Suche
 

Japan bleibt bei Atomkraft - Uranaktien profitieren

27.02.2014  |  Minenportal.de
Nachdem Japan kürzlich verlautbaren ließ, dass man nun, drei Jahre nach Fukushima, plant, bestehende Atomreaktoren wieder in Betrieb zu nehmen und womöglich neue Atomkraftwerke zu errichten, wurden bei den Uranaktien einige bedeutende Kurssprünge verzeichnet. So stieg die Aktie von Cameco Corporation allein am Dienstag um 8,2% auf 25,42 CAD. Aktuell notiert die Aktie bei 26,69 CAD und damit 5% über dem Schlusskurs des gestrigen Tages.

Open in new window


Auch bei anderen Uranunternehmen wurden deutliche Kurssprünge verzeichnet: So stieg Ur-Energy um ganze 18,2% auf 1,95 CAD und Uranium Energy um immerhin 9,1% auf 1,79 USD, obgleich die beiden Unternehmen diesen Zuwachs seither nicht gänzlich halten konnten.

Denison Mines und Paladin Energy profitierten ebenfalls deutlich von diesen Neuigkeiten und stiegen am Dienstag um 9,2 bzw. 11,5% auf 1,67 CAD bzw. 0,48 CAD, gefolgt von einem weiteren Zuwachs. Aktuell notieren die beiden Unternehmen bei 1,81 CAD und 0,55 CAD.


© Redaktion MinenPortal.de



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Mineninfo
Ur-Energy Inc.
Bergbau
A0HMUF
CA91688R1082
Minenprofile
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"