Suche
 

Vital Metals Ltd.: Update zum Watershed Wolframprojekt

01.07.2015  |  IRW-Press
Kernpunkte

· Reduktion der projizierten Vor-Produktionsinvestitionskosten auf A$143M (von A$172M in der Endgültigen Machbarkeitsstudie ASX Mitteilung vom 17. September 2014).

· Marktbedingungen günstig für wettbewerbsfähige Bau- und Betriebskosten.

· Langfristiger Ausblick für Wolframnachfrage bleibt hoch.

Vital Metals Ltd. (ASX: VML) ist erfreut mitzuteilen, dass sein zu 70%-gehaltenes Watershed Wolframprojekt in Nord-Queensland einen weiteren Schub im Ergebnis positiver Revisionen der Endgültigen Machbarkeitsstudie (DFS - Definitive Feasibility Study) beruhend auf sinkenden Kapital- und Betriebskosten und günstiger Wechselkursentwicklungen erhalten hat.

Vitals geschäftsführender Direktor, Mark Strizek, sagte, dass die derzeitigen Bedingungen extrem förderlich für die Entwicklung eines mittelgroßen Ressourcenprojektes wie Watershed seien.

Er sagte, Watershed erfüllt alle Bedingungen aus Finanzierungsperspektive. Es ist ein mittelgroßes Projekt im erstklassigen Bergrechtssystem von Nord Queensland mit einer hochwertigen Ressource, dem Potential für eine 15-jährige Betriebszeit und guten wirtschaftlichen Basisdaten.

Es trifft auch gut das Optimum für Kapitalgeber, indem es groß genug ist um das Interesse bedeutender Projektfinanzierer zu wecken, aber nicht zu groß aus Kapitalperspektive, um es unausführbar zu machen, fuhr er fort. Weiterhin macht unser Joint Venture mit JOGMEC das Projekt aus Finanzierungsperspektive attraktiv.

Wir befinden uns nun in einem sehr günstigen Markt für die Entwicklung eines neuen Ressourcenprojektes. Die Arbeiten, welche wir kürzlich durchgeführt haben, um unsere DFS aus dem Jahr 2014 zu aktualisieren, zeigen das Potential für tiefgreifende Kapital- und Betriebskosteneinsparungen, welche letztendlich unser Endergebnis verbessern werden.

Der Wolframverbrauch wächst weiterhin in allen Branchen. Es ist ein kritisches Technologiemetall, für welches es keinen Ersatz gibt und welches im Transport-, Maschinenbau-, Bau-, Technologie sowie Rüstungssektor benötigt wird.

Zusätzlich bewegen sich die Hauptmärkte für Wolfram in signifikante Verbrauchsphasen. China transformiert sich zu einer Konsumentenwirtschaft mit einer aufblühenden Mittelklasse, die Indische Wirtschaft wächst mit bedeutenden Eisenbahn- und Straeninfrastrukturprojekten in der Planungsphase. Die Vereinigten Staaten bereiten sich auf große Infrastrukturerneuerungen vor, und Japan arbeitet an der nächsten Generation von Mag-Lev Hochgeschwindigkeitszügen sowie den Vorbereitungen für die Olympischen Spiele in Tokio im Jahr 2020.

Er fuhr fort Das Watershed Projekt ist ideal platziert um aus dieser Gelegenheit Kapital zu schlagen. Wir haben eine positive DFS fertiggestellt, mit auf A$143M gesunkenem Vor-Produktionskapital und dem Potential für weitere Einsparungen.

Das Projekt ist vollständig genehmigt, und unser Japanischer Partner JOGMEC, welcher 30% Anteil hält, bereitet den Transfer seines Anteiles an ein Japanisches Unternehmen vor, welches an der Finanzierung der Projektentwicklung teilhaben wird.

Herr Strizek sagte Das Watershed Projekt besitzt durch die Offenheit der Wolframvererzung zur Tiefe und im Streichenden das Potential für Ressourcenwachstum, was eine Erhöhung der jetzigen 10-jährigen Betriebszeit wahrscheinlich macht.


