Suche
 

IAMGold - Neue Tiefs im Visier

03.09.2015  |  Christian Kämmerer
Im Hinblick zur vergangen Analyse vom 14. Juli unterschritt das kanadische Minenunternehmen IAMGold sogar den anvisierten Tiefpunkt vom November des letzten Jahres bei 1,42 USD. Die sich daran anschließende Erholung in Richtung des Widerstandsbereichs bei rund 1,88 USD stoppte auch exakt bei 2,00 USD und seither dominieren wieder die Bären. Welche Marken nunmehr von Interesse sind, soll im anschließenden Fazit analysiert werden.

Open in new window

Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Open in new window

Quelle Charts: StockCharts.com


Fazit:

Der Chart erweckt unverändert bärische Umstände, sodass es bei weiteren Verlusten bleiben dürfte. Speziell unterhalb von 1,88 USD bzw. dem letzten Bewegungshoch bei exakt 2,00 USD sollte man einen Abwärtslauf in Richtung des letzten Tiefstandes bei 1,15 USD einkalkulieren. Die darunter liegende Marke von 1,00 USD dürfte überdies magische Anziehungskraft besitzen. Die Gefahr weiterer Verluste bleibt folglich allgegenwärtig und somit muss man wohl oder übel unverändert auf einen Stabilisierungsprozess warten.

Ein weiteres Abrutschen unter die Marke von 1,00 USD, dürfte die Lage im Sinne des dann vorherrschenden Penny-Stock-Charakters, weiter verschärfen. Das Gegenteil wäre natürlich der Fall, sofern es zu einem Ausbruch über die Marke von 2,00 USD kommen würde. Neue Tiefs dürften demzufolge vermieden worden sein und somit wäre eine Verbesserung der Perspektive durchaus möglich.

Neben dem dabei erfolgreich vollzogenen Ausbruch über die Abwärtstrendlinie seit Jahresanfang könnte sich eine Attacke auf den Widerstand bei rund 2,20 USD eröffnen. Dort verläuft zudem gleitende 200-Tage-Durchschnitt (SMA - aktuell bei 2,18 USD) und stellt ein entscheidendes Level dar. Oberhalb dessen könnte es nämlich ohne weiteres zu einer Anschlussperformance bis hin zum Kursniveau von 3,30 USD kommen. Gerade mit Blick auf den o.a. Monatschart ist dieses Level unter mittelfristigen Gesichtspunkten das nächste Key-Level.

Open in new window

Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Long Szenario:

Derzeit fehlt abermals die Perspektive für Long-Engagements und doch könnte sich bei einem Ausbruch über die Marke von 2,00 USD weiteres Potenzial eröffnen. Gerade für den Fall eines nachfolgenden Anstiegs über 2,20 USD dürften sich zusätzliche Käufergruppen finden. Zugewinne bis 3,30 USD würden dann möglich werden.


Short Szenario:

Unterhalb von 1,88 USD bleiben die Abwärtsrisiken weiterhin existent, sodass man neben einem erneuten Rückgang unter 1,42 USD von Anschlussverlusten bis 1,15 USD bzw. bis hin zur runden Kursmarke von 1,00 USD ausgehen sollte. Bleiben dort die Stützungskäufe aus, drohen durchaus noch wesentlich stärkere Abgaben.


© Christian Kämmerer
Freiberuflicher Technischer Analyst



Offenlegung gemäß § 34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Mineninfo
IAMGold Corp.
Bergbau
899657
CA4509131088
Minenprofile
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"