Suche
 

Edelmetalle könnten eine Rallye starten

29.09.2015  |  Tiho Brkan
Der Edelmetallsektor versucht aus einem Abwärtstrend auszubrechen

Open in new window
Quelle: Short Side of Long


Wie verschiedene FOMC-Mitglieder über das Jahr immer wieder erklärten, möchte die Federal Reserve im Jahr 2015 die Leitzinsen anheben. Trotz der Tatsache, dass die jüngste Entscheidung im September keine Veränderung der Zinsen brachte, bereiten viele der FOMC-Mitglieder durch Aussagen in den Medien den Markt weiter auf eine Zinserhöhung vor. Allerdings glaubt ihnen nicht jeder Anleger. Für das verbleibende Jahr liegt die Wahrscheinlichkeit einer Zinserhöhung bei etwa 50:50. Wenn das FOMC in der Vergangenheit eine Zinsanhebung vorhatte, versuchte es, den Markt nicht zu überraschen, die Wahrscheinlichkeit für eine Erhöhung lag dann fast jedes Mal bei 100%.

Auch die Edelmetalle scheinen der Fed nicht zu glauben. Die jüngste Kursbewegung wird immer produktiver, Gold (NYSE: GLD), Silber (NYSE: SLV) und die Junior-Goldbergbauunternehmen (NYSE: GDXJ) stoßen allesamt gegen ihre Abwärtstrendlinien. Ein Ausbruch wird nun möglich und die Goldtrader scheinen davon auszugehen (oder darauf zu spekulieren), dass das FOMC 2015 keine Zinsen erhöhen wird. Hinzu kommt, dass bei einer Schwäche des Aktienmarktes oder der Wirtschaft mehr Aussagen zu hören sein könnten, die auf weitere Quantitative Lockerung einstimmen. Eine Sache steht jedenfalls fest, Hedgefonds und andere Spekulanten sind in diesem Sektor auf jeden Fall unterinvestiert.


Gold stößt gegen eine Abwärtstrendlinie, Hedgefonds sind unterivestiert

Open in new window
Quelle: Short Side of Long


© Tiho Brkan


Dieser Artikel wurde am 28. September 2015 auf shortsideofllong.com veröffentlicht und exklusiv für GoldSeiten übersetzt.




Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"