Suche
 

Goldpreis: Monatliche Kursgewinne im September am höchsten

28.08.2016  |  Redaktion
Im Laufe der letzten 20 Jahre hat der Goldkurs im September im Durchschnitt die größten Anstiege verzeichnet. Die geht aus einem in dieser Woche auf GoldCore.com veröffentlichtem Artikel hervor.

Saisonal betrachtet ist der Herbst die beste Jahreszeit für Gold: Wie der folgende Chart zeigt, kann das Edelmetall im September und im November die größten durchschnittlichen Gewinne verbuchen.

Open in new window

Dem Artikel zufolge ist es unwahrscheinlich, dass sich daran in diesem Jahr etwas ändert. Angesichts der unsicheren makroökonomischen, geopolitischen und geldpolitischen Lage sowie der systemischen Risiken werde Gold in seinen traditionell stärksten Monaten wohl auch 2016 wieder steigen. Als weiterer Faktor werden zudem die US-Präsidentschaftswahlen im November genannt, die zu einer deutlichen Erhöhung der Volatilität an den allgemeinen Märkten und zu einem schwächeren Kurs des US-Dollars führen könnten. Für den Goldpreis wäre das eine zusätzliche Unterstützung.

Untypisch war die Entwicklung des Goldpreises mit Blick auf die Statistik im August dieses Jahres. Während der Monat in den letzten 20 Jahren im Durchschnitt zu den stärksten zählte, gab der Goldkurs in diesem Jahr nach. Nichtsdestotrotz habe sich der August als gute Zeit für Goldkäufe erwiesen, da die Preise nach der tendenziell zumeist schwachen Performance in den Sommermonaten niedrig sind und der Herbst oft deutliches Aufwärtspotential bietet.

Interessanterweise scheint sich die Saisonalität in den letzten Jahres etwas verschoben zu haben. Der folgende Chart illustriert, dass der Winter im Durchschnitt der letzten 15 und der letzten 30 Jahre üblicherweise eine Zeit der Kursgewinne war. Während des Bärenmarktes der jüngeren Vergangenheit sank der Goldkurs gegen Jahresende jedoch auf seine tiefsten Werte, bevor er sich im Januar wieder erholte.

Open in new window

Ob sich dieser neue Trend der letzten fünf Jahre auch 2016 bestätigt, bleibt abzuwarten. Dem Artikel zufolge sind die langfristigen Fundamentaldaten für Gold derzeit äußerst gut. Negativ verzinste Staatsanleihen, lockere Geldpolitik und zunehmende internationale Spannungen könnten dafür sorgen, dass sich der aktuelle Aufwärtstrend an den Edelmetallmärkten noch mindestens drei Jahre lang fortsetzt.


© Redaktion GoldSeiten.de



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"