Suche
 

Gold Royalties erwirbt Royalty-Anteile an Projekten in Quebec

07.04.2014  |  Minenportal.de
Wie Gold Royalties Corporation heute mitteilte, hat das Unternehmen eine bindende Absichtserklärung unterzeichnet, der zufolge es ein Portfolio an Royalties von Murgor Resources Inc. erwerben wird.

Dabei handelt es sich um fünf Royalties auf den Nettoertrag der Schmelze bei Goldprojekten in Quebec. Je zwei der Royalties (jeweils 1% und 0,5%) betreffen Claims in direkter Umgebung zur Barry-Gold-Lagerstätte von Metanor Resources und Claims nahe der Windfall-Lake-Gold-Lagerstätte von Eagle Hill Exploration Corporation. Eine fünfte Royalty von 1% besteht auf die Waconichi-Liegenschaft von Northern Superior Resources Inc. Jede dieser Royalty-Anteile kann von den betreffenden Unternehmen gegen entsprechende Zahlungen halbiert werden.

Weiterhin erhält Gold Royalties eine Option auf einen weiteren sechsten Royalty-Anteil von 1% an Claims innerhalb der Benoist-Liegenschaft von Cartier Resources Inc.


© Redaktion MinenPortal.de



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Mineninfo
Gold Royalties Corp.
Bergbau
-
-
Minenprofile
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"