Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Riesenbetrug an der Comex zur Verschleierung der tatsächlichen Goldnachfrage - Craig Hemke

12.11.2015  |  Redaktion
Craig Hemke sprach in einem extrem interessanten Interview mit Greg Hunter von USAWatchdog kürzlich über seine Einschätzung der Entwicklungen am Edelmetallmarkt. Der Finanzexperte und Webseitenbetreiber (TFMetalsReport.com) ist sich sicher, dass die Goldnachfrage Rekordhöhe erreicht hat.

Die Berichte, dass an der Comex auf jede verfügbare physische Unze inzwischen fast 300 Papierunzen kommen, kommentiert Hemke wie folgt: "Diese Zahl sehen wir schon seit einigen Monaten. […] Das bedeutet, dass es für jede verfügbare physische Unze in den Tresoren der Comex 300 wirtschaftliche Eigentümer gibt. Es wurden 300 Papierunzen geschaffen. Dieser Leverage, dieser Druck spricht Bände. Es gibt diese Geschichten über leere Tresore in London und über Gold, das aus den Londoner Tresoren und den USA und Großbritannien in die Schweiz gelangt. Es gibt Berichte über Raffinerien in der Schweiz, die 24 Stunden am Tag, 7 Tage pro Woche, auf Hochtouren arbeiten: die alten 400 Unzen schweren Goldbarren einschmelzen und daraus Kilobarren gießen und diese in den Osten liefern, wo Nachfrage besteht. […] Es ist ein großer Betrug zur Verschleierung der riesigen Nachfrage. Da besteht überhaupt kein Zweifel."

Der Goldfan ist sich sicher, dass das physische Gold schließlich ausgehen wird. Dafür gebe es diverse Anhaltspunkte, ein genauer Zeitpunkt, wann das System zusammenbrechen wird, könne allerdings nicht genannt werden. Er erklärt dazu: "Das kann ich dir nicht sagen, doch was ich dir sage ist, dass ich mich absolut wohl damit fühle, Gold zu besitzen. Und ich habe mich beim Kauf während der letzten drei Jahre trotz des Preisrückgangs absolut wohl gefühlt, denn ich weiß, dass das System letztlich scheitern wird. Und wenn das passiert, werden die Folgen atemberaubend sein."




© Redaktion GoldSeiten.de



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Videos
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2021.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"