Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Suche
 

Trader Dan: Silber-Longs immer noch verwundbar

09.06.2015
Vor einer Woche hatte ich einen Kurzartikel geschrieben, in dem ich genauer auf die extrem einseitige Long-Positionierung am Silbermarkt eingegangen war. Im Artikel gab ich zu verstehen, dass alle, die auf steigende Kurse setzten, sehr auf ihre Positionen aufpassen sollten. (hier finden Sie den Artikel).

Der Blick auf den letzten Commitment of Traders Report sagt mir, dass die Long-Position der großen Hedgefonds in der Tat etwas zurückgegangen ist. Falls sich nichts Entscheidendes zwischen Mittwoch bis Freitag letzter Woche ereignet hat (vermehrter Ausstieg aus Long-Positionen), dürfte diese Position weiterhin sehr groß und einseitig sein.

Es folgen wieder zwei Charts. Sie zeigen einerseits die NETTO-POSITIONEN der Marktteilnehmer insgesamt und andererseits die OUTRIGHT-POSITIONEN (offenen Positionen Long wie Short) der Hedgefonds.

Open in new window

Open in new window

Wie man in beiden Charts sehen kann, hat das Ungleichgewicht zwar etwas abgenommen, dennoch bleiben beide Stände sehr hoch - und das trotz wieder sinkender Silberkurse.

Open in new window

Diese Woche [Vorwoche] wurden zwei Unterstützungszonen deutlich durchbrochen. Fakt ist, dass beide Unterstützungsbrüche NACH dem Erhebungszeitpunkt für die Daten des Commitments of Traders stattfanden, der die Daten nur bis Handelsschluss Dienstag erfasste.

Am Mittwoch gab die Zone bei 16,50 $ nach. Dann folgte am Donnerstag der Bruch der nachrangigen, zweiten Unterstützungszone bei 16,20 $. Freitag wurde dieser Unterstützungsbruch schließlich durch einen Wochenschluss unterhalb der psychologischen Unterstützung an der runden 16 $-Marke bestätigt.

Ich würde daher davon ausgehen, dass diese schwer überladene, unausgewogene Long-Position der Hedgefonds noch deutlich weiter ausgedünnt wurde. Die Frage ist nun, wie viel von dieser VERLUSTREICHEN Long-Position weiterhin gehalten wird.



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2018.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!