Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Suche
 

Jim Sinclair: Der letzte Preisrutsch vor den langersehnten neuen Höhen

16.07.2014  |  Redaktion
Nach einer erfreulichen Entwicklung beim Goldpreis während der letzten Wochen musste das Edelmetall am Montag einen Teil seiner Kursgewinne wieder abgeben und erlebte mit 2,4% bzw. gut 30 US-Dollar den größten Tagesverlust seit Beginn des Jahres. Grund waren unter anderem erneut massive Verkäufe am Futuresmarkt.

Open in new window
Quelle: Bloomberg, Zero Hedge


Jim Sinclair spricht in seinem Blog diesbezüglich ganz klar von einer Manipulation. Der Verkauf von Papiergold mit einem nominalen Wert von 1,3 Milliarden US-Dollar zu einem illiquiden Zeitpunkt habe dabei nicht etwa stattgefunden, um den Dollar zu stützen oder dem Aktienmarkt Aufschwung zu verleihen. Vielmehr hätten die Manipulanten auf diese Weise Geld gemacht, um ihre Shortpositionen einzudecken und allmählich ihre Longpositionen auszubauen.

Belegt werde die Unnatürlichkeit des Trades vom Montag nach Ansicht des Experten auch dadurch, dass es keinerlei Nachrichten gegeben habe, die einen solch massiven Kauf gerechtfertigt hätten.

Letztlich aber zeigt sich Sinclair davon überzeugt, dass die Einbuße nicht lange nachklingen werde. Viel eher befänden wir uns am Anfang eines langfristig positiven Zyklus bei Gold, sodass dieser Preisrutsch womöglich der vorerst letzte gewesen sein könnte und sich das Edelmetall bereits auf dem Weg zu neuen Höhen befindet.


© Redaktion GoldSeiten.de



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!



Rundblick


Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"