Suche
 

Enorme Goldinvestitionen - die bisherige Rally ist erst der Anfang

16.06.2016  |  Adam Hamilton
- Seite 4 -
Per Ende Mai betrug der Gesamtwert allen physischen Goldes, welches der GLD im Auftrag seiner Anteilseigner verwahrt, nur 0,175% der Marktkapitalisierung des S&P 500. Gegenüber dem 8-Jahrestief von 0,111% Mitte Dezember 2015 stellt das noch keine große Verbesserung dar. Die Gold-Positionen der amerikanischen Aktieninvestoren sind in diesem Jahr gerade einmal von etwas mehr als 0,1% auf knapp 0,2% gestiegen! Das ist noch immer ein völlig unerheblicher Anteil.

Die schlausten und erfolgreichsten Investoren raten schon seit Jahrhunderten, wenn nicht gar seit Jahrtausenden dazu, mindestens 5% des eigenen Investitionskapitals in Gold anzulegen. Als ultimatives Mittel zur Diversifizierung zählt das gelbe Metall zu den besten Möglichkeiten, ein Portfolio abzusichern. Wenn ein heftiger Crash den Wert der restlichen Anlagen in den Keller fallen lässt - beispielsweise der überfällige Bärenmarkt, den die Fed auf künstliche Weise immer weiter hinauszögert - dann verzeichnet Gold steile Kursgewinne und kann einen Teil der Verluste ausgleichen.

Es ist äußerst unrealistisch davon auszugehen, dass die Investoren kollektiv 5% ihres Kapitals in Gold investieren, doch es gibt zahlreiche Beispiele für Zeiten, in denen ihr Gold-Exposure zumindest deutlich höher war. Zwischen 2009 und 2012, in den letzten normalen Jahren bevor QE3 die Märkte völlig verfälschte, lag das Verhältnis zwischen dem Wert des GLD-Goldes und der Marktkapitalisierung des S&P 500 im Durchschnitt bei 0,475%. Auf dieses Niveau wird es zweifellos wieder ansteigen.

Das Gold-Exposure der Aktieninvestoren mittels des GLD war trotz der enormen diesjährigen Nachfrage nach Goldinvestments vor der dritten Runde der quantitativen Lockerungen 2,7x höher als heute. Allein um einen normalen Anteil an Gold-Positionen zu erreichen, müssen die Anleger also noch viel mehr Gold kaufen. Sollte es unterdessen an den Aktienmärkten zu einer ernsten Baisse kommen, ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass die Goldinvestitionen noch viel stärker zunehmen werden.

Der letzte Aktienbärenmarkt dauerte von Oktober 2007 bis März 2009. Der S&P 500, das Aushängeschild der US-amerikanischen Aktienindices, das die größten und besten Unternehmen des Landes beinhaltet, fiel damals um 56,8%. Die Goldbestände des GLD wurden im gleichen Zeitraum um 75,7% erhöht, was zum Anstieg des Goldkurses um 24,8% beitrug. Wenn es ausgehend vom im Mai 2015 verzeichneten Allzeithoch des S&P 500 zu einer neuen Baisse kommen sollte, dann würde eine vergleichbare Entwicklung heute dazu führen, dass die Goldvorräte des GLD bis auf 1.257,0 Tonnen anwachsen.

Ausgehend von der Höhe der Goldbestände in dieser Woche müssten die GLD-Manager dann weitere 375,8 Tonnen zukaufen - das stellt die enorme bisherige Erhöhung um 238,8 Tonnen eindeutig in den Schatten. Interessanterweise lägen Goldvorräte in diesem Umfang in der Nähe der 1.208,5 Tonnen, die der GLD während der letzten normalen Jahren, von 2009 bis 2012, im Durchschnitt besaß. Ich vermute jedoch, dass dieses Niveau bei der nächsten zyklischen Baisse an den Aktienmärkten weit übertroffen wird. Der GLD wurde erst 2004 ins Leben gerufen, während des letzten Bärenmarktes genoss er daher unter den Investoren noch kein gefestigtes Ansehen.

Seitdem hat sich der ETF zu einer Art Schwerlasttransport für Gold entwickelt, der die stärkste Antriebskraft hinter den großen Preisschwüngen darstellt. Die meisten guten Investoren wissen mittlerweile um die Möglichkeit, das Gold-Exposure des eigenen Portfolios mit Hilfe des GLD schnell und kostengünstig zu vergrößern. Die Zahl der Anleger und die Kapitalsummen, die während der nächsten Aktienbaisse wahrscheinlich in den GLD strömen werden, ist also viel größer, als die vergleichsweise bescheidenen Zuflüsse zur Zeit des letzten Bärenmarktes.

Die Investoren, die sich in den letzten Jahren infolge der offenkundigen Marktmanipulationen durch die US-Notenbank zu einer unbesonnen Selbstzufriedenheit haben hinreißen lassen, werden aus allen Wolken fallen, wenn sich die normalen Marktbedingungen schließlich wieder einstellen. Die künstlich aufgeblähten Aktienmärkte werden mit Sicherheit schneller einbrechen, als andere Märkte. Und je steiler und schneller der Absturz ist, desto mehr Investoren werden ihre Aktien abwerfen und stattdessen Gold kaufen wollen.

