Suche
 

Altona Mining Ltd.: Bedeutende Bohrziele auf Roseby South identifiziert

01.08.2016  |  IRW-Press
- Zwei neue große sehr reichhaltige Kupferanomalien im Boden mit anomalen Gehalten von bis zu 4,6 % Kupfer auf Harvest und 5,6 % Kupfer auf Hobby.

- Beide Anomalien sind mit den Ergebnissen aus Altonas Lagerstätte Little Eva vergleichbar.

- Gesteinssplitterproben mit bis zu 14,4 % Kupfer und 0,74 g/t Gold auf Harvest und 23,3 % Kupfer und 2,9 g/t Gold auf Hobby.

- Das beste Ergebnis der wenigen in den 1990er-Jahren auf Harvest niedergebrachten Bohrungen war 74 m mit 0,52 % Kupfer und 0,11 g/t Gold.

- Die Bohrungen werden in den kommenden Monaten beginnen.

Altona Mining Ltd. (Altona oder das Unternehmen) gibt bekannt, dass das Unternehmen zwei neue große und sehr reichhaltige Kupferanomalien im Boden auf seinem sich vollständig in Unternehmensbesitz befindlichen Projekt Roseby South (Roseby South) in der Nähe des Mt Isa in Queensland abgegrenzt hat.

Roseby South liegt unmittelbar an der Südgrenze des Projekts Cloncurry des Unternehmens und MMGs großer Untertagezinkmine auf Dugald River (Abbildung 5).

Das Projekt Cloncurry unterliegt einem geplanten Joint Venture im Wert von 235,5 Mio. USD (JV) mit Sichuan Railway Investment Group (SRIG). Nähere Informationen hinsichtlich des SRIG JV finden Sie in der Pressemitteilung vom 2. Juni 2016.

Roseby South ist eine sich zu 100 % im Besitz der Altona befindliche Explorationsliegenschaft. Sie ist nicht Teil der Vereinbarungen mit SRIG. Das Projekt Roseby South besitzt zwei gewährte Explorationsgenehmigungen (Exploration Permits for Minerals, EPM), die eine Fläche von ungefähr 476 km2 abdecken (Abbildung 3).

Die Explorationstätigkeiten auf Roseby South sind der Beginn einer von Altona durchgeführten Kampagne zur Erweiterung ihrer Explorationsaktivitäten im stratigrafischen Fenster des Mt Isa. Mit dieser Verlagerung hin zu weiteren Explorationstätigkeiten, wurde eine Neubewertung von Roseby South durchgeführt nach seiner Rückgabe an Altonas Management im Jahr 2015 nach Ablauf einer Option auf das Projekt. Die Geländeprogramme begannen im April 2016 und zielten auf vererzte Korridore, die sich über die Länge der Liegenschaft des Unternehmens erstrecken. Die Geländearbeiten konzentrierten sich auf sehr genaue Bodenprobenentnahmen, Prospektionsarbeiten und geologische Kartierungen.

Die Anomalien Harvest und Hobby (Abbildungen 1, 2, 3 und 4) sind unter den zahlreichen Erkundungsgebieten, die sich in einer frühen Abgrenzungsphase befinden, die am besten definierten Ziele.

Für Harvest und Hobby wird ein RC-Bohrprogramm geplant und in Abhängigkeit des Explorationsfortschritts wird Altona ebenfalls ein oder zwei andere Erkundungsgebiete, die zurzeit bewertet werden, durch Bohrungen überprüfen. Verschiedene Abkommen mit dritten Parteien und sogenannte Aboriginal Heritage Clearances sind vor dem Bohrbeginn notwendig. Dies wird laut Erwartungen 2 bis 3 Monate in Anspruch nehmen. Eine Abbildung der Bodenanomalie auf der Lagerstätte Little Eva (Abbildung 4) wird ebenfalls zur Verfügung gestellt, um den Zusammenhang mit den Zielgebieten und der regionalen Analogie zu zeigen.

