Suche
 

Nun ist es offiziell: Österreichs Goldreserven nur zu 78% vorhanden - der Rest ist Papier

24.02.2015  |  Redaktion
Österreichische Medien zitieren übereinstimmend einen Bericht des Rechnungshofes (RH), der das Luxusleben und die Privilegien der Nationalbanker und deren großzügigen Ausgaben für das eine oder andere Projekt offen legt bzw. anprangert.

In dem Bericht, der für den Nationalrat bestimmt war, wurde neben dem Rundumschlag gegen die OeNB auch die Goldlagerung in London zerpflückt.

Der Rechnungshof kritisierte, dass die Goldbestände in der englischen Lagerstelle (Bank of England) von 2009 bis 2013 von 75 auf 178 Tonnen Gold gestiegen sind. Im Vergleich mit vier anderen europäischen Zentralbanken setzte sich damit die österreichische Nationalbank OeNB einem erhöhten Konzentrationsrisiko aus, so der Bericht.

Im Januar 2014 lagerte die OeNB 14,3 Tonnen Gold bei einem Schweizer Institut ein. Allerdings nutzte der neue Vertragspartner die gleiche englische Lagerstelle, wie die OeNB selbst. Neben diesem Umstand bemängelten die Prüfer das generelle Fehlen eines längerfristigen Lagerkonzeptes.

Laut RH führte die OeNB die 2014 begonnenen Evaluierungen zur Lagerung von Gold in Österreich nicht weiter, weil Wien kein Handelsplatz für große Goldmengen sei.

Nun aber zum Interessanten - die jahrelangen Bedenken von Kritikern wurden nun von offizieller Seite bestätigt:


Auszug und Zitat, aus der 140-seitigen Kurzfassung des ÖBRH-Berichts:

GOLDRESERVEN DER OENB
- Entwicklung der Goldreserven 2009 bis 2013 -

"Die Goldreserven der OeNB betrugen per 31. Dezember 2013 insgesamt rd. 280 Tonnen Feingold und setzten sich aus rd. 218 Tonnen physischen (z.B. Goldbarren) und rd. 62 Tonnen nicht-physischen Beständen (z.B. Forderungen aus der Goldleihe) zusammen.“

"So sank der Anteil an nicht-physischen Beständen von rd. 56% im Jahr 2009 auf rd. 22% im Jahr 2013. Der Grund für den Rückgang war, dass in diesem Zeitraum zahlreiche Goldleihegeschäfte mit Geschäftsbanken ausliefen.“


Quelle:
http://www.rechnungshof.gv.at/fileadmin/downloads/_jahre/2015/berichte/teilberichte/bund/Bund_2015_03/Bund_2015_03_1.pdf


© Redaktion GoldSeiten.de



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Neueste Videos
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"