Suche
 

Elcora Resources Corp. beginnt mit Bau der Graphitaufbereitungsanlage

28.01.2015  |  IRW-Press
HALIFAX, NOVA SCOTIA / 27. Januar 2015) - Troy Grant, President und CEO von Elcora Resources Corp. (TSX.V: ERA / Frankfurt: ELM), (das Unternehmen oder Elcora), ist erfreut, folgendes bekanntzugeben:


Bau der Graphitaufbereitungsanlage

Das Board of Directors hat den Bau und die Fertigung einer Graphitaufbereitungsanlage beim Standort der unternehmenseigenen Ragedara-Mine (Sakura) in Sri Lanka bewilligt. Die Standortvorbereitung ist weit fortgeschritten, die Fundamentarbeiten sind im Gange und die wichtigsten Gerätschaften wurden bestellt. Die Aufbereitungsanlage wird voraussichtlich im zweiten Quartal des Kalendarjahres 2015 fertiggestellt werden, zu welchem Zeitpunkt dann die Anlage in Betrieb genommen und die Angestellten geschult werden sollen.

Mit der Aufbereitungsanlage bei Sakura ist der erste Schritt zur Errichtung einer modular erweiterbaren Produktionsanlage zur Reinigung von Graphitpulver getan. Die Anlage hat eine festgelegte Durchsatzleistung von bis zu 2.500 Tonnen pro Jahr und soll der Herstellung eines endgültigen veredelten Graphitprodukts mit einem Reinheitsgrad von bis zu 99 Prozent dienen.

Die Anlage wird im Anschluss an den Bau unter Nutzung des bestehenden Graphitvorrats im Umfang von rund 250 Tonnen gemeinsam mit jeglichem aus der Ragedara-Mine geförderten Erz in Betrieb genommen werden. Die Förderleistung der Ragedara-Mine und der Durchsatz der geplanten Aufbereitungsanlage kann nicht vorhergesagt werden (siehe folgenden Abschnitt Vorsorglicher Hinweis zur Produktion von Ragedara).

Die Investitionskosten für den Bau der Aufbereitungsanlage und die Beschaffung der Gerätschaften sowie die Kosten für die Inbetriebnahme der Anlage werden vollständig aus dem Kassenbestand gedeckt werden.


Kommentar

Die Fertigstellung des Anlagenbaus im zweiten Quartal 2015 gefolgt von einer erfolgreichen Inbetriebnahme wird ein wichtiger Meilenstein in der von Elcora geplanten Unternehmensentwicklung sein, so President Troy Grant. Sollte dieses Unterfangen erfolgreich sein, würde die zukünftige Fähigkeit des Unternehmens, Graphit mit angemessener Flockengröße auf eine Reinheit von 98 Prozent oder mehr zu veredeln, den Aufbau von Beziehungen zu Endnutzern von veredeltem Graphit ermöglichen. Idealerweise wird es Elcora auch zur Sicherung langfristiger Abnahmeverträge befähigen.


Über Elcora (derzeit Namensänderung zu Graphene Corporation)

Das Unternehmen ist ein an der TSX Venture Exchange gelistetes Unternehmen, das an der Graphitmine Ragedara in Sri Lanka beteiligt ist. Das Unternehmen setzt derzeit Maßnahmen zur Optimierung der bestehenden Infrastruktur im Hinblick auf die Steigerung der Graphitproduktion aus der Ragedara-Mine um und führt eine Reihe von metallurgischen Tests mit dem hergestellten Graphit durch. Daneben wird das Graphit labortechnisch erforscht, um ein geeignetes Verfahren für die kommerzielle Produktion von Graphen zu entwickeln.