Altona wird den Markt über den Bohrbeginn informieren.

http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2016/36432/01082106_DE_AOH0777_Major Drill Targets Identfied (2).001.jpeg

Abbildung 1: Erkundungsgebiet Harvest - Abbildung der Kupferanomalie im Boden und Entnahmestellen der Gesteinssplitterproben.

http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2016/36432/01082106_DE_AOH0777_Major Drill Targets Identfied (2).002.jpeg

Abbildung 2: Erkundungsgebiet Hobby - Abbildung der Kupferanomalie im Boden und Entnahmestellen der Gesteinssplitterproben.


Die Ziele Harvest und Hobby zeichnen sich aus durch:

Bodenanomalien

Große und zusammenhängende Kupferanomalien im Boden mit ähnlichem Umfang und Gehalt (+1000 ppm Kupfer) wie die Kupferanomalie auf der Lagerstätte Little Eva des Projekts Cloncurry (546.000 Tonnen enthaltenes Kupfer und 295.000 Unzen Gold, Anhang 4). Die Spitzenkupfergehalte innerhalb der Anomalien liegen auf Hobby bei 5,6 % und auf Harvest bei 4,6 %. Ein betriebsinternes Verfahren, das eine schnelle und billige Analyse mittels handgeführter XRF verwendet, war der Schlüssel zur Abgrenzung dieser Anomalien durch in sehr engen Abständen entnommener Proben (Abbildungen 1, 2 und 4).


Anomalien in Gesteinssplitterproben

Anomale und oft hochgradige Kupfer- und Goldgehalte in Gesteinssplitterproben aus Aufschlüssen und Lesesteinen sowohl oxidiert als auch frisch. Es wurden zum Beispiel Spitzenwerte von 14,4 % Kupfer und 0,74 g/t Gold auf Harvest und 23,3 % Kupfer und 2,9 g/t Gold auf Hobby gefunden. Die Analyse der Gesteinssplitter erfolgte durch herkömmliche Vefahren (Anhang 3).


Hochgradige Bohrergebnisse

Auf Hobby wurden keine Bohrungen niedergebracht.

Auf Harvest zeigen die wenigen in den 1970er-Jahren (Tabellen 2 und 3) niedergebrachten Bohrungen das Potenzial für eine wirtschaftliche Kupfer-Gold-Vererzung. Zum Beispiel lieferte die von Placer im Jahre 1992 (Abbildung 1) niedergebrachte Bohrung:

74 m mit 0,51 % Kupfer und 0,11 g/tGold ab Oberfläche:

Einschließlich 8 m mit 1,65 % Kupfer und 0,18 g/t Gold und --12 m mit 0,77 % Kupfer und 0,23 g/t Gold


Günstige Gesteine

Auf Harvest und Hobby haben die geologischen Kartierungen Gesteinstypen, Alterations- und Elementvergesellschaftungen dokumentiert, die mit signifikanten IOCG-Lagerstätten in der Region übereinstimmen.


Große Strukturen

Die Ziele liegen innerhalb zwei großer tektonischer Korridore, die das stratigrafische Fenster Mt Isa durchschneiden und ebenfalls die Lagerstätten innerhalb des möglichen SRIG Joint-Venture beherbergen und Ressourcen mit 1,6 Mio. Tonnen Kupfer sowie 0,4 Mio. Unzen Gold enthalten (Anhang 4).


Historische Abbauspuren

Auf beiden Zielen wurden zahlreiche historische Abbauspuren identifiziert von übertägigen Schürfgräben aus den 1970er-Jahren bis zu Schächten und Tagebaugruben aus den 1920er-Jahren bis zu den 1940er-Jahren.


Geophysik

Während die Harvest-Anomalie die typischen magnetischen Charakteristika vieler IOCG-Lagerstätten in der Region aufweist, so liefert das neue Ziel auf Hobby keine zugehörigen magnetischen Signale in den regionalen Daten und wurde als Folge in der Vergangenheit übersehen. Die in der Alterationszone auf Hobby beobachteten Eisenoxidminerale sind überwiegend von Hämatit.

