Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Dieser eine Chart sollte Anleger ganz schnell zum Kauf von Gold und Silber veranlassen

14.09.2016  |  Steve St. Angelo
Das US-Finanzsystem befindet sich in ernsthaften Schwierigkeiten und der folgende Chart bestätigt dies. Anleger, welche die aus dem Chart ersichtlichen negativen Konsequenzen erkennen, müssten sich auf physisches Gold und Silber stürzen. Leider haben sich die Amerikaner aber durch die Mainstream-Medien in den Schlaf lullen lassen, die weiterhin vom ganz normal Trott berichten und davon, dass alles gut werden wird.

Allerdings ist genau das Gegenteil der Fall, denn die US-Wirtschaft und das US-Finanzsystem zerbrechen langsam unter dem Gewicht der massiven Verschuldung, der Nullzinsen und einer kollabierenden Energiebranche. Dies ist keine Situation, die für viele Jahre oder Jahrzehnte andauern wird. Es wird wahrscheinlich viel früher zum Zusammenbruch kommen, als die meisten Amerikaner glauben.

Warum? Das zeigt der im folgenden Chart erkennbare Beweis:

Open in new window

Dieser von dem Blog Political Calculations stammende Chart zeigt die exponentielle Zunahme der US-Verschuldung sowie des BIP, des Bruttoinlandsprodukts. Die meisten Leute haben Charts zur US-Verschuldung gesehen, die einige Jahrzehnte zurückgehen oder sogar bis zu den 1930er Jahren. Dieser Chart reicht jedoch bis zum Jahr 1791 zurück.

Sie werden feststellen, dass während die Schulden sich exponentiell erhöhten, das BIP der USA sich genauso verhielt. Dies bedeutet, dass unser BIP-Wachstum in Wirklichkeit nur fiktiv ist oder auf dem Hebeleffekt durch Verschuldung basiert. Der obere Chart zeigt Daten bis zum Jahr 2010. Ich habe manuell die Trendlinien der US-Verschuldung und des BIP hinzugefügt, um die aktuelle Situation darzustellen:

Open in new window

Nach den offiziellen Angaben der Federal Reserve (BIP) und von Treasurydirect.gov (Schulden) erreichte das BIP der USA im zweiten Quartal 2016 18,4 Billionen $ und die Gesamtverschuldung beträgt aktuell 19,5 Billionen $. Was an diesem Chart wirklich interessant ist, ist das eingefügte Diagramm zur exponentiellen Wachstumsrate. Ich war schon vorher der Meinung, dass die US-Verschuldung exponentiell steigt, aber ich dachte nicht, dass es derart massiv ist.

Wenn wir das Diagramm zur exponentiellen Wachstumsrate betrachten, können wir ganz deutlich erkennen, dass die Trendlinien der steigenden Verschuldung und des BIP stärker steigen als der exponentielle Trend. Das sind sehr schlechte Neuigkeiten für alle Amerikaner - ob reich oder arm.

Lassen Sie mich kurz erklären, was ein exponentieller Trend ist. Es ist die Verdoppelung der Zahl in jedem Zeitabschnitt. Beispielsweise besagt die 70er-Regel, dass sich 100 $ bei einem Jahreszins von 7% innerhalb von zehn Jahren auf 200 $ verdoppeln. Die Zahl wird sich dann auch weiterhin alle zehn Jahre verdoppeln (400 $, 800 $, 1.600 $, 3.200 $, 6.400 $ und so weiter und so weiter).

Nach Ansicht der meisten Wissenschaftler und Mathematiker kann eine exponentielle Wachstumsrate nicht nachhaltig sein ... sie führt also schließlich zum kompletten Zusammenbruch. Um es nochmal zu sagen: Die explosive Wachstumsrate der US-Verschuldung und des BIP lässt den exponentiellen Trend geradezu lahm erscheinen.


Die US-Staatsverschuldung steigt schneller als die exponentielle Wachstumsrate

Ich habe die US-Verschuldung von 1971 herangezogen, welche bei 398 Mrd. $ lag, und habe eine Verdopplung alle zehn Jahre angenommen und das Ergebnis dann mit den tatsächlichen Zahlen verglichen:


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2021.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"