Vorsorglicher Hinweis zur Produktion von Ragedara

Die Ragedara-Mine, Teil des Sakura-Graphitprojekts, verfügt nicht über bestehende Ressourcen und kann keinen kommerziell gewinnbaren Erzkörper vorweisen. Die Entscheidung zur Produktionsaufnahme bei der Ragedara-Mine und Elcoras Pläne für einen kleinen Abbau- und Aufbereitungsbetrieb beruhten auf von Elcora erstellten wirtschaftlichen Modellen und den Kenntnissen der Unternehmensleitung über das Konzessionsgebiet und den vorherigen eingeschränkten Betrieb der Sakura/Ragedara-Mine. Die Produktionsentscheidung und der Betriebsplan für den Graphitabbau und -verkauf beruhten nicht auf einer wirtschaftlichen Erstbewertung, Vormachbarkeits- oder Machbarkeitsstudie auf Grundlage von Mineralreserven, die die wirtschaftliche und technische Machbarkeit des Projekts bestätigt hat. Dementsprechend bestehen eine größere Unsicherheit und höhere wirtschaftliche und technische Ausfallrisiken im Zusammenhang mit der Produktionsentscheidung und dem Betriebsplan. Hierzu gehören insbesondere das Risiko, dass die Tonnen- und Erzgehalte der Mineralisierung niedriger sind als erwartet; das Risiko, dass der Bau oder der anhaltende Bergbaubetrieb schwieriger oder teurer ist als erwartet; das Risiko, dass das Unternehmen nicht in der Lage sein wird, das produzierte mineralisierte Material zu den erwarteten Bedingungen oder überhaupt zu transportieren oder verkaufen; das Risiko, dass die Produktions- und Wirtschaftsvariablen im Zusammenhang mit dem Mineralabbau und -verkauf aufgrund des Fehlens einer detaillierten wirtschaftlichen und technischen Analyse erheblich variieren könnten. Die Leser werden ausdrücklich darauf hingewiesen, dass keine verlässlichen Schätzungen der zukünftigen Produktionskapazität oder der Wirtschaftlichkeit jeglicher Abbautätigkeiten möglich sind.

Dr. Ian Flint (P. Geo.) hat in seiner Funktion als qualifizierter Sachverständiger im Sinne von NI 43-101 die technischen Informationen in dieser Pressemitteilun geprüft und ist für diese verantwortlich.

Zusätzliche Informationen erhalten Sie auf der Website des Unternehmens unter http://www.elcoraresources.com.



Weitere Informationen erhalten Sie über President und CEO Troy Grant (Tel. 902-802-8847; Fax 902-446-2001) bzw. auf der Website des Unternehmens (www.elcoraresources.com).



Vorsorglicher Hinweis:

Die TSX Venture Exchange übernimmt keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemeldung. Keine Börse, Wertpapierkommission oder andere Regulierungsbehörde hat die in dieser Pressemeldung enthaltenen Informationen genehmigt oder dementiert.

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen. Sämtliche Aussagen in dieser Pressemeldung, die keine historischen Tatsachen darstellen - u.a. Aussagen zu den möglichen Erzgehalten und Reserven, den Explorationsergebnissen und den zukünftigen Plänen und Zielen von Elcora -, sind zukunftsgerichtete Aussagen und als solche mit verschiedenen Risiken und Unsicherheiten behaftet. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als wahrheitsgemäß herausstellen. Tatsächliche Ergebnisse und zukünftige Ereignisse können unter Umständen wesentlich von solchen Aussagen abweichen. Wichtige Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von Elcoras Erwartungen abweichen, sind Explorations- und Produktionsrisiken, die hier und in den regelmäßig von Elcora bei den Wertpapierbehörden einzureichenden Dokumenten enthalten sind.

Investoren werden ausdrücklich darauf hingewiesen, dass jegliche veröffentlichten oder erhaltenen Informationen im Hinblick auf die Transaktion - ausgenommen der Informationen, die im in Zusammenhang mit der Transaktion angefertigten Filing Statement enthalten sind - unwahr oder unvollständig sein könnten und daher nicht als verlässlich angesehen werden dürfen.

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen. Bitte englische Originalmeldung beachten.




Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Mineninfo
Elcora Advanced Materials Corp.
Bergbau
A2AEG2
CA2844451039
Minenprofile
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"