Suche
 

Citibank erhöht die Goldpreisprognosen für die zweite Jahreshälfte

24.08.2016  |  Redaktion
Die Analysten von Citi Research haben ihre Vorhersagen des Goldpreises für das dritte und vierte Quartal dieses Jahres leicht angehoben. Wie aus einer gestern auf Kitco.com veröffentlichten Meldung hervorgeht, rechnen die Experten damit, dass die politische Unsicherheit und die anhaltend hohe Nachfrage nach Gold-ETFs den Preis des Edelmetalls weiterhin unterstützen.

Nachdem die Bank zuvor einen durchschnittlichen Goldpreis von 1.325 $ im Septemberquartal und 1.280 $ im Dezemberquartal prognostiziert hatte, liegen die neuen Werte nun bei 1.340 $ und 1.320 $. Mit Blick auf das Gesamtjahr werde der Durchschnittskurs voraussichtlich bei mehr als 1.300 $ liegen.

Die Analysten gehen eigenen Angaben zufolge jedoch davon aus, dass die US-Notenbank den Zinssatz im Dezember anhebt und die Geldpolitik im kommenden Jahr weiter strafft. Ihre Preisprognose für 2017 liegt mit 1.280 $ daher unter dem aktuellen Kursniveau.


© Redaktion GoldSeiten.de



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"