Eine detailliertere Beschreibung von Roseby South und jedes der Ziele finden Sie im Anhang (Anhang 2) zusammen mit der JORC Code Tabelle 1 (Anhang 3) zur Offenlegung der Explorationsmethodik. Obwohl die Ziele attraktiv sind, so ist der Gehalt der Oberflächenanomalien kein verlässlicher Richtwert für die Art irgendeiner möglicherweise zugrunde liegender Vererzung.

http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2016/36432/01082106_DE_AOH0777_Major Drill Targets Identfied (2).003.jpeg

Abbildung 3: Projekt Roseby South über Abbildung der Magnetik gelegt, welche die Lagerstätten, Zielgebiete und Explorationsgebiete der Geländesaison 2016 zeigt.

http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2016/36432/01082106_DE_AOH0777_Major Drill Targets Identfied (2).004.jpeg

Abbildung 4: ein Vergleich der Kupferanomalien im Boden auf Harvest und Hobby mit der Lagerstätte Little Eva. Anmerkung, Abbildungen in gleichem Maßstab und gleichen Farbtönen.


Über Altona

Altona Mining Ltd. ist ein an der ASX notiertes Unternehmen, das sich auf das Projekt Cloncurry in Queensland, Australien, konzentriert. Das Projekt beherbergt Mineralressourcen, die ungefähr 1,65 Mio. Tonnen Kupfer und 0,41 Mio. Unzen Gold enthalten. Die erste vorgesehene Entwicklung ist die Kupfer-Gold-Tagebaumine Little Eva und Aufbereitungsanlage mit einer Kapazität von 7 Mio. Tonnen pro Jahr. Altona hat eine Rahmenvereinbarung mit Sichuan Railway Investment Group zur vollständigen Finanzierung und Entwicklung von Little Eva geschlossen. Little Eva ist genehmigt mit einer geplanten Jahresproduktion1 von 38.800 t Kupfer und 17.200 Unzen Gold über mindestens 11 Jahre. Eine endgültige Machbarkeitsstudie wurde im März 2014 veröffentlicht.

1Bitte beziehen Sie sich auf die ASX-Pressemitteilung Cost Review Delivers Major Upgrade to Little Eva vom 13. März 2014, die die Information bezüglich dieses Produktionsziels und die prognostizierte Finanzinformation, die auf diesem Produktionsziel basiert, zusammenfasst. Das Unternehmen bestätigt, dass alle wesentlichen Annahmen, die das Produktionsziel unterstützen und die auf diesem Produktionsziel basierenden Finanzprognosen, die in der oben genannten Pressemitteilung erwähnt werden, weiterhin gültig sind und sich nicht wesentlich geändert haben.


Aussage der kompetenten Person

Die Informationen in dieser ASX-Pressemitteilung, die sich auf Explorationsziele, Explorationsergebnisse, Mineralressourcen oder Erzvorräte beziehen, basieren auf Informationen, die von Herrn Roland Bartsch, B Sc (Hons), Msc, MAusIMM und Herrn George Ross, Msc, MAIG zusammengestellt wurden. Herr Bartsch und Herr Ross sind Vollzeit-Mitarbeiter des Unternehmens und verfügen über ausreichendes Wissen und Erfahrung über diesen hier vorliegenden Vererzungs- und Lagerstättentyp. Ihre Tätigkeiten qualifizieren sie als kompetente Personen gemäß den Regeln des 2012 Edition of the Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves. Herr Bartsch und Herr Ross stimmen den hier eingefügten Informationen, die auf ihren Informationen basieren, in Form und Kontext je nach Erscheinen zu.


Kupfer-Äquivalent

Bei Anwendung bezieht sich der Kupfer-Äquivalent auf Kupfer im produzierten Konzentrat oder im Konzentrat einer geplanten Produktion. Es bezieht sich nicht auf den Metallgehalt der Insitu Ressourcen, Vorräte oder Bohrergebnisse. Der Kupfer-Äquivalentgehalt wird für den entsprechenden Vorrat unter Berücksichtigung des Kupfergehalts aus allen Metallen (NSR) d. h. Kupfer, Zink, Gold und Silber berechnet.



Für Fragen wenden Sie sich bitte an:

Alistair Cowden, Managing Director Altona Mining Ltd.
Tel: +61 8 9485 2929
altona@altonamining.com

David Tasker, Professional Public Relations
Perth
Tel: +61 8 9388 0944
David.Tasker@ppr.com.au

Jochen Staiger
Swiss Resource Capital AG
Tel: +41 71 354 8501
js@resource-capital.ch



Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Mineninfo
Altona Mining Ltd.
Bergbau
-
-
Minenprofile
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"