Aktualisierung der Endgültigen Machbarkeitsstudie

Die Neubewertung der Endgültigen Machbarkeitsstudie (DFS - Definitive Feasibility Study) ASX Mitteilung vom 17 September 2014 hat ergeben, dass Einsparungen bei den Kapitalkosten vor Produktionsbeginn durch die sehr wettbewerbsbetonten Marktbedingungen für Projektentwickler realisiert werden:

· Die Mehrzahl großer Rohstoffprojekte der letzten Jahre wurde beendet oder befindet sich in der Schlussphase der Entwicklung, was zu einem signifikanten Kapazitätsüberangebot unter Bergbau- und Baudienstleistern führt;

· Dies wiederum führte zu einem Nachlassen der Nachfrage für Bergbau- und Aufbereitungsausrüstung mit einer großen Menge von überzähligen bzw. gebrauchtem Material auf dem Markt, wodurch der Druck auf Anbieter neuer Ausrüstung weiter erhöht wird;

· Der sinkende Stellenbedarf in der Bau- und Bergbauindustrie hat das Angebot an Arbeitskräften verbessert und zu einer Reduzierung von Gehaltskosten geführt.

Dienstleister und Ausrüstungslieferanten lieferten aktualisierte Preisinformationen, welche für die Aktualisierung der DFS genutzt wurden. Obwohl die Dieselpreise seit der DFS Aktualisierung ASX Announcement 22 January 2015 im Januar 2015 stiegen, liegen sie weiterhin deutlich unter den Basisannahmen der DFS aus dem Jahr 2014.

http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2015/24820/20150628 Watershed DFS Update_german.001.jpeg

Netzenergie- und Baukosten bewegten sich ebenfalls in eine positive Richtung mit der Ankündigung der Regierung von Queensland, dass man die Elektrizitätspreise ab Juli 2015 senken werde. Diese Änderungen des Tarifkostenmodells führten zu Reduzierungen von etwa 14% im Vergleich zu den Preisen, welche in der DFS verwendet wurden.

Die Verwendung dieser aktualisierten Eingaben zur Kapitalschätzung für die Projektinvestitionskosten zeigte, dass eine Reduzierung von A$172.3M ASX Mitteilung vom 17. September 2014 auf A$143.4M erreicht wird. Eine Zusammenfassung der geschätzten Kapitalkosten aufgeteilt nach Bereichen wird untenstehend in Tabelle 1 gezeigt.


Tabelle 1: Geschätztes Projektkapital (100% Eigenkapitalfall)

ProjektkapitalDFS Sep 2DFS Aktua
kosten-schätzu014 lisierung
ng June
2015

Bergbau A$2.2M A$2.2M
Aufbereitung A$130.5M A$105M
Infrastruktur A$36.2M A$32.8M
ArbeitskapitalA$3.4m A$3.4M
Gesamt A$172.3M A$143.4M


http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2015/24820/20150628 Watershed DFS Update_german.002.jpeg

Die Projekterträge wurden mit den aktualisierten Investitions- und Betriebskosten für eine Reihe von vorhergesagten Konsenspreisen für APT, einem derzeitigen Wechselkurs von US$0.76 zum Australischen Dollar und einem 100% Eigenkapitalfall geschätzt (Tabelle 2).


Tabelle 2: Projekterträge 100% Eigenkapitalfall

Siehe beigefügte Erklärungen zu zukunftsgerichteten Aussagen und Vorsichtshinweise

Betriebskosten beziehen sich auf die gesamte Betriebszeit des Bergwerkes.

               AktualisierAktualisierAktualisierAktualisier
ter ter ter ter
Fall Fall Fall Fall

APT APT APT APT
US$300/mtu US$325/mtu US$350/mtu US$375/mtu

WK US$0.76 FX US$0.76 WK US$0.76 WK US$0.76
Vor Nach Vor Nach Vor Nach Vor Nach
Steu Steu Steu Steu Steu Steu Steu Steu
er er er er er er er er

NettokapitalwerA$68MA$37MA$119A$73MA$170A$109A$221A$145
t @ M M M M M
8%

IZF 18.3%14.1%25.1%19.4%31.4%24.4%37.3%29.0%
Rückzahlungszei 4.1 2.8 2.5 2.3
traum
(Jahre)

Freier A$178A$125A$258A$181A$337A$237A$416A$292
Kapitalfluss M M M M M M M M

Bargeldkosten U148
S$/
mtu

Gesamtkosten US192
$/
mtu


Zusammenfassend zeigte die Aktualisierung, dass die reduzierten Kosteneingaben das Watershed Wolframprojekt im Vergleich zum Basisfall der DFS weiter verbessert haben. Im speziellen liegen die Bargeldkosten für die ersten 3 Betriebsjahre bei sehr wettbewerbsfähigen US$124/mtu. Bargeldkosten über die gesamte Betriebszeit sind mit US$148/mtu ebenfalls attraktiv im Vergleich zu den durchschnittlichen Bargeldkosten eines chinesischen Bergwerkbetriebes, welcher ein 65%iges WO3 Konzentrat im Jahr 2013 produzierte.


Weitere günstige Gelegenheiten

Vital führt die Revision der DFS für weitere Möglichkeiten das Projekt zu verbessern fort und glaubt, dass es durch die Offenheit der Wolframvererzung zur Tiefe und im Streichen weitere Möglichkeiten gibt, weitere Wolframressourcen zu identifizieren.

Watershed South, Desailly und Desailly North stellen günstige Gelegenheiten für Satelliten-tagebaubetriebe mit bohrfertigen Erkundungsfeldern in geringer Entfernung südlich der geplanten Watershed Aufbereitungsanlage dar (Abbildung 1).

Gutes Potential besteht für die Entwicklung eines Tiefbaubetriebes auf Watershed. Erkundungsbohrungen haben gezeigt, dass der Tenor und die Mächtigkeit der Wolframvererzung zur Tiefe hin zunehmen (Abbildung 1).

Die besten Vererzungsintervalle des Projektes einschließlich MWD119 (20m @ 1.27WO3 von 302m ASX Mitteilung vom 17. February 2007) zeigen, dass das Potential für weitere Ressourcen unter jedweden denkbaren Tagebau hoch ist.

Abbildung 1: Erkundungspipeline, um Wachstum anzutreiben

http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2015/24820/20150628 Watershed DFS Update_german.003.jpeg

Vital führt seine Konsultationen mit Technologiepartnern und Ausrüstungslieferanten fort, um weitere Möglichkeiten für Verbesserungen im Wolframausbringen sowie Kostensenkungen zu identifizieren.

Beispielsweise liefert der Einsatz von Röntgen-Erzsortierern Vital die Möglichkeit, taubes Gestein in der Größenordnung von -80mm bis +10mm bei sehr geringen Betriebskosten auszusortieren bei Beibehaltung eines hohen Wolframausbringens.

Hersteller dieser Ausrüstung sehen kontinuierliche Verbesserungen bei Kapazität und Effizienz ihrer Röntgen-Erzsortierer im Resultat der gemachten Bemühungen, die Stärke und Lebenszeit von Röntgenscannern im Bereich des Grenz- und Verkehrsschutzes zu verbessern.


Wolframmarkt

Obwohl die langfristige Aussicht für den Wolframbedarf positiv bleibt, konnte sich der Spot-Preis der eingetrübten globalen Stimmung im Rohstoffbereich nicht entziehen. Jedoch verblieb der Wolframpreis in Australischen Dollar relative stabil wie in Abbildung 2 gezeigt wird.

Abbildung 2: APT Preis

http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2015/24820/20150628 Watershed DFS Update_german.004.png

Eine Reihe jüngerer Entwicklungen lassen es wahrscheinlich aussehen, dass das Angebot an Wolframkonzentrat auf dem Markt sinken wird. Zunächst hat das EU Parlament im Mai 2015 für eine Gesetzesinitiative gestimmt, welche sicherstellen soll, dass europäische Importeure von Metallen wie Wolfram zertifizieren, dass sie keine Konflikte und Menschenrechtsverletzungen in Krisengebieten befeuern.

