSX Venture Exchange noch deren Regulierungsorgane (gemäß der Definition in den Statuten der TSX Venture Exchange) übernehmen Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Mitteilung.



Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

Samaranta Mining Corp.
Gunter Roehlig, President
Tel: +1 604 641 1210
E-Mail: groehlig@gmail.com

Barry Girling
+1 604 639 4528
barry@samaranta.ca

Oder besuchen Sie unsere Webseite unter www.samaranta.ca.


Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!
Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Mineninfo
Icon Exploration Inc.
Bergbau
-
-
Minenprofile
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"