Suche
 

Tahoe Resources kommt einfach nicht vom Fleck

23.09.2015  |  Christian Kämmerer
Die am 13. Juli getroffene Einschätzung zur nordamerikanischen Edelmetallmine Tahoe Resources Inc. bewahrheitete sich vollends und so orientierte sich der Aktienkurs weiter gen Süden. Mittlerweile unter der Marke von 10,00 USD festgesetzt, bleiben die Aussichten wenig erfreulich. Weitere Kurstiefs können daher nicht ausgeschlossen werden, denn Ambitionen gen Norden oder gar eine Bodenbildung lassen sich noch immer nicht erkennen. Mehr zu den weiteren Optionen im anschließenden Fazit.

Open in new window

Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Fazit:

Mit der gestrigen Schwäche am kurzfristigen Abwärtstrend haben sich die jüngsten Erholungsambitionen wohl oder übel bereits wieder erledigt. Sollte es in den nächsten Handelstagen nun auch noch zu einem neuen Reaktionstief unter 7,32 USD kommen, wäre die nächste Verkaufswelle wohl kaum aufzuhalten. Eine Verluststrecke bis unter 6,00 USD dürfte zweifelsfrei Einzug halten. Anhand von Fibonacci-Extensionen lassen sich konkret Niveaus bei 5,55 USD und darunter bei 4,68 USD lokalisieren.

Die dabei aufgegebene Stabilisierung der letzten Wochen würde zusätzlich negativ wirken. Doch was wenn sich der Kurs über 7,32 USD weiter etablieren kann? In diesem Fall wäre eine Bodenbildung nicht von ungefähr und bei einem Anstieg über das Kurslevel von 9,00 USD sogar eine weitere Performance denkbar.

Die runde und psychologische Marke von 10,00 USD sollte dabei das nächste Ziel auf der Oberseite darstellen, bevor im weiteren Verlauf Niveaus von knapp 12,00 USD je Anteilsschein auf die Agenda rücken dürften. Der seit langem unverändert fallende gleitende 200-Tage-Durchschnitt (SMA - aktuell bei 12,37 USD) wäre überdies auch interessant für die dann wieder vermehrt bullisch ausgerichteten Marktteilnehmer.

Open in new window

Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Long Szenario:

Augenblick fehlt, bis auf einen theoretischen Doppelboden, jegliche Perspektive in Sachen Performance. Daran würde sich nur bei einem Anstieg über 9,00 USD etwas verändern. Sodann könnte es unter technischen Gesichtspunkten nämlich durchaus zu weiteren Kurssteigerungen bis 10,00 USD und darüber bis 12,00 USD kommen.


Short Szenario:

Sollte sich die Stimmung wieder/weiter eintrüben, so wäre insbesondere bei einem Rückgang unter das Level von 7,32 USD mit weiteren Verlusten zu rechnen. Anhand von Fibonacci-Extensionen wären dann Abgaben bis 5,55 USD und darunter bis zum Kurselevel von 4,68 USD einzukalkulieren.


© Christian Kämmerer
Freiberuflicher Technischer Analyst



Offenlegung gemäß § 34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Mineninfo
Tahoe Resources Inc.
Bergbau
-
-
Minenprofile
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"