Suche
 

Grünes Licht für Silber

13.10.2015  |  Gary E. Christenson
Es sieht aus, als ob Silber einen Boden erreicht hätte und deutlich steigen wird. Warum?

Langfristig – 25 Jahre und mehr: Betrachten Sie das Silber:Gold-Verhältnis seit dem Jahr 1990. Das Verhältnis ist derzeit niedrig und scheint einen Boden erreicht zu haben. Silber erreicht einen Tiefpunkt, wenn das Verhältnis einen Tiefpunkt markiert. Machen Sie sich auf eine mehrjährige Rallye gefasst.

Open in new window

Mittelfristig – 15 Jahre und mehr: Die US-Staatsverschuldung ist riesig, wächst weiter und hat absolut keine Chance, sich in den nächsten zehn Jahren zu stabilisieren oder zu reduzieren. Es ist wahrscheinlicher, dass ein schlecht gebauter Wohnwagen einen Hurrikan der Kategorie 5 übersteht, als dass die Staatsverschuldung der USA sich verringert. Sehen Sie sich den Chart an, der die Staatsverschuldung und die Silberpreise in den vergangenen 15 Jahren darstellt. Die Silberpreise werden zu dem rasanten Anstieg der Verschuldung aufschließen.

Open in new window

Die Silberpreise folgen der Staatsverschuldung sprunghaft nach oben. Langfristige Charts, die Schulden versus Silber seit 1913 und 1971 (hier nicht enthalten) darstellen, zeigen diese Beziehung deutlich. Fragen:

1. Glauben Sie, dass sich die US-Verschuldung, die globale Verschuldung und andere Staatsschulden ohne einen massiven Zahlungsausfall verringern werden. Ich nicht – die Schulden werden steigen.

2. Wenn die Welt weiter den aktuellen Kurs "leihen und ausgeben" fährt, glauben Sie, dass die Silberpreise dann ihre 100 Jahre alte Korrelation mit Schulden, Ausgaben und Bargeldumlauf umkehren werden? Ich nicht – die Silberpreise werden deutlich steigen.

3. Aber wenn die Weltwirtschaft in eine deflationäre Depression stürzt und es für 100 Billionen $ an globalen Schulden zu einem Default kommt, würden Sie dann lieber physisches Silber, riskante Fiatwährung oder Papierschulden besitzen?

4. Oder wenn die Weltwirtschaft in eine Hochinflationskatastrophe stürzt, würden Sie dann lieber physisches Silber, zunehmend wertlose Fiatwährung oder Papierschulden besitzen?


Über mehrere Jahre: Betrachten Sie den Graphen der wöchentlichen Silberpreise. Die Silberpreise sind niedrig und haben die langfristige absteigende Widerstandslinie durchbrochen. Die nächsten Ziele sind die obere horizontale Linie bei etwa 19,15 $ und dann um die 35 $.

Open in new window

Kurzfristig: Die Hochfrequenz-Trader haben in den kurzfristigen Bewegungen der Comex-Papiersilberpreise übermäßig hohen Einfluss. Sie bewegen die Papiersilberpreise dahin, wo es für sie gerade am besten passt, doch die echten Silberpreise bewegen sich nach oben.

Bedenken Sie, dass die Aufgelder auf die Spotpreise (Comex-Papiersilberpreise) derzeit größer sind als üblich. Kürzlich habe ich auf einer Online-Verkaufsseite nachgesehen und sie nannte für den Kauf von 100 Stück oder mehr Silver-Eagle-Münzen einen Aufpreis von 44% (nun etwas geringer – 11. Okt.). Ich erinnere mich an ähnlich hohe Aufgelder während des Bodens des Silbermarktes Ende 2008, üblich sind jedoch 10% bis 15%. Wenn der Preis für reales physisches Silber deutlich weniger sinkt als der Comex-Papierpreis oder sogar ansteigt, haben wir (sehr wahrscheinlich) einen Boden der Silberpreise erreicht oder diesen überwunden.

Von John Rubino:

"Auf die Gefahr hin, wie eine kaputte Schallplatte zu klingen, die vom Guardian dargestellte Welt mit negativen Zinsen, hoher Verschuldung und schnellem Geldmengenwachstum sieht aus wie ein Edelmetallparadies."

Ich sehe grünes Licht für beträchtliche Silberpreissteigerungen in den nächsten Jahren.


© GE Christenson
aka Deviant Investor

Dieser Artikel wurde am 12. Oktober 2015 auf www.goldsilverworlds.com veröffentlicht und exklusiv für GoldSeiten übersetzt.



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Artikel nach Beliebtheit
Meistgeklickte Artikel
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"