Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Ex-Barrick-CEO Sokalsky zum Direktor und Chairman von Probe Mines ernannt

17.09.2014  |  Minenportal.de
Im Juli hatte Jamie Sokalsky nach zweijähriger Tätigkeit seinen Rücktritt als Präsident und CEO des derzeit weltgrößten Goldproduzenten Barrick Gold Corporation bekannt gegeben. Nun wurde Sokalsky mit sofortiger Wirkung zu einem Direktor des kanadischen Edelmetallexplorers Probe Mines Limited ernannt. Mit dem für Ende Oktober erwarteten Rücktritt von Patrick Reid, dem derzeitigen Vorsitzenden des Unternehmensvorstandes, soll Sokalsky dessen Amt übernehmen.

Dass der ehemalige Barrick-CEO nun für ein Junior-Unternehmen tätig sein wird, das es auf gerade einmal ein Hundertstel der Marktkapitalisierung Barricks bringt, könnte, so erste Vermutungen, unter Umständen darauf hindeuten, dass man Probe in der Zukunft als rentables Übernahmeziel erachtet. Aktuell verfügt der Explorer mit Borden über ein hochgradiges Goldprojekt in Ontario. Ferner besitzt das Unternehmen sämtliche Anteile an der Chromit-Lagerstätte Black Creek im nördlichen Ontario.


© Redaktion MinenPortal.de



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Mineninfo
Probe Mines Ltd.
Bergbau
-
-
Minenprofile
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2021.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"