Suche
 

Alarmstufe Rot für 2. Crashwelle

31.08.2015  |  Clive Maund
Wie es aussieht, haben wir jetzt einen exzellenten Punkt erreicht, um den allgemeinen Aktienmarkt zu “shorten“ (oder um Anteile an Bear-ETF und Puts zu kaufen). Wir hatten das, wie Sie vielleicht wissen, schon vor dem dramatischen Einbruch von letzter Woche getan. Das heißt, “wir haben jetzt gut reden".

Jetzt ist allerdings auch die Zeit, bestehende Positionen aufzustocken, oder, wer noch keine hat, nach der richtigen Gelegenheit zu suchen, um den Sektor zu “shorten“.

Um zu zeigen, wie hervorragend der Zeitpunkt zum Kauf von “Short-Positionen“ (Inverse ETF/ Puts) oder zum Nachkauf gerade ist, wollen wir uns den jüngsten 1-Jahr-Chart für den S&P 500 anschauen.

Wer dem großen rechteckigen Muster im Chart, das wir hier als "Mug Pen“ bezeichnen, Vertrauen schenkte, dürfte jetzt eines der Schafe sein, die im Korral zusammengetrieben wurden und auf die Schur warten.

Selbst nach der kräftigen Rally der letzten Woche, haben diese Leute unterm Strich kräftige Verluste zu verbuchen. Sollten sie nun die Chance bekommen, “bei plus minus null" auszusteigen, dann würden sie das tun. Wahrscheinlich wird jetzt Folgendes passieren:

Diese Teilnehmer werden fast die Gelegenheit bekommen, bei “plus minus null“ rauszukommen. Aber eben nur fast, weil der Markt schon in Kürze wieder, oder aber sofort, erneut fallen wird.

Um zu verhindern, “ausgezogen" oder “geschoren“ zu werden, werden die Leute anfangen zu rennen. Und das heißt: Sobald der Markt wieder nachgibt, werden sie in der Masse losstürzen und versuchen, die eigenen Aktien zu noch halbwegs vernünftigen Kursen abzustoßen. Das wird das Tempo der Kursverluste steigen lassen.

Dies ist auch einer der wichtigen Gründe, warum von weiteren schweren Kursverlusten auszugehen ist.

Open in new window

Auf dem 3-Jahre-Chart für den Dow Jones Industrials sehen wir die Bewegungen im Detail. Wir sehen, wie der Markt, nach dem technischen Aufleben von letzter Woche, vielleicht schon wieder am Höhepunkt ankommen ist. Im Chart kann man ein potentielles Umkehrsignal, den “Evening Doji Star“, erkennen; er wäre durch Kursverluste morgen bestätigt…

Open in new window

Wie ernst die Situation ist, zeigt der langfristige Chart für den S&P 500 Index. Hier sehen wir, dass die Verluste von letzter Woche - die auch mit einem klaren Bruch des großen, negativen steigenden Keils einhergingen - einen lange überfälligen zyklischen Bärenmarkt signalisierten.

Wir erleben jetzt einen finalen Gegentest am “runden“ Widerstand von 2.000 Punkten - eine zuvor gescheiterte Unterstützung. Anschließend könnte ein brutaler, sich selbst verstärkender Abwärtstrend beginnen, der möglicherweise steil in die Tiefe führt.

Wie es aussieht, haben wir hier die letzte Gelegenheit zum Ausstieg oder zum “Shorten“ des Sektors zu guten Preisen.

Wer dem Ratschlag der Wall Street folgt - sprich “selektiv kaufen“ - wird mit Erschrecken feststellen müssen, dass der Markt in einer schweren Bärenmarktphase keine großen Unterschiede bei den Titeln macht. Es wird so gut wie alles mitgerissen.

Open in new window

Wer sich mit Optionshandel besser auskennt und gut damit zurechtkommt, der kann auf unserer Seite eine breite Auswahl an Puts für große Aktientitel finden. Abonnenten finden detaillierte Tipps in den folgenden beiden Artikeln: Big Stock Put Options for Market Crash - Round 2 und Big Stock Put Options for Market Crash - worthy additions.


© Clive Maund
www.clivemaund.com

Der Artikel wurde am 30.08.15 auf www.goldseek.com veröffentlicht und exklusiv für GoldSeiten übersetzt.



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"