Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Steigende Nachfrage, sinkendes Angebot: Silbermarkt Nordamerikas gerät unter Druck

13.11.2015  |  Redaktion
Die steigende Investitionsnachfrage nach Silber könnte den nordamerikanischen Markt in diesem Jahr stark unter Druck setzen, da die Minenproduktion in Kanada und den USA immer weiter abnimmt. Dies berichtete der Silbermarktexperte Steve St. Angelo in einem gestern veröffentlichten Artikel.

Während die Nachfrage nach den Silbermünzen dieser beiden Staaten seit 2007, und besonders seit dem Beginn der Finanzkrise ein Jahr später, fast kontinuierlich zunahm, ist die gesamte Silberproduktion beider Länder seit 2001 stark zurückgegangen. Dem Artikel zufolge belief sich die Fördermenge Nordamerikas 2001 auf insgesamt 96,6 Mio. Unzen Silber, während die Nachfrage nach den Anlagemünzen Silver Eagle und Maple Leaf nur 9,2 Mio. Unzen entsprach - es blieben also ganze 87,4 Mio. Unzen des Edelmetalls "übrig", die für industrielle Anwendungen oder in der Schmuckherstellung verwendet werden konnten.

Mittlerweile übersteigt jedoch allein die Investmentnachfrage die gesamte amerikanische und kanadische Minenproduktion deutlich. 2014 erreichte der Silberausstoß der beiden Länder nur 53,4 Mio. Unzen, während Silbermünzen im Umfang von 73,2 Mio. Unzen nachgefragt wurden - das Defizit betrug also bereits 19,8 Mio. Unzen. Der folgende Chart veranschaulicht die Entwicklung der letzten 15 Jahre und zeigt, wie stark vor allem die kanadische Produktion (rot) eingebrochen ist, und wie beliebt die Anlagemünzen in den letzten Jahren geworden sind (weiße Kästen):

Open in new window
Quelle: www.srsroccoreport.com


Für dieses Jahr erwartet St. Angelo eine weitere Abnahme der Fördermenge auf 48,8 Mio. Unzen und eine Münznachfrage von rund 75 Mio. Unzen. Damit läge das Defizit bei mehr 26 Mio. Unzen, wobei das in anderen Bereichen benötigte Silber (Industrie, Medizin, Schmuck etc.) noch zusätzlich importiert werden muss!


© Redaktion GoldSeiten.de



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2021.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"