Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Bärische Stimmung auf dem Goldmarkt: Ein bullisches Omen?

06.10.2014  |  Redaktion
Die Stimmung auf dem Goldmarkt ist nach wie vor getrübt, wie unter anderem die wöchentliche Umfrage von Kitco zeigt. Dieser zufolge ist der Großteil der Befragten noch immer bärisch gestimmt.

Von insgesamt 37 Teilnehmern bezogen 26 Ende vergangener Woche Stellung und äußerten ihre Prognose zur Goldpreisperformance in dieser Woche. Lediglich sieben Teilnehmer (26,9%) sagten demnach einen höheren Goldpreis voraus, wohingegen das bärische Lager mit 16 Stimmen (61,5%) in der Überzahl war. Drei weitere Befragte (11,6%) rechneten unterdessen mit keinerlei bedeutsamer Bewegung, weder in die eine noch in die andere Richtung.

Bereits in der Vorwoche hatten sich die meisten Umfrageteilnehmer von ihrer pessimistischen Seite gezeigt, womit sie am Ende Recht behalten sollten.

Während die Bären ihre Einschätzung vor allem auf die aktuelle Stärke des US-Dollars zurückführten, begründeten diejenigen Teilnehmer, die für diese Woche mit einem steigenden Kurs rechnen, ihre Prognose laut Kitco in erster Linie mit dem Durchbrechen der 1.200-USD-Marke und den mit großer Wahrscheinlichkeit anschließenden verstärkten Käufen.

Auch anderswo wird die überwiegend negative Stimmung auf dem Goldmarkt deutlich. So erreichte der Sentiment Index von Mark Hulbert kürzlich den zweitniedrigsten Wert der vergangenen 30 Jahre. Einzig im Juni letzten Jahres, so schrieb Hulbert in seinem Beitrag auf Marketwatch, hatte dieser tiefer gelegen. Seinerzeit war am Ende allerdings ein drastischer Goldpreisanstieg um 200 US-Dollar gefolgt. Insofern rechnet Hulbert für das vierte Quartal mit einem durchaus höheren Goldpreis, auch wenn der Anstieg womöglich erst nach einiger Verzögerung einsetzen könnte.


© Redaktion GoldSeiten.de



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!



Rundblick


Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2022.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"