Ich habe mittlerweile mehr als 16 Jahre damit verbracht, Gold, Silber und die Aktien der Minengesellschaften intensiv zu studieren und aktiv zu handeln. Es kann kein Zweifel daran bestehen, dass der Aufstieg des GLD zur dominierenden Kraft es unmöglich gemacht hat, den Goldmarkt zu verstehen und dort gewinnbringend zu spekulieren, ohne die Entwicklung der physischen Goldbestände des ETFs mitzuverfolgen. Investoren, die dem Aktienmarktkapital, das mittels des GLD an den Goldmarkt strömt und wieder abfließt, keine Aufmerksamkeit schenken, gehen ein hohes Risiko ein, denn sie fliegen praktisch blind.

Hier bei Zeal sind wir schon seit Langem auf umfassende Analysen spezialisiert, die alle Faktoren berücksichtigen, die für einen gegebenen Markt von Bedeutung sind. Wir beziehen die Originaldaten direkt von der jeweiligen Quelle und rechnen alles so lange durch, bis wir genau verstehen, was die Kursbewegungen verursacht. Im Falle von Gold sind das heutzutage die Kapitalflüsse, die von den Aktienmärkten in den GLD strömen, und die kollektive Positionierung der Spekulanten an den amerikanischen Terminmärkten. Wenn Sie diese beiden dominierenden Preisfaktoren am Goldmarkt nicht genau beobachten, werden Ihre Bemühungen, niedrig zu kaufen und hoch zu verkaufen nicht von Erfolg gekrönt sein.

Mit unseren weithin geschätzten und schon seit Langem publizierten wöchentlichen und monatlichen Newslettern können Sie sich auf dem Laufenden halten. In diesen Analysen greifen wir auf unsere langjährige Erfahrung, unser umfangreiches Wissen und unsere aktuellen Recherchen zurück, um zu erklären, was aus welchen Gründen an den Märkten geschieht und wie Sie durch den Handel mit bestimmten Aktien am besten davon profitieren können.

Im Laufe der Jahre haben wir unseren Abonnenten mit hunderten von Trades im Gold- und Silberminensektor geholfen, ihr Vermögen zu multiplizieren. Derzeit bereiten wir uns auf eine voraussichtlich exzellente Kaufgelegenheit in diesem Sommer vor. Es ist höchste Zeit, sich bereit zu machen. Für nur 10 $ je Ausgabe werden unsere Newsletter Ihnen helfen, einen konträren Standpunkt einzunehmen, entsprechend zu handeln und hohe Gewinne zu erzielen. Abonnieren Sie noch heute!

Das Fazit ist, dass der junge Goldbullenmarkt hauptsächlich auf dem enormen Anstieg der Edelmetallinvestitionen beruht. Den bei Weitem größten Anteil daran hatten die Aktieninvestoren, die massenhaft Anteile an Gold-ETFs kauften, allen voran die Anteile am marktführenden GLD. Diese Migration des Kapitals zurück an den Goldmarkt ist noch lange nicht vorüber. Trotz der Konsolidierungsbewegung des Goldkurses in den letzten Monaten riss die starke Nachfrage nach den GLD-Anteilen auch im Mai nicht ab. In ihrer Gesamtheit liegen die Goldinvestitionen der Anleger auch heute noch auf einem viel zu niedrigen Niveau.

Die Investoren beeilen sich, ihre hauptsächlich aus Aktien bestehenden Portfolios mit Hilfe der GLD-Anteile zu diversifizieren, bevor sie von der kommenden Baisse überrumpelt werden. Diese Entwicklung hat gerade erst begonnen. Damit das durchschnittliche Gold-Exposure wieder einen halbwegs normalen, mit den Jahren vor QE3 vergleichbaren Wert erreicht, muss noch viel Gold gekauft werden. Was wir bislang erlebt haben, war also nur der Anfang einer gewaltigen Welle von Goldinvestitionen, die jahrelang anhalten und den Goldpreis dabei kontinuierlich weiter nach oben treiben wird.


© Adam Hamilton
Copyright by Zeal Research (www.ZealLLC.com)

Dieser Beitrag wurde exklusiv für GoldSeiten.de übersetzt. (Zum Original vom 10.06.2016.)



- Wie können Sie nun von diesen Informationen profitieren? Wir veröffentlichen einen bejubelten monatlichen Newsletter, Zeal Intelligence, der detailliert darüber berichtet, wie wir die Lehren, die wir aus den Märkten gezogen haben, genau auf unseren Aktien und Optionshandel anwenden. Bitte betrachten Sie es für monatliche taktische Handelsdetails und mehr in unserem Premiumservice Zeal Intelligce zu uns zu kommen ... www.zealllc.com/subscribe.htm
- Fragen an Adam? Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie diese direkt an meine private Beratungsfirma stellen. Bitte besuchen Sie www.zealllc.com/financial.htm für weitere Informationen.
- Gedanken, Kommentare oder Kritik? Schreiben Sie bitte an zelotes@zealllc.com. Auf Grund der atemberaubenden und fortwährenden Überflutung meines E-Mail-Postfachs, bedauere ich, dass ich nicht in der Lage bin, alle E-Mails persönlich zu beantworten. Ich werde alle Nachrichten durchlesen und weiß Ihr Feedback wirklich zu schätzen!




Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"