Suche
 
Folgen Sie uns auf:

NGEx Resources veröffentlicht erste Schätzung der Ressourcen bei Filo del Sol

03.12.2014  |  Minenportal.de
NGEx Resources Inc. gab gestern die Ergebnisse einer ersten Mineralressourcenschätzung der Silber-Kupfer-Gold-Lagerstätte Filo del Sol bekannt, die sich an der chilenisch-argentinischen Grenze befindet und an welcher NGEx im Oktober die verbleibenden Anteile erworben hatte.

Für alle bisher ausfindig gemachten Gebiete der Lagerstätte ist nach Angaben des Unternehmens die Möglichkeit einer Erweiterung gegeben. Derzeit ist ein umfassendes Bohrprogramm über 8.000 m geplant, das zur Erhöhung der bisherigen Ressourcen beitragen soll.

Zum aktuellen Zeitpunkt verfügt Filo del Sol über abgeleitete Ressourcen von 280,5 Mio. Tonnen mit durchschnittlichen Gehalten von 0,38% Kupfer, 0,32 g/t Gold, 9,7 g/t Silber und 54 ppm Molybdän und damit umgerechnet 0,66% Kupferäquivalent. In der Summe ergeben sich hieraus 2,3 Mrd. Pfund Kupfer, 2,9 Mio. Unzen Gold und 87,8 Mio. Unzen Silber, zzgl. Molybdänressourcen.


© Redaktion MinenPortal.de



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Mineninfo
Josemaria Resources Inc.
Bergbau
A2PN5S
CA48086P1009
Minenprofile
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2021.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"