Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Streß im Silbermarkt - Aufpreise auf Schmelzware ziehen an!

05.08.2015  |  Jan Kneist
In der aktuell erschienenen Ausgabe des Morgan-Reports findet sich eine sehr interessante Graphik, die auf zunehmenden Streß im Silbermarkt hindeutet.

Open in new window

Es handelt sich hierbei um die Aufgelder, die für Junk-Säcke (alte US-Silbermünzen mit mindestens 90% Silbergehalt) von Händlern gezahlt werden. Man sieht, daß schon während der Finanzkrise 2008 kurzzeitig über 40% über Spot bezahlt werden mußte. Anschließend setzte eine deutliche Erholung des Silberpreises über Jahre ein. Es handelt sich also um einen vorauslaufenden Indikator. Bis Ende 2012 wurde Schmelzware wieder unter dem Spot-Preis gehandelt, zuletzt sind die Preise aber sprunghaft angestiegen.

Selbst wenn jetzt noch eine Menge Luft für mehr Aufgeld ist, so sprechen die Tatsachen für eine zunehmende Verknappung des Silbers.

Dies und weitere interessante Infos finden Sie im Morgan Report.


© Jan Kneist
Metals & Mining Consult Ltd.


Abonnieren Sie den Morgan Report in Deutsch und profitieren Sie von der erwarteten Mega-Silberhausse!



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2021.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"