Das Gesetz würde Unternehmen, potentiell 880,000 EU Firmen welche Zinn, Wolfram, Tantal und Gold in der Herstellung von Produkten beziehen, dazu verpflichten, Informationen zu den von ihnen unternommenen Schritten zur Identifizierung und Adressierung von Risiken in ihrer Lieferkette für besagte Minerale und Metalle vorzulegen.

Diese Regulierung umfasst alle von Konflikten betroffen Hochrisikogebiete der Welt, von welchen die Demokratische Republik Kongo das offensichtlichste Beispiel ist. Der Gesetzesentwurf definiert konfliktbetroffene und Hochrisikogebiete als jene in einem Zustand von bewaffnetem Konflikt, weitverbreiteter Gewalt und mit zusammengebrochener ziviler Infrastruktur sowie fragile post-Konfliktgebiete und Gebiete mit schwacher- oder nicht existierender Regierung und Sicherheit, charakterisiert durch die weite und systematische Verbreitung von Menschenrechtsverletzungen.

North American Tungsten (TSX:NTC), Eigentümer des Cantung Wolframbergwerkes, gab kürzlich die temporäre Entlassung von 80 Grubenangestellten bekannt. Der Grubenbetrieb wurde eingestellt und es wurde berichtet, dass betriebliche Gründe und ein Mangel an liquiden Mitteln zu den Entlassungen geführt haben. Da sich Cantung in Richtung Ende seiner Betriebszeit bewegt ist unklar, ob die Grube den Betrieb wieder aufnehmen kann.

Auf Nachfrageseite stieg der globale Wolframverbrauch mit einem Jahr-zu-Jahr Zuwachs von etwa 5% weiter an (Abbildung 3). Dieses Wachstum wird durch die Automobil-, Maschinenbau-, der verarbeitenden, der Bau-, Bergbau-, Luftfahrt- und Rüstungsindustrie sowie der Medizintechnik verursacht.

Abbildung 3: Wolframangebot und -nachfrage

http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2015/24820/20150628 Watershed DFS Update_german.005.jpeg

Quelle: Tungsten Market Research Ltd.


Weiterer Ausblick

Primärproduzenten von Wolfram werden Schwierigkeiten haben, dieses Nachfragewachstum durch die Limitierung der Erweiterungskapazitäten bestehender Produzenten zu befriedigen. Große Produzenten in China kämpfen mit der Aufrechterhaltung ihres Produktionsniveaus durch fallende Erzgehalte, steigende Kosten und einem Mangel an Investitionen in neue Kapazitäten.

In die Zukunft blickend ist das für die Entwicklung bereite Watershed Wolframprojekt für die erfolgreiche Kommerzialisierung und die Generierung attraktiver Erträge für seine Anteilseigner und Joint Venture Partner bestens platziert.

Die englischsprachige Version dieser Mitteilung mit weiteren Information finden Sie unter: WATERSHED TUNGSTEN PROJECT UPDATE: LOWER CAPEX TO DRIVE GROWTH

Weitere Unternehmensinformationen Sie unter: www.vitalmetals.com.au



Kontakt:

Mark Strizek, geschäftsführender Direktor
Vital Metals Ltd.
Telefon: +61 8 9388 7742
Email: vital@vitalmetals.com.au

Presseanfragen:
Nicholas Read, Read Corporate
Telefon: +61 8 9388 1474
Email: info@readcorporate.com.au

Vital Metals Ltd.
1/91 Hay Street, Subiaco, WA 6008
Tel:-+61 8 9388 7742, Fax:-+61 8 9388 0804
Email: vital@vitalmetals.com.au
www.vitalmetals.com.au

ASX Code: VML, ACN: 112 032 596
Kapitalstruktur 311 Millionen Aktien
80 Millionen ungelistete Optionen

Vorstand & Management
David Macoboy, Vorstandsvorsitzender
Mark Strizek, CEO und geschäftsführender Direktor
Peter Cordin, Aufsichtsratsmitglied
Andrew Simpson, Aufsichtsratsmitglied
Ian Hobson, Company Secretery

Für weitere Informationen:
Investoren: Mark Strizek, Geschäftsführender Direktor Vital Metals, +61 8 9388 7742
Presse: Nicholas Read, Read Corporate, +61 8 9388 1474



Angaben zu kompetenten Personen

Die Informationen, welche sich auf die Ressourcen in dieser Mitteilung beziehen, wurden zuerst unter dem JORC Code 2004 erstellt und veröffentlicht. Sie wurden seitdem nicht aktualisiert, um dem JORC Code 2012 zu entsprechen, da es keine materiellen Veränderungen seit der letzten Berichterstattung gab.

Die Informationen in dieser Mitteilung, welche sich auf Erkundungsziele, Erkundungsergebnisse, Ressourcen oder Erzreserven beziehen, beruhen auf Informationen welche von Herrn Mark Strizek, eine Kompetente Person welche Mitglied (Member) der AusIMM (Australasian Institute of Mining and Metallurgy) ist. Herr Strizek ist ein hauptberuflich Angestellter des Unternehmens. Herr Strizek hat genügend Erfahrung, welche für den Typ von Vererzung und Typ von Lagerstätte sowie der Art von unternommenen Aktivitäten relevant ist, um als Kompetente Person nach der Definition des Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves in der Edition von 2012 zu gelten. Herr Strizek stimmt der Einfügung von Angelegenheiten, welche auf seinen Informationen beruhen, in der Form und dem Kontext, wie sie in dieser Mitteilung erscheinen, zu.

Die Informationen, welche sich auf die Ressourcen der Watershed Lagerstätte beziehen, beruhen auf Informationen, welche von Herrn Simon Tear, einem Mitglied (Member) der AusIMM, bewertet wurden. Herr Tear hat genügend Erfahrung, welche für den Typ von Vererzung und Typ von Lagerstätte sowie der Art von unternommenen Aktivitäten relevant ist, um als Kompetente Person nach der Definition des Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves in der Edition von 2012 zu gelten. Herr Tear ist ein Direktor von H&S Consultants Pty Ltd und stimmt der Einfügung von Angelegenheiten, welche auf seinen Informationen beruhen, in der Form und dem Kontext, wie sie in dieser Mitteilung erscheinen, zu.


Über VITAL METALS

Vital Metals Ltd. (ASX: VML) ist ein Entwicklungs- und Erkundungsunternehmen mit dem Fokus, drei hochperspektivische Projekte voranzubringen: das weit fortgeschrittene Watershed Wolframprojekt im Norden von Queensland, Australien, das Aue Wolframprojekt in Sachsen, Deutschland, und das Doulnia Goldprojekt im südlichen Burkina Faso, Westafrika.


Watershed Wolframprojekt - Queensland

Das Watershed Scheelitprojekt (Scheelit - Calciumwolframat) im hohen Norden von Queensland, 150 Kilometer nordwestlich von Cairns, ist das Flaggschiffprojekt des Unternehmens. Vital ging ein formelles Abkommen mit JOGMEC (Japan Oil, Gas and Metals National Corporation) ein, in dessen Rahmen JOGMEC einen 30%igen Anteil am Projekt für A$5,4 Millionen erwarb (mit einem Wert des Projektes zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses von A$18M). Die Mittel wurden zur Durchführung der endgültigen Machbarkeitsstudie verwendet, welche im ersten Quartal 2014 abgeschlossen werden soll.


Aue Wolframprojekt - Deutschland

Das Aue Wolframprojekt (100% Vital) befindet sich im westlichen Erzgebirge des deutschen Bundeslandes Sachsen. Die Erkundungserlaubnis, welche 78km2 umfasst, liegt im Herzen eines von Europas bekanntesten Bergbaugebieten, umgeben von mehreren Erzrevieren von Weltrang. Historischer Bergbau und intensiver Erkundungsarbeiten, welche zwischen den 1940er und 1980er Jahren ausgeführt wurde, zeigte die große Höffigkeit der Erlaubnis Aue in Hinblick auf Wolfram-, Zinn-, Uran- und Silbervererzungen.


Doulnia Goldprojekt - Burkina Faso

Das Doulnia Goldprojekt (100% Vital) befindet sich im südlichen Burkina Faso, Westafrika. Das Projekt besteht aus 4 zusammenhängenden Erkundungsgebieten: die Doulnia und Kampala Erkundungsgebiete, welche kürzlich im Rahmen eines Vertrages mit Ampella Mining Ltd. gesichert wurden, sowie die Mediga und Zeko Erkundungsgebiete. Das Projekt befindet sich im hochprospektivem Birimischen Grünsteingürtel mit über 850km2 zusammenhängenden Erkundungsgebieten, welche auf dem Trend der Markoye Störungszone und der Bole Scheerzone liegen und das Kollo Goldprojekt und Boungou South Goldprospekt beinhalten.

http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2015/24820/20150628 Watershed DFS Update_german.006.jpeg


Über JOGMEC

Die Japan Oil, Gas and Metals National Corporation (JOGMEC) wurde im Jahr 2004 gegründet. JOGMEC ist ein Staatsunternehmen und vereint die Funktionen der früheren Japan National Oil Corporation, welche für die sichere Versorgung mit Öl und Gas verantwortlich war sowie der früheren Metal Mining Agency of Japan, welche die Verantwortung für die Sicherstellung einer sicheren Versorgung mit Nichteisenmetallen und mineralischen Rohstoffen sowie die Implementierung von Maßnahmen zur Reduktion von Schadstoffemissionen von Bergwerken hatte. Das Unternehmen hat ein jährliches Budget von etwa 1.564 Milliarden Yen (A$18 Milliarden) und bietet finanzielle Unterstützung, Technologieentwicklung und technische Hilfe für Japanische Unternehmen und deren ausländische Subunternehmen.

Abbildungen siehe: https://www.irw-press.com/de/news/vital-metals-limited-update-zum-watershed-wolframprojekt-gesunkende-investitionskosten-treiben-wachstum.html?isin=AU000000VML1


Zukunftsgerichtete Aussagen

Bestimmte schriftlichen Aussagen bzw durch Zitate beinhaltete Aussagen, welche in dieser Bekanntmachung enthalten sind, einschließlich Informationen hinsichtlich der zukünftigen finanziellen oder operativen Entwicklung des Unternehmens und seiner Projekte, stellen in die Zukunft gerichtete Aussagen dar. Alle Aussagen, außer Aussagen zu historischen Tatsachen, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Die Worte "glauben", "erwarten", "rechnen mit", "erwägen", "Ziel", "planen", "beabsichtigen", "fortsetzen" , "Budget" , "schätzen" , "könnte", "wird, " Zeitplan " und ähnliche Begriffe kennzeichnen solche vorausschauenden Aussagen.

Zukunftsgerichtete Aussagen umfassen unter anderem Aussagen in Bezug auf Ziele, Schätzungen und Annahmen im Hinblick auf Wolfram, Gold oder anderen Metallen Produktion und Preise, Betriebskosten und Ergebnisse, Investitionen, mineralische Rohstoffreserven und mineralische Ressourcen und erwarteten Qualitäten und Verwertungsquoten. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren zwangsläufig auf einer Reihe von Schätzungen und Annahmen in Bezug auf künftige Geschäftsentwicklung, wirtschaftlichen, Markt-, politischen, sozialen und anderen Bedingungen, die zwar als angemessen durch das Unternehmen angesehen werden, aber naturgemäß bedeutenden Unsicherheiten und Eventualitäten enthalten. Viele bekannte und unbekannte Faktoren könnten dazu führen, dass tatsächliche Ereignisse oder Ergebnisse erheblich von den erwarteten Ereignissen oder Ergebnissen, welche in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht werden, abweichen. Solche Faktoren umfassen, sind aber nicht beschränkt auf: Wettbewerb, Rohstoffpreise, die Fähigkeit, zusätzliche Finanzmittel einzuwerben, Exploration, Entwicklung und operative Risiken, nicht versicherbare Risiken, Unsicherheiten in Erz Reserven- und Ressourcenschätzungen, die Abhängigkeit von Dritten, Verhüttung, Einrichtungen; Faktoren verbunden mit ausländischen Operationen und die damit verbundenen regulatorischen Risiken , ökologische Regulierung und Haftung , Währungs- Auswirkungen der Inflation auf die Ertragslage. Faktoren in Bezug auf das Eigentum an Immobilien, Fragen bzgl indigenen Rechten und Erbe der Aborigines, die Abhängigkeit von wichtigen Mitarbeitern und Volatilität des Aktienkurses und außerdem unerwartete und ungewöhnliche Ereignisse, von denen viele außerhalb der Fähigkeit des Unternehmens liegen, sie zu kontrollieren oder vorherzusagen.

Weitere Informationen finden Sie im jüngsten Jahresabschluss des Unternehmens, von dem eine Kopie vom Unternehmen auf Anfrage oder auf der Website des Unternehmens erhältlich ist: www.vitalmetals.com.au. Das Unternehmen lehnt jede Absichtserklärung oder Verpflichtung ab, zukunftsbezogene Aussagen zu aktualisieren, sei es infolge neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder Ergebnisse oder anderweitig. Alle zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Präsentation gemacht werden durch die vorstehenden Warnhinweise qualifiziert. Investoren werden darauf hingewiesen dass zukunftsgerichtete Aussagen sind keine Garantien für zukünftige Leistungen und dementsprechend nicht in unangemessener Weise auf derartige Aussagen setzen.


Vorsichtshinweis

Die Endgültige Machbarkeitsstudie (Definitive Feasibility Study - DFS), auf welche in dieser Mitteilung Bezug genommen wird, beruht auf Nachgewiesenen (Proven) und Wahrscheinlichen (Probable) Erzreserven, welche von Gemessenen (Measured) und Angezeigten (Indicated) Erzressourcen abgeleitet wurden, zusätzlich eines kleinen Teils eines Bergbauinventars, welches Material umfasst, das derzeit als Gefolgerte (Inferred) Erzressource klassifiziert ist. Mit Gefolgerten Erzressourcen ist nur eine geringes geologisches Vertrauen verbunden und es gibt keine Sicherheit, dass zukünftige Erkundung zur Bestimmung Angezeigter Erzressourcen führt oder dass das Produktionsziel selbst erreicht wird. Das Unternehmen stellt heraus, dass Gemessene und Wahrscheinliche Erzreserven 93% der Gesamttonnage und 93% des gesamten WO3 Inhaltes darstellen, welche das vorhergesagte Produktionsziel und die finanziellen Prognosen stützen, und dass das zusätzliche Material des Betriebszeitplanes weniger als 7% der Gesamttonnage und des WO3-Inhaltes ausmacht. Weiterhin ist für die ersten 5 Produktionsjahre geplant, dass mehr als 95% des aufbereiteten Materials auf Gemessenen und Wahrscheinlichen Erzreserven beruht. Somit ist die Abhängigkeit der Ergebnisse der DFS und die Führung, welche in diese Dokument gegeben wird, von dem Material mit niedrigen Vertrauensgrad des Betriebszeitplanes nur minimal.

Das Unternehmen kam zu dem Schluss, dass es seine solide Basis für die Abgabe von zukunftsgerichteten Aussagen, welche in dieses Dokument geäußert werden, besitzt.




Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Mineninfo
Vital Metals Ltd.
Bergbau
A0F5YD
AU000000VML1
Minenprofile
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"