Suche
 

Gold und Öl… In den Abgrund?

13.11.2014  |  David Chapman
Es sei Goldbugs vergeben, wenn sie momentan an “Harakiri” denken. Sie mussten am 5. November 2014 einen weiteren Absturz des Goldpreises von über 25 $ erleben. Scheinbar passte es jemandem ganz gut in den Kram, 1,5 Mrd. $ nackte Goldfutures (das entspricht etwa 1,3 Mio. Unzen Gold) auf den Markt zu entladen um etwa 00.30 Uhr EST (06.30 Uhr). Um die Uhrzeit sind nicht zu viele Marktmacher da, um diesen Verkauf zu absorbieren. Silber schloss sich an und war zu einem Zeitpunkt um mehr als 80 Cent auf etwa 15.20 $ gesunken. Der Abverkauf am 5. November mag nicht ungewöhnlich gewesen sein, abgesehen davon, dass sich dieses Muster in letzter Zeit öfters wiederholt hat.

Open in new window
Charts erstellt mit Hilfe von Omega TradeStation 2000i. Chartdaten zur Verfügung gestellt von Dial Data


Es sei Goldbugs vergeben, wenn sie momentan an “Harakiri” denken. Sie mussten am 5. November 2014 einen weiteren Absturz des Goldpreises von über 25 $ erleben. Scheinbar passte es jemandem ganz gut in den Kram, 1,5 Mrd. $ nackte Goldfutures (das entspricht etwa 1,3 Mio. Unzen Gold) auf den Markt zu entladen um etwa 00.30 Uhr EST (06.30 Uhr). Um die Uhrzeit sind nicht zu viele Marktmacher da, um diesen Verkauf zu absorbieren. Silber schloss sich an und war zu einem Zeitpunkt um mehr als 80 Cent auf etwa 15.20 $ gesunken. Der Abverkauf am 5. November mag nicht ungewöhnlich gewesen sein, abgesehen davon, dass sich dieses Muster in letzter Zeit öfters wiederholt hat.

Seit 2011 gab es eine anhaltende Reihe von Goldfutures-Abladungen in den frühen Morgenstunden, wenn die Bedingungen während der bzw. um die Öffnung der NY COMEX dünn sind. Der größte Abverkauf ereignete sind an den Morgen des 12. April und 15. April 2013, als jemand 400 bis 500 Tonnen Gold abstieß (zu der Zeit ein geschätzter Wert von 23 Mrd. $) in Form von Goldfutures (Papier) während des bzw. um den Handelsbeginn in NY.

Gold scheint dazu verdammt, in einen finsteren Abgrund zu stürzen. Vielleicht ist dieser finstere Abgrund aus Öl, da dieses ebenfalls unter 80 $ zusammengebrochen ist und tiefer zu fallen droht. Als Antwort auf die Abwärtsbewegung bei Gold und Öl muss etwas nach oben gehen und das ist der US-Dollar. Sowohl Gold als auch Öl werden in US-Dollar handelt (siehe Grafik - und beachten Sie, dass der US-Dollar einen extremen Relative Stärke Index verzeichnet) und sie haben eine umgekehrte Beziehung zum US-Dollar. Der offizielle Grund für den jüngsten Rückgang (und US-Dollaranstieg) war der republikanische Sieg bei den Zwischenwahlen am 4. November 2014. Es ist weitläufig bekannt, dass die Wall Street über politisch verfahrene Situationen in den USA ziemlich glücklich ist.

Open in new window
Charts erstellt mit Hilfe von Omega TradeStation 2000i. Chartdaten zur Verfügung gestellt von Dial Data


Technisch sind sowohl Gold als auch Öl durch ein mögliches abwärts gerichtetes Dreieck (Gold) bzw. ein langes symmetrisches Dreieck (Öl) nach unten gebrochen. Für Gold gibt es ein mögliches technische Ziele bei etwa 950 $. Für Öl liegen die möglichen technischen Ziele bei etwa 55 $ oder sogar bei 40 $. Für Gold ist dies der zweite Zusammenbruch seitdem der Markt im September 2011 ein Hoch bei etwa 1.912 $ erreicht hatte.

Gold stürzte von einem abwärts gerichteten Dreieck nach unten, das sich zwischen September 2011 und April 2013 entwickelt hatte. Mögliche Ziele lagen in der Region von 1.180 $. Es scheint, dass dieses Ziel erreicht wurde. Die aktuelle Abwärtswelle ab 1.255$ scheint sich in fünf Wellen abzuspielen. Selbst wenn diese Welle abgeschlossen ist und ein Gegentrendanstieg bald beginnt, könnte es weiter nach unten gehen, bis das Ziel von 950 $ erreicht ist.




Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"