Suche
 

Unsere Welt dreht sich um Energie!

01.10.2014  |  David Chapman
- Seite 3 -
  • Ukraine - Die Ukraine besitzt schätzungsweise 5,4 Bio. Kubikmeter an Erdgasreserven. Die Ukraine besitzt weiterhin bedeutende potenzielle Reserven an Schiefergas, größtenteils in der Region Donezk, die derzeit in der Kontrolle von Separatisten ist. Zahlreiche Auseinandersetzungen zwischen Russland und der Ukraine bezüglich des Gases hingen davon ab, wer in Kiew an der Macht ist. Die Ukraine ist ein entscheidender Durchgangspunkt für das russische Gas nach Europa. Europa ist für etwa 30% seiner Energiebedürfnisse von Russland abhängig.

    Einige Länder, wie Polen, hängen zu 100% von der russischen Energie ab. Aufgrund der anhaltenden Auseinandersetzungen zwischen Russland und der Ukraine - einschließlich einiger in Bezug auf Gaszahlungen - kam es zu zahlreichen Zwischenfällen von Versorgungsstörungen. Seit dem Ende der Sowjetunion 1990 kam es fast jedes Jahr zu Auseinandersetzungen.

  • Kanada - Es mag seltsam erscheinen, Kanada in diese Liste aufzunehmen, doch es bestehen zahlreiche konkurrierende Ansprüche für die Arktis. Laut internationalen Gesetzen gehören der Nordpol und die umgebende Region des arktischen Ozeans keinem Land. Für Russland, Kanada, Norwegen, Dänemark (Grönland) und die USA liegt die gesetzliche Grenze bei 200 Seemeilen abseits der Küste. Darüber hinaus gelten die Gewässer als “Offene See”. Der Grund für die Unruhen sind die möglicherweise riesigen Reserven an Öl und Gas in der Arktis. Alle erheben Ansprüche auf die Eigentümerschaft.

    Insbesondere Russland, Kanada und Norwegen erheben Ansprüche auf weite Regionen auf Grundlage der darunter befindlichen Kontinentalplatten. Um seine Ansprüche zu verteidigen, entsendet Kanada arktische Patrouillenboote und errichtet ein Armeetrainingszentrum in der Resolute Bay. Außerdem erneuert Kanada seine bestehenden Tiefseehäfen. Es gibt reale Spannungen in der Arktis, obwohl diese Spannungen nicht auf dem gleichen Niveaus sind, wie es derzeit im Ost- und Südchinesischen Meer vorliegt.

Es gibt auch andere Auseinandersetzungen. Libyen, Nigeria, der Sudan, Thailand, Myanmar, Ägypten und der Jemen sind weitere Regionen, in denen Bürgerkriege herrschen oder die als mögliche Auslöser oder Energieengstellen gelten könnten (z.B. der ägyptische Suezkanal). Die Welt dreht sich um Energie und die wichtigen westliche Wirtschaften (EU, USA und Japan) sind von einer anhaltenden Energieversorgung abhängig, bedenkt man, dass sie alle große Importeure sind. Die EU ist der größte Ölimporteur der Welt, gefolgt von den USA, China und Japan.

Ich habe eine wöchentliche Grafik für Öl abgebildet, die mit den bedeutenden Tiefpunkten von 1998 beginnt. Seit 2011 hat Öl anscheinend ein seitliches Handelsmuster ausgebildet. Der Ölpreis ist kürzlich unter die Aufwärtslinie von den Tiefpunkten im Juni 2012 gebrochen. Es besteht die Möglichkeit, dass der Ölpreis auf seine bedeutende Unterstützung nahe der 80 $ einbrechen könnte. Falls es sich jedoch um das Muster einer Zuspitzung handelt, könnte ein Einbruch unter 80 $ als bedeutender Einbruch gewertet werden und daraufhin deuten, dass der Ölpreis bis auf 45 $ abfällt. Ein Absturz in dieser Größenordnung wäre überall dort verheerend, wo zahlreiche Projekte aktuell einen Preis von über 80 $ benötigen.

Falls der Ölpreis, aus welchem Grund auch immer, unter 80 $ zusammenbrechen würde, könnte dies eine verstärkte Drosselung der globalen Wirtschaft bedeuten. Das hätte einen deutlichen negativen Einfluss auf wichtige Exporteure. Saudi Arabien würde seine Produktion zurückfahren, um den Preis oben zu halten. Ein Zusammenbruch in dieser Größenordnung könnte in mehreren Ländern destabilisierend wirken.

Falls es sich bei dem Muster jedoch um ein großes Konsolidierungsmuster handelt (eine mögliche Fünf-Punkte-Umkehr), dann würde diese Welle das Muster vervollständigen. Sobald die Welle abgeschlossen ist, könnte der Ölpreis zum oberen Ende des Kanals zurückkehren. Der wichtige Widerstand liegt bei 110 $, aber ein Ausbruch über dieses Level könnte eine Entwicklung auf 145 $/150 $ bedeuten. Ein Ausbruch nach oben könnte andeuten, dass sich einer oder mehrere der oben genannten, bedeutenden Konflikte höchstwahrscheinlich verschärft.

Einige gehen davon aus, dass die Auseinandersetzung im Ost- und Südchinesischen Meer möglicherweise die gefährlichste ist. Dennoch bewegt sich der Konflikt größtenteils unterhalb des Radars. Das Energieelement all dieser Konflikte scheint sich größtenteils unterhalb des Radars zu bewegen. Aber die Realität in der heutigen Welt sieht so aus, dass es einen Konflikt zwischen den großen Mächten gibt (USA, Russland, China und die EU) - Energie und das Bedürfnis, diese zu kontrollieren, könnten von Anfang an der Hauptgrund für diesen Konflikt gewesen sein.


© David Chapman
MGI Securities
www.mgisecurities.com
www.davidchapman.com



Die Informationen und Meinungen in diesem Artikel wurden von MGI Securities bereitgestellt. MGI Securities ist Eigentum der Jovian Capital Corporation und deren Angestellten. Jovian ist als Unternehmen an der TSX Exchange gelistet und MGI Securities ist ein verbundenes Unternehmen von Jovian. Die Meinungen, Schätzungen und Vorhersagen in diesem Artikel stammen als Daten dieses Artikels von MGI Securities und können jederzeit ohne Ankündigung geändert werden. MGI Securities ist stets bemüht sicherzustellen, dass die Inhalte von Quellen stammen, die wir als vertrauenswürdig erachten und deren Information richtig und vollständig sind. Allerdings macht MGI Securities dahingehend keine ausdrücklichen oder impliziten Zusicherungen oder Gewährleistungen und übernimmt keine Verantwortung für etwaige enthaltene Fehler oder Auslassungen und haftet in keinster Weise für mögliche Verluste, die durch Nutzung des oder in Abhängigkeit von dem Artikel oder dessen Inhalt entstehen könnten. MGI Securities können Informationen vorliegen, die nicht Eingang in diesen Artikel gefunden haben. Dieser Artikel ist nicht als Angebot oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren zu verstehen. Leser sollten sich bei der Bewertung von Wertpapierkäufen/-verkäufen des betreffenden Unternehmens nicht allein auf diesen Artikel verlassen.


Dieser Artikel wurde exklusiv für GoldSeiten.de übersetzt